Aufstieg vom Coax

Gecko11

User
Jou,
Früher hieß es immer,
Wenn Du lernen möchtest nimmst den Rappi 50.
Kostengünstig Ersatzteile erschwinglich, und liegt wie ein Brett.
Aber mit der heutigen Technik geht's auch mit einem Rtf G6 Modus im Wohnzimmer.
 
Ohja... 😄😍
Muß auch mal meine Heli der Reihe und Größe nach fotografieren, seit 11-12 Jahren ... Selbst mein erster Really Conrad Koaxial Heli existiert noch, womit der Virus begann und ist sogar noch abflugbereit, da ich noch das letzte Hauptzahnrad über Ebay Polen noch ergattern konnte... 😊
Der Raptor hat dann relativ schnell nach dem Lager Problem nen Rumpf bekommen, da ich diesen Besenstiel Look irgendwie noch nie so richtig mochte. 😀

Sind beide Helis so im Maßstab 1:10,5, da sieht man mal was die Bell 222 eigentlich für ein kleiner zierlicher Heli im Orginal ist.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Jou,
Früher hieß es immer,
Wenn Du lernen möchtest nimmst den Rappi 50.
Kostengünstig Ersatzteile erschwinglich, und liegt wie ein Brett.
Aber mit der heutigen Technik geht's auch mit einem Rtf G6 Modus im Wohnzimmer.
Bist du du sicher das du einen TT 50 empfehlen möchtest da die Thunder Tiger Ersatzteillage verdammt mies aussieht, es wird ja nur noch der E-550S und 700er verkauft und gepflegt, und so Teilchen wie die Verbrenner Pitchwippe wird vom E-550S nicht passen und auch so Crash Teile zu bekommen wird langsam schwierig.

Möchte nicht wissen was passiert wenn ich von meinem Raptor 30 V2 mal die Kupplung verschlissen habe, und austauschen muss... Wahrscheinlich selbst neuen Belach' verkleben... 😂
 
Meine stehen inzwischen sogar schon griffbereit, in der Nähe vom Bett... 😂😄😆
Habe auch gerade den verunfallten Solo Pro 229 Nine Eagles Ec 145 Heli,
den Kopf repariert.
Richtig interessant wird es dann erst wenn es dafür keine Ersatzteile mehr gibt, und man probiert verbo(r)gene Blattlagerwellen irgendwie doch noch mal gerade zu hämmern.
Aber nun läuft der Kopf eigentlich besser und vibrationfreier, als vor dem Crash.
 

Anhänge

mcxer

User
Weil Hubis auch mal Defekte haben, nach einem Absturz sowieso i.d.R. E-Teile brauchen, kann ich nur jedem Einsteiger empfehlen was extrem Crash-Festes zu Anfang zu nehmen ( unschlagbar Kopter) oder was, was zumindest eine optimale E-Teile Versorgung hat.
Ansonsten braucht man 3 Jahre bis zum CP-Hubi fliegen bzw. gibt es einfach auf.
mfg
 
Wenn Henner mal sagt, wo und wie er gerne üben möchte, dann könnte man besser helfen.
.
Ja, was will er eigentlich und wohin, gute Frage.

Außer dem Coax habe ich nur Fläche. Hier eher einfach zu fliegende Geräte, gerne Richtung Scale. Keine Kunstflugambitionen.

Das gilt dann auch hier. Kein 3D! Das sieht toll aus, würde mich und meine alternden Reaktionen total überfordern. Rundflüge, Punktlandungen, kann auch mal ein Turn, Looping oder so sein. Eben eher was zum entspannt im Winter im Wohnzimmer oder wenn’s abends ruhig ist auch zum Abschluss auf dem Platz ne Runde drehen.

Ich sehe schon, Blade ist am Ziel vorbei, danke für eure guten Ratschläge. Schön wäre daher was kleineres, einfacheres aber schon Richtung echten Hubschrauber gehendes Gerät. Und idealerweise zu einer meiner L/S (Spektrum oder MPX) passend, damit wenn ich es einigermaßen kann, die Kleinen (und vielleicht auch meine AG-Schüler) gefahrlos im Haus, am Platz bzw. in der Uni oder im Hof üben können.

Grüsse von Henner
 

mcxer

User
Henner,

jetzt wird es doch schon klarer !
Ich denke, meine Vorgaben waren sehr ähnlich, ich freue mich auf den greifbaren Ruhestand und habe keinerlei 3D Ambitionen beim Hubi.
Dennoch kann ich bei Fläche durchaus auch eine Acht im Rückenflug.
Ich wollte aber in jedem Fall auch einen CP-Hubi fliegen können - was ich ja letztlich auch geschafft habe.
(allerdings - das darf ich auch sagen - es ist mir nicht wirklich leicht gefallen - trotz ausreichend Erfahrung mit Flächen.... )
Der Fleiß beim üben, der zeitliche Aufwand war allerdings nicht ohne ! Ohne das geht es aber nicht !

Da es bei Dir nur zwingend nach Hubschrauber aussehen soll, Du auch von drinnen fliegen sprichst, dann noch Spektrum oder MPX, bleibt so gut wie nichts übrig was ich kenne.

Kleiner ist auch nicht wirklich einfacher, nur günstiger, birgt weniger Gefahrenpotential und Abstürze sind im Optimal-Fall auch mal ohne Schaden.
Ich für meinen Teil habe auch entschieden, das ich keine CP-Hubschrauber in der Wohnung starte - meine Möbel sind einfach noch zu gut.
CP-Hubis hinterlassen beim Kontakt mit Möbeln oder Wänden durchaus bleibende Eindrücke !
( an Blumen oder ähnliches will ich nicht mal denken ! )

Für drinnen sehe ich daher nur Koax, Blade msr und ähnliche als grade noch machbar an.
( ja, auch ein Nano CP ist für viele noch Zimmer-tauglich - ich rate eher ab. Der macht draussen viel mehr Spaß )
mfg
Roland
 
Oben Unten