ASK 21, ASW 19 (3,3 m - 3,75 m – Topp-Rippin): Erfahrungen? Bausatz? Eigenschaften?

Obst

User
Hallo,

Ich möchte über den Winter einen neuen Segler bauen nur weiß ich nicht welchen darum wäre ich um Erfahrungsberichte wirklich froh.

Es sollte ein Semi Scaler sein zwischen 3-4m Spannweite, das wichtigste ist das er sich unkritisch und möglichst langsam fliegen lässt. Perfekt dazu wären natürlich noch gute Thermik Eigenschaften ;-)

Mir schweben momentan folgende Modelle vor:
ASK 21 3, 00m von topp Rippin
Oder die ASW 19 3,3 oder 3,75 m von topp Rippin

Hat da wer Erfahrungen damit gemacht wie die Qualität vom Bausatz her ist und die flugeigenschaften?

Oder kann mir wer was ganz anderes empfehlen? Ich bin dankbar für jede Hilfe.

Gruß Christoph
 
Segler

Segler

Hallo,hätte zwei rippin ASW 19,fliegt toll und kann ich sehr empfehlen.Der Aufwand ist bei den rippin Modellen etwas höher, allerdings kannst du dadurch sehr viele eigene Ideen verwirklichen.Die ASH 26 von beineke wäre auch ein Tip von mir,fliegt super und ist wie bei rippin ein richtiger Baukasten.Zu bedenken ist das keinerlei Kleinteile dabei sind aber da nimmt sowieso jeder etwas nach seinem Geschmack.
 
SB5 von Rippin , ist sehr gut in der Thermik unterwegs und hat tolle Handling-Eigenschaften. Kann sehr Langsam gekurbelt werden.
Fliege ich selbst seit 12 Jahren und ist mein absoluter Lieblingsflieger. Und ist preislich sehr interessant.

IMG_1202.jpg

Gruß ULI
 
ASW 19

ASW 19

Ich kann die ASW19 im vollen Umfang empfehlen.
Meine ist nun 9 Jahre und fliegt immer noch toll.
Habe sie am Hang im Schlepp und mit fes E Motor geflogen.
Erst mit 3 S und nun mit 6s 5000mAh .
Mit 6s ewige Flugzeit.
Es hat hier auch einen Bau that zur Rippin 19
 
3,25m ASW 24/27/28 mit RG15

3,25m ASW 24/27/28 mit RG15

SB5 von Rippin , ist sehr gut in der Thermik unterwegs und hat tolle Handling-Eigenschaften.

Sieht toll aus, die SB5.
Es geht hier zwar vorrangig um ASK 21 und ASW 19, aber mag viell. jemand kurz von seinen Erfahrungen mit den neueren ASW-Typen -24, -27, -28 und dem (ziemlich) aufgedickten RG15 Profil berichten ??
Da findet sich ja nur ganz wenig Info drüber...

vielen Dank
und schöne Grüße
 
Ich habe letztes Jahr die ASW 19 3.3m von Topp Rippin gebaut (Version mit der Flächenanformung am Rumpf). Ich habe bei der Bestellung die Störklappen weggelassen, dafür habe ich Wölbklappen verlangt. Somit ist es eigentlich eine ASW 19 ½. Der Bau hat enorm viel Zeit in Anspruch genommen, es wird nackter Rohbau ohne Zurüstteile geliefert. Die Flächen sind recht hart gebaut, das gefällt mir. Aber die 10mm GFK Steckung habe ich dann durch Stahl ersetzt, da biegen sich die Flächen nicht mehr so fest durch. Das Modell hat eine gute Massstabtreue. Ich habe den Segler mit einem Getriebemotor an 4S elektrifiziert. Wie bei vielen kleinen Semi-Scalern musste ich auch hier den Kompromiss zwischen wunderbarer Optik und mässigen Flugeigenschaften eingehen. Spass macht es alleweil.

20190705_111325.jpg
 
Ein Nachtrag zur ASW19 - 3.3m von Rippin. Am Hang lässt sie sich wunderbar landen. Ich würde sagen es ist ein guter bis idealer Semiscaler für ungeübte Hangflugpiloten, wenn es um die Landungen geht. Meine Wahrnehmung ist: Mit dem Modell kann alles einen Tick langsamer gemacht werden als gewöhnlich. Man braucht im Lee keine Schnellflug-Volte, die beim Aufsetzen ggf. wieder das Material beansprucht. Es ist erstaunlich wie langsam sie mit Rückenwind aufgesetzt werden kann. Aber auch das will geübt sein, das ist klar. Nur ist das Risiko viel kleiner, dass etwas zerstört wird, wenn es etwas langsamer geht und man etwas mehr Zeit hat zum reagieren. Die selbst hinzugefügten Wölbklappen sind dabei gar nicht mal so entscheidend, ich würde sie wieder weglassen, man kommt sehr gut ohne die Wölbies aus. Ein toller Flieger zum üben am Hang. Mir hat das Modell viel Hang-Frust genommen, und die Freude für gelungene Landungen am Hang ist zurückgekehrt (ich bin sehr ungeübt am Hang).
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten