ASK21 - ASW15 (Spw 4,4 m - 5 kg): Welche Antriebsauslegung?

Sewas,

Ich habe 2 Segelflugmodelle, ASK21 und ASW15 beide mit einer Spannweite von 4,40m und ca 5Kg die ich auf Höhe bringen möchte ohne Schleppmaschine...

Habe mich noch nie wirklich mit Elektroantrieben beschäftigt, deswegen wäre es sehr hilfreich wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Ein Startwagen steht zur Verfügung!

Gibt es auf dem Markt einen Impeller mit Gehäuse das man von Modell zu Modell wechseln kann?

Oder ein Aufstecktriebwerk das man auch umstecken kann?

Oder wäre am besten einen Elektromotor in der Nase einzubauen?

Gibt's auch was empfehlenswertes aus China? Hobbyking?

reichen 6 bis 8S?


Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

Fliegergrüße

André
 
Hi André,

viele Fragen. :D

Die billigste und wahrscheinlich effektivste Variante ist der Nasenmotor.
Modelle Deiner Beschreibung werfe ich mit Außenläufer und ab 4 Zellen.
Btw. bin ich kein Leichtathlet. ;)
 
Antriebe

Antriebe

Hallo,

3 - Möglichkeiten:

1. Nasenantrieb - wie zuvor schon erwähnt
2. Ema Scale - hätte da ein neues mit 1100W zu vergeben
3. Speziell auf deine Frage hin - Aufsteckturbine von WemoTec - wird fertig in der Gondel geliefert. Befestigung bei meiner wie beim EMA Scale mit 14 mm Loch auf dem Rumpfrücken.
 

Anhänge

  • IMG_2327.JPG
    IMG_2327.JPG
    70,6 KB · Aufrufe: 89
  • IMG_2606.JPG
    IMG_2606.JPG
    126,5 KB · Aufrufe: 55
Ist eigentlich ganz klar eine Zeit und Preisfrage ... was willst du ausgeben ....

.... 6 S reicht .... Bodenstart mit Flitsche (bei Kaltluftföhn), Startwagen bei Nasenantrieb , oder werfen bei starkem Nasenantrieb

- günstigste Lösung : Aufstecktriebwerk schraubbar gebraucht ... weil alle Welt auf Nasentrieb umbaut und du nur 1 Triebwerk brauchst bei 2 Fliegern ... und auch für jeden neuen Segler verwendbar ist ... keiner will die mehr ....

- Effektivität : Nasenantrieb ....

- am meisten Widerstand : Aufstecktriebwerk

- Show und am meisten Spaß mit Kaltluftföhn einklappbar

- am meisten Scale : einfahrbahres Klapptriebwerk ...

Auswahl ohne Ende .....


Meine Empfehlung : Nasenantrieb, 6S reicht ... 4S wär mir zu heiß ( Motor ) oder zu schwach für eine 5 kg Scale -Maschine , Motoren gibts genügend Hacker ....Hacker A50 , Torcman , Leo, oder Chinesen mit 50 - 60 mm Durchmesser , YEP Regler 90 - 100 A , Cfk-Luftschraube ... 1200 Watt - 1500 Watt Eingangsleistung sollten es sein ... ab 200 Watt /kg kannst eine Scale Maschine werfen

Motor innerhalb seiner Spezifikationen betreiben ... Laufzeit kann bis zu einer Minute betragen falls du in der Ebene 400 m Höhe möchtest .... also max 60 A bei normalen Motoren ... lieber zum nächst größeren Motor greifen und den mit weniger Ampere betreiben ... oder 2 Zellen mehr einbauen und mit 10 A weniger betreiben ....

Gruß Jürgen
 
Dem ist nichts hinzuzufügen! Du hast jetzt die Qual der Wahl! Funktionieren werden alle Lösungen - kommt halt darauf an, wo deine Prioritäten liegen...!

Ich selbst habe eine Röder ASK-21 mit 4,2m und Nasenantrieb. 5S an irgendeinem NoName China-Motor. Habe ich damals so als Bruch gekauft und hergerichtet. Fliegt einwandfrei, ist leicht zu werfen. Optisch halt Ansichtssache...
 
Segler mit Antrieb

Segler mit Antrieb

Sewas,

Ja Danke für die ganzen Anregungen...

ich habe schon 2 Segler mit einem Aufstecktriebwerk (ASK13 mit 6m und eine 5m KA6)...beide liegen noch Jungfräulich im Regal...
deswegen wollte ich mit den kleineren Modellen "anfangen"...
Flugerfahrung ist vorhanden...bin aber nur benziner oder früher Methanoler geflogen...Segler nur am Hang oder geschleppt...Leider bin ich zur Zeit in einem Clubin dem nur ich Schleppmaschinen hat und muss selber sehen wie ich in die Luft komme...;)

Eine Elektrische Flitsche habe ich auch (unbenutzt von Graupner)...ich denke ich werde mich für den Impeller entscheiden..nur nicht einklapbar...da ich diesen nur aufstecken bzw umstecken möchte...

Es geht ja nur um den Spassfaktor…

Also...kann mir jemnad sagen genau was ich brauche?
Oder wo ich es beziehen kann?
es muss nicht das Teuerste sein...Preis /Leistung sollte einfach passen...
bei Wemotec habe ich diese verkleidete Variante zum aufstecken leider nicht gefunden.

Vielen Dank
André
 
Wemotech Impellergondel ist nicht auf der Hompage ... zum Telefon greifen anrufen .... dann gibts die Gondel auch einbaufertig

Flieger genau beschreiben (sollte stabil gebaut sein ) ... mit vorraussichtlichem Endgewicht ... also mal genau wiegen alles durchgeben ... dann klappt das auch ...

.... ansonsten würd ich mal die Aufstecktriebwerke fertigmachen und auch fliegen ... zuviel Baustellen sind nix ...

Gruß Jürgen
 
Impeller

Impeller

Also,

Habe nun eigentlich alles da...

Impeller 120mm
Regler 160er Castle
Lipos

Probemodell wird die ASW 15 von HG Modell sein, diese sollte eh mal neu lackiert werden so ist es halb so wild wegen ein paar Löcher bzw Schlitze mehr...


Jetzt ist die Frage...wie habt ihr den Impeller auf dem Flieger montiert?
Wemotec hat nur Gehäuse bis 90mm?
Ich wollte schon ein paar schellen aus Aluminum machen und diese auch gleich als Verkleidung nutzen...aber das sollte doch auch einfacher gehen oder?
Und...Impeller hinter dem Steckungsrohr oder davor?

Fliegergrüße und danke!
André
 
ASK 21

ASK 21

Sewas Hermann,

Die ASK21 hat 4,2m...Hersteller weis ich leider nicht...




Nun zu der ASW15 mit Impeller...

Habe in den letzten Tagen den Impeller mit allem drum und dran in die ASW15 verbaut....

Heute morgen habe ich versucht zu starten...mit startwagen...leider baute das Modell mit 8S nicht genug Geschwindigkeit auf um abzuheben...

Jetzt am abend habe ich es nochmals mit 10S probiert...leider wieder nicht genug fahrt...

an was kann es liegen?

Modell hat jetzt mit 4,40m spannweite 9,4kg....


danke für Euren rat...

Fliegergrüße

André
 
Zu kleines Rad ... zuviel Widerstand ... Startwagen ist nicht zu empfehlen ... nimm eine Flitsche zum Starten und das Gummi richtig spannen . .. am Besten 2 fach Bungee Scale Gruss Jürgen
 
Wir haben heute eine FW ASW17 erfolgreich eingeflogen .... mit Startwagen und Kaltluftfön .... auf Gras war die Spur nicht gerade , steuern fast unmöglich... hat nicht geklappt Danach haben wir den Start mit dem Teichner Wagen auf der Teerbahn versucht und es hat geklappt beim 1. Versuch, Startstrecke gute 40m auf Teer.. aktives Mitsteuern mit dem Seitenruder bei der kleinsten Ausbruchtendenz funktioniert hervorragend Gruss Jürgen
 
Hallo André,

kannst Du bitte ein Bild von deiner ASK-21 hier einstellen.
Dann könnten wir abklähren von welchem Hersteller der Vogel ist.
Wenn sie einen orginalen Cockpitbügel am Rumpf hat und nicht aufgemalt auf einer durchgehenden Haube,
dann könnte es sich vielleicht um die geniale ENGHAUSER-ASK21 handeln die ich auch schon seit über 30 Jahren fliege.

Zum sicher und unproblematisch starten...da hat @FOX12 absolut recht. Mit Gummiflitsche!
Für die Scale Segler bevorzuge lieber lange 30m hochelastische Gummischläuche die man bei Bedarf verdoppeln kann, als die kurzen harten Katapultgummis.
So sieht der Start fast Scale aus und belastet die Flächenaufhängung nicht so sehr. Die Schnur mit Ring nicht zu lange machen, bis 1,5m reicht aus und verhindert
nach dem ausklinken ein eventuelles Verhaken am Modell. Deshalb ziehen manche diesen Schnuranteil der Flitsche noch durch ein Bowdenzugrohr.

An meinen ASK-21 Modellen habe ich den abschraubbaren Flitschenhaken am Rumpfboden unterhalb der Cockpitbügel-Position angebracht.
Passt problemlos.

Allzeit gute Start´s und Flüge mit deinen Modellen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten