AXI 2808/24

Moin,
weil ich im anderen großen Forum keine Antwort bekommen habe versuche ich hier auch noch mein Glück :
folgendes Problem:::
Der Motor hat starke Anlaufprobleme und "wenn" er läuft hat er nicht die volle Leistung...
Der Steller TMM 25 pl war auf automatisches Timing eingestellt...
Einen anderen Steller hab ich schon ausprobiert, keine Änderung...
Ich tippe laienhaft auf einen Wicklungsschluss, da bei den Paarungen
gelb/schwarz und schwarz/rot ein deutliches Rastmoment zu spüren ist, jedoch
bei gelb/rot erheblich weniger. Die Spannung bei einer best. Drehzahl kann ich leider
nicht messen, bzw. müsste ich Gleich- oder Wechselspannung messen, und in
welcher Größenordnung??
Kann mir jemand helfen??

ICH DREH DURCH... TOTALE WINDSTILLE UND ICH KANN NICHT X-FREE FLIEGEN :)

Den Händler kann ich nicht fragen weil er bis zum nächsten WE im Urlaub ist, wir aber am WE Fliegertreffen haben . und ich gerne fliegen würde...

[ 04. August 2003, 21:54: Beitrag editiert von: mstr ]
 
hallo mstr,
der /24 und die anderen Axis sind bzgl. Regler und Taktfrequenz nicht sehr wählerisch. Daran wirds kaum ligen. Probleme mit (An-)Lauf gabs bei mir nur, wenn ich zu große und schwere Luftschrauben bei relativ hoher Spannung drehen wollte. Wenn er also mit einer kleinen, leichten Latte nicht läuft, ist er wohl hin. Irgendetwas zu messen macht nur Sinn, wenn der Motor läuft.
Meßwerte und Luftschrauben auf www.frach.de
Gruß Peter
 
Hallo, erstmal danke für die Antwort...
Das Messen hatte ich mal im Zusammenhang mit selbstgewickelten Motoren gelesen. In eine Ständerbohrmaschine einspannen und dann zwischen den Anschlüssen messen, natürlich ohne Regler etc...
Irgendwie sollte man dann einen Windungsschluß o.ä. erkennen...
PS Du kannst mich auch gerne JAN nennen :)
 
Oben Unten