AS 33 FES 1:3,6 ; Semi Scale von Flight Composites

FaNNMaen

User
neudeutsch :

NO RISK NO FUN
 

moze

User

Ich zitier mal daraus: ".... Das scheint mir der eigentlich beste Einfluß zu sein, ein gut ausgelegtes Winglet verbessert und stabilisiert das Flugverhalten, speziell im langsamen Kreisflug. Böse Zungen würden das als Trägheit bezeichnen. Falls jemand ein hypernervöses Modell ruhiger machen möchte, gibt es wohl kaum was besseres als Winglets. .... Nun kommt das aber: Was passiert, wenn ich das Flügelstück, was ich als Winglet verbaut habe, in die Ebene klappen würde? Die Flugleistung würde besser werden! Schade eigentlich. Also nochmal langsam zum Mitschreiben: Ein in die Ebene geklapptes Winglet ist leistungsmäßig immer besser als sein senkrecht stehender Freund. Viel mehr ist dazu nicht zu sagen. .... Also: Winglets bringen leistungsmäßig nur Vorteile, wenn wir ein Spannweitenlimit haben, ansonsten nicht. Im Schnellflug erst recht nicht. Einzig das andere Handling ist ein Argument, diese Flügelchen einzusetzen, die Flugleistung absolut nicht. Da ist ein Sichelrandbogen gleicher Größe erheblich besser. "

Geil geflogen!
War schön euch mal wieder zu sehen @Supo RS !!
Bis demnächst dann mal wieder an der Kante!

Grüße

Tim
 
Die Winglets an der 33ig machen beim Thermikfliegen schon Sinn und sind im normalen Geschwindigkeitsbereich keine echten Bremsen...aber wie Tim schon schrieb....man verliert doch etwas Dynamik bei höheren Geschwindigkeiten...ist halt immer ein Kompromiss...
Ich wollte einfach mal ausloten wie gut die 33ig ohne fliegt.
Die 33ig ist einfach ein schön dynamisches Segelflugzeug....und man kann auch in der Open Class bis 120m echt Spaß damit haben. Geht schon gut um die Ecke und beschleunigt auch ohne grosse Ablasser ganz schön.
Gruß Robert
 
Habe mir gestern auch die AS 33 in Doppelkohle abgeholt. Klar Juni nicht wirklich die perfekte Zeit um mit dem Bau zu starten. Aber wenn regnet....Ich werde kein EZW verbauen, da die AS 33 meistens am Hand geflogen wird. Motorisiert wird sie mit einem Leomotion Getriebe Motor an 6S mit 17x13 GM Latte. Besonderes: Verbaue einen Wasserballast mit 1 - 1.5l Wasser....
 
Hallo....
Ich würde nach der Servowahl in den Flächen gefragt...ich habe tatsächlich nur X10 auf allen Rudern...bei den inneren Klappen macht bestimmt das X15 1208 Sinn...
Für mich ist es aber auch wichtig die Servos unterputz inkl. Servohebel zu verbauen....das geht sicher auch auf der inneren Klappe....
Aber dort habe ich im Schnellflug nur minimale Ausschläge....ist halt die Frage ob man dort wirklich das stabilere und etwas stärkere Servo braucht....
Anbei mal der der Vergleich zu einer F3f Fläche mit X10 und LDS....das hält auch....Pitbull....
Gruß Robert
20210704_091425.jpg
 
Was ich nur extrem finde... den Pitbull fliege ich meistens mit 2.7kg oder auch leichter...
Die AS33 mit 7.5kg.....
Unfassbar wie gut der nicht ewig grössere Flügel das hohe Gewicht trägt....
Gruß Robert
 

n1970

User
Nach dem Verlust meiner Libelle habe ich die AS-33 als Nachfolger für sehr dynamisches Fliegen bestellt 😜 Sie wird beruflich eingesetzt und dadurch stark instrumentiert sein, u.a. mit Dehnmessstreifen. Anhand der Flugparameter sollen Belastungen (Flügelbiegemoment, Ruderkräfte, etc.) mithilfe der Machine-Learning Methode vorhergesagt werden. Ich habe ziemlich viele Ditex Telemetrie Servos übrig, welche ich hierfür einsetzten möchte, aber leider nicht mehr in Europa verkauft werden. Ich war es, der den Robert nach den Servos in den Flächen gefragt hatte. Da ich 20mm Ditex Servos zum Säue füttern habe, würde ich gerne innen 20mm einbauen, mittig 15mm und außen 10mm. Höhe soll auch 20mm (ggf. 15mm), Seite 20mm mit Seilzuganlenkung und Einziehfahrwerk mit 20mm. Antrieb soll ein Hacker A50-10L Turnado sein, oder vielleicht ein Klappimpeller Jetec xx (vielleicht kann mir jemand Rückmeldung geben, was max. reinpasst) dann auch mit 20mm Servos. Wenn ich sie dann habe, werde ich über den Bau ein bisschen posten.
Grüße, Nils
 
Hallo Nils....mir war nicht bewusst...das du die 33ig als Laboratorium ausrüsten wolltest...super interessant.
15mm Servos kriegt man sicherlich halbwegs vernünftig auf die 4 inneren Klappen....die 20mm stehen ein wenig zum Abschlusssteg raus.....würde ich nicht innen verbauen....
Ein 20mm habe ich auf Seitenruder vorne im Rumpf über Seile....
15mm passen auch auf Höhe....wird dann aber auch schon knapp mit der verdeckten Anlenkung in der Dämfungsflosse...(20mm passen da nicht rein)
Ich würde den Flieger nicht zu schwer bauen im Rumpf....zum einen werden dann die Biegekräfte in den Flügeln enorm hoch und wenn man auch bei schwachen Bedingungen etwas langsamer und steiler kurbeln möchte....ist ein Gewicht unter 8kg echt vorteilhaft....(sind aber nur meine Erfahrungen)
Gruß Robert
 
Als Schwingungsdämpfung des Flügels bei hohen Geschwindigkeiten und stärkeren Turbulenzen habe ich in jedes Winglet 50g Bleikügelchen gefüllt....das funktioniert gut.
Aber ich bin sehr gespannt...wenn solche Massnahmen sogar von dir vermessen werden.
Gruß Robert
 
Oben Unten