ASW 15/17 Profilsuche

hebererm

User
Hallo zusammen,
ich habe vor längerer Zeit eine ASW15/17 in einer Abstellkammer gefunden und möchte diese wieder flugfähig bekommen.
Die Maschine hat einen Kunststoffrumpf, die Tragflächen sind in Holm-Rippenbauweise gefertigt. Die Tragflächen verfügen über Querruder und Störklappen, die über Bowdenzüge aus dem Rumpfinneren angelenkt wurden. Der Rumpf ist als E-Segler konzipiert, ob dies der Urzustand ist oder durch absägen der Rumpfspitze später herbeigeführt wurde ist mir nicht bekannt. Die Spannweite liegt bei ca. 3000mm. Flächentiefe an der Wurzelrippe liegt bei 210mm. Da die Tragflächen einige Beschädigungen aufweisen würde ich diese gerne neu aufbauen.

Leider habe ich keine Angaben zu Herrsteller oder ähnlichem.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen, den Hersteller herauszufinden, vorallem aber bei der Profilsuche zu helfen.
ich habe es u.a. mit einem HQ-2.5 - 14 probiert, dies kommt zwar nahe hin, ist aber zu dünn und kommt auch im hinteren Drittel nicht ganz hin.

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.

Gruß

Marc
 

Peer

User
Ich würde ein bewährtes Profil nehmen - wie Du es ja auch schon gemacht hast - und es auf den letzen 5 cm auf die Wurzelrippe
passend anspachteln - oder aber, wenn Du wieder Rippe bauen möchstest, diesen Bereich mit einer aufgedickten Beplankung versehen
und diese dann passend schleifen.

Gruß
Peer
 
Finde ich auch, wenn Du die Flächen schon neu baust. Insbesondere würde ich die für einen 3m Segler doch üppige Dicke von 14% bei 210 mm Wurzeltiefe schon ab Wurzelrippe etwas reduzieren. Mit 12% sollte der Flügel fest genug zu bauen sein und macht aerodynamisch dann weniger Zicken.
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo,

zeichne mal die gepante Geometrie auf, zeichne das Wurzelprofil ab und stelle beides hier ein.

14% ist bei 210mm viel zu dick und das HQ 2,5/14 dafür nicht die beste Wahl. Ich würde da bei SD 70xx / SA 70xx / AG suchen.

Hans
 

hebererm

User
Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Antworten, auf die Profilreihe HQ 2.5 10-14 bin ich beim durchforsten des Forums und auf diversen Seiten von Herstellern dieses Modelltyps gestoßen. Daher die zweite Frage, ob jemand evtl ein Modell diesen Typs mit diesen Abmessungen kennt und Hinweise auf den Hersteller hätte geben können.
Die anderen Profile werde ich gerne ausprobieren und mit der Profilanformung am Rumpf bzw. den Tragflächen vergleichen. Vielleicht ist ja ein passendes dabei bzw. eines, das angepasst werden kann. Eppler Profile im hohen 200er und 300er Bereich hatte ich auch schon verglichen.
Eine weitere Überlegung wäre, die Spannweite zu vergrößern, da der Rumpf sehr dick und wuchtig ist, könnte dies vielleicht auch zu einer günstigeren Flächenbelastung führen.
Ich werde mich mit Euren Vorschlägen weiter beschäftigen und auch Bilder vom Rumpf und der Profilanformung dem Beitrag hinzufügen.

Vielen´Dank:)

Gruß

Marc
 
Oben Unten