• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Aufstellung der verfügbaren Timer für elektrische Antriebe

Martin Kühschelm

Moderator Fesselflug
Teammitglied
Hallo,

inzwischen gibt es eine ganz nette Auswahl von Fesselflug-Timern. Da aber diese Timer teilweise in Privat-Initiativen entstehen, sollten wir mal beginnen alle Timer zusammenzustellen. So hat auch ein Anfänger oder Umsteiger schneller Zugriff auf seinen Wunsch-Timer.

Als erstes stelle ich hier mal die passiven Timer vor:
NameHerstellerDokumentationProgrammierbar über
FFTHermann E.serielle Schnittstelle, PC
FM-9 (und weitere Timer)Will HubinFM-9-overview.pdfFM-9 Programmier-Modul
Simple c/l timerIgor BurgerCLtimer_en.pdfJeti-Box
Control Line Motor Timer EFLA172E-fliteEFLA172Taster und Schraubenzieher
eTimerBernartoetimer-index.htmlMicro-Schalter
Module Vcc Arduino Pro-mini simpleOlivier Charlesvcc-indoor.monsite-orange.frArduino-Adapter
ECL-7 TimerDen's Model SuppliesE - Zee Control Line TimerTaster auf dem Timer
In Verbindung mit geeigneten Reglern führt die entstehende Überlast bei einer Bodenberührung zum Abschalten des Antriebs. Wenn der Regler einen Governor-Modus hat, kann der Regler zusätzlich dafür sorgen, dass die Drehzahl immer konstant bleibt, auch wenn die Batteriespannung absinkt.


Meine Empfehlung für den Fesselflug sind sogenannte aktive Timer, die die Drehzahl über den Regler steuern können und so für eine konstante Drehzahl in allen Situationen sorgen. Bei einer Bodenberührung kann der Timer dies erkennen und den Antrieb abschalten. Damit werden alle Komponenten vor Überlast und dem damit verbundenen Durchbrennen geschützt:
NameHerstellerDokumentationProgrammierbar über
FFS2go und FFS 2bHermann E.Hermanns Fesselflugschalterserielle Schnittstelle, PC, Taster u. Programmierbox
KR Governer timerKeith RenecleElectric CL, Timer-v-Keith-RenecleProgramming Card
FFS4-rcHermann E.FMT 10/2020Jeti-Box


Für besondere Ansprüche beim Kunstflug können Timer mit Lageerkennung eingesetzt werden. So kann der Timer die Drehzahl bei aufwärts gerichteten Figuren erhöhen, indem er das Steuersignal erhöht. Es ist aber nicht so wie bei den aktiven Timern, dass der Timer die Drehzahl überwacht und steuert. Der Timer gibt nur ein definiertes Steuersignal aus, das der Regler (mit Governor-Modus) einer bestimmten Drehzahl zu ordnet. Der Regler übernimmt die Drehzahl-Überwachung und -Steuerung:
NameHerstellerDokumentationProgrammierbar über
FF-Controler (auch für Einziehfahrwerk)W. MahringerProjekte#Fessel -> Anleitung Fesselflug-Controller.pdfserielle Schnittstelle, PC
active timerIgor BurgeriAccTimer_en.pdfJeti-Box
TIMER C/L V.4.0 und 6.0 (für Einziehfahrwerk u. 2-Mot.)Rogerio Fiorottihttp://www.metaenergia.com.brJeti-Box


Wer seinen Timer selbst basteln, programmieren und anpassen will, kann sich hier ansehen, wie es andere gemacht haben:


Wenn darüber hinaus jemand noch Tipps zur Arduino-Programmierung braucht, dann kann er sich an Rennsemmel wenden.


Wenn hier noch etwas zu ergänzen ist, gebt mir Bescheid.

Liebe Grüsse
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
SUPER!!!
Vielen Dank für die Aufstellung!

Ich hätte da auch gleich eine Frage zum KR Governer timer.

Als außenstehender Beobachter sieht es bei Modellen die mit diesem Timer ausgestattet sind oft so aus (und hört sich auch so an) das die Drehzahl im Steigflug und in den Figuren deutlich zulegt.
Also ein ähnliches Verhalten wie beim aktiven Igor Timer.
Hat der KR also eine Lageerkennung oder wie geht das?

Grüße
Frank Wadle
 

Martin Kühschelm

Moderator Fesselflug
Teammitglied
Hallo Frank,

schau doch mal auf Keith’s Website! Dort zeigt er ein Flugprotokoll, mit dem er zeigt, wie stabil die Drehzahl in allen Figuren bleibt.
Er sagt aber auch (undeutlich), dass man über die Gain-Einstellung mehr Power in den Figuren haben kann. Wie das genau funktioniert, sagt er nicht. Wie sich das bei der Drehzahl auswirkt, zeigt er auch nicht.

Aber vielleicht hat ja schon ein anderer damit experimentiert und läßt uns an seinen Erkenntnissen teilhaben?

Martin
 
Arduino Pro-Mini Timer

Arduino Pro-Mini Timer

Hallo,

nur der Vollständigkeit halber : Olivier Charles Lösung auf Arduino Pro-Mini Basis, sehr billig (Stückpreis unter 5 Euro , 3.6 Euro/Stück wenn man 5 kauft) , benötigt lediglich ein Servokabel und einen Taster.
Da der Arduino Pro-Mini keine USB Schnittstelle hat benötigt man auch einen FTDi adapter (2 - 3 Euro).
Die Parameter sind sowohl über PC als auch auf dem Feld mittels Blinkleuchte programmierbar.
Er hat sie für's Indoor Fliegen entwickelt aber der Timer dürfte auch in grossen F2B Modellen funzen.

Hier der Link :

https://vcc-indoor.monsite-orange.fr/index.html

PS: Wer die französiche Sprache beherrscht ist klar im Vorteil.

Grüsse aus Luxusburg, Gab aka Mitch41.
 

Martin Kühschelm

Moderator Fesselflug
Teammitglied
zusätzliche Funktionen

zusätzliche Funktionen

Hallo,

wer seinen Timer um zusätzliche Funktionen erweitern will, kann sich das Projekt von Tim Wescott ansehen: TUT

Vielleicht ist das auch etwas für EF1 ?


Martin
 
hier die Google-Übersetzung....

hier die Google-Übersetzung....

Der ECL 7 verfügt über dieselben Funktionen wie frühere Timer mit verbesserter Programmiersoftware, die den direkten Zugriff auf die einstellbaren Funktionen und eine zusätzliche Funktion zum Ein- und Ausschalten des Motorlaufwarnblinkens ermöglicht

Der E-Zee-Timer wird in Verbindung mit einem handelsüblichen elektronischen Geschwindigkeitsregler (ESC) und einem Elektromotor verwendet, um die Dauer und Leistung eines Control Line-Flugs voreinzustellen. Der Timer verfügt über viele attraktive Funktionen, insbesondere können Flugzeiten bis zu 10 Sekunden betragen. Dies ist ideal für diejenigen, die zum Hobby zurückkehren oder Flüge abschneiden möchten. Darüber hinaus verfügt der Timer über eine einstellbare Startverzögerung für den Solo-Betrieb und einen Motorwarner sowie eine LED-Anzeige, die das Ende des zeitgesteuerten Laufs anzeigt.

Ein Servoausgang dient bei Bedarf zum Einfahren des Fahrwerks

Für Anwendungen, bei denen der Timer nicht verfügbar ist, stehen ein Ferntaster und eine LED zur Verfügung (siehe Teilenummern ETB und ETL)

Der Timer wird mit einer umfassenden Bedienungsanleitung und einer Bedienungsanleitung geliefert.

Anleitungsvideos finden Sie hier: -

ECL6 Vid 1 Schnellstart
https://youtu.be/Vrx8-TyFPGg

ECL6 Vid 2 - Funktionsauswahl und Dateneingabe
https://youtu.be/dfx3_EtPXS0

Obwohl die Videos den Titel ECL 6 tragen, gelten sie auch für die ECL 7

Hauptmerkmale

• Motorlaufzeit: - Einstellbar von 10 bis 600 Sekunden in Schritten von 10 Sekunden
• Flugende-Warnungen - visuell (LED mit hoher Intensität) und Motorleistung "rülpsen"
• Motorleistung: - jederzeit einstellbar von Null bis Vollgas (über Potentiometer)
• Motor Sanftanlauf: - Einstellbar von 0 bis 10 Sekunden
• Motor läuft aus: - Einstellbar von 0 bis 10 Sekunden
• Programmierbare Startverzögerung (für Solo-Betrieb) 0 bis 90 Sekunden
• Fahrwerksservo (falls verwendet) - wird 10 Sekunden nach Beginn des Fluges eingefahren und 10 Sekunden vor Ende des Fluges ausgefahren. Nur für Flüge ab einer Minute verfügbar
• Power-Boost-Option ausschalten (3 Sekunden maximale Leistung)
• Der Druckknopf stoppt den Motor sofort an jeder Stelle während des Flugprofils
• Im Speicher gespeicherte Dauereinstellungen, damit der Flug mit einem einzigen Tastendruck wiederholt werden kann.
• Vorkehrung zur Anbringung von Ferntaster und Fern-LED
• ESC-Konfigurationsfunktion
 
Oben Unten