Aris sucht Partner

Detlef

User
Hallo zusammen,

ich suche zu meinem Aris ein Modell was den Leichtwindbereich
abdeckt.
Das Modell sollte max. 3,4m Spannweite haben, möglichst 2teilige
Fläche, und wie beim Aris ein abnehmbares 2teiliges V Leitwerk oder aber ein
Pendel Kreuz.

Wichtig ist mir das das Modell robust ist, ähnlich dem Aris trotzdem aber
leicht genug um bei schwachen Bedingungen mitzuspielen.

Gruss:
Detlef
 
Partner für Aris!

Partner für Aris!

Hallo Detlef!
Da gibts meiner Meinung nur eines - Dragonfly von Valenta - 3.45m mit 2,1kg fluggewicht - stabile Rippenfläche mit durchgehendem Kohleholm - windenfest - sehr sauber gebaut und preiswert - ca 370,- ARF!!
oder dann in Voll GFK Sharon mit 3,6m.
 
Hallo Detlef,

der Eder Stefan hat auf der F3F German Open (Rügen)
den Crossfire sehr ordentlich bewegt - war die F3B Version.
Wenn Du den als F3J nimmst, müsste das passen !

Wendet sehr gut, trägt sehr gut und liegt fett in der Luft.

Peer
 
Schau mal in den Kleinanzeigen nach.

Ich finde das würde zu deiner Beschreibung sehr gut passen.

Leichtwindbereich: passt
mind. 2 teilige Fläche: passt (3-teilig)
max. 3,4m: passt
abnehmbares V-LTW: passt

:D

Und falls du einen reinen Segler möchtest, bei FVK einen Seglerrumpf dazukaufen und schon hast du zwei Modelle....
 
Hi,

was wiegt den dein Aris?

wenn er um die 2350g wiegt dann müsstest du auch bei fast null wind fliegen können. Die thermikleistung der F3F F3B modelle ist wirklich gut !wenn! man das Modell auch dementsprechend fliegt. sogar in der Ebene gehts weg wenn man mal auf 50m hochgestartet ist.

mein Aris ist super geflogen, doch mein Sting auch wenn in der Thermik schwerer zu zentrieren, da er nicht ganz so überziehsicher ist wie Aris, viking und skorpion, steigen super auch bei Bärten wie letzte Woche. Steiggeschwindigkeit 0,2m die dann auf 400m bis auf 1m gestiegen ist und dass an einem flachen Hang mit leichter Schichtbewölkung.
Denn meines Erachtens nach liegt der Vorteil nicht nur in der thermikempfindlichkeit eines Seglers sondern auch der Streckenleistung und des Profilwiderstandes.

Wenn du etwas nach unten verwölbst, spricht der Aris mehr auf thermik an.


viel Spaß beim Kurbeln in den sanften und leider immer weniger werdenden Oktoverbärten!

lg
Philipp
 
hi,

danke für die schnellen Antworten.

Den Dragonfly habe ich gehabt und war nicht begeistert.

Den Crossfire mag ich von der Form her garnicht
und würde ihn aus dem Grund auch nicht kaufen
zumal ich mehrfach gegen das Modell mit meinem
2380g schweren Aris geflogen habe und dabei
nicht schlecht ausgesehen habe.

Damit muss ich dem Philipp recht geben, der Aris geht auch bei
Leichtwind super.

Schönen Abend noch

Gruss:
Detlef
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten