Axi -Kugellager wechseln?-

Hallo allerseits,
ich habe einen Axi 2820/10, der schon einige Jährchen auf dem Buckel hat.
Leider habe ich seit einiger Zeit starke Vibrationen ab einer bestimmten Drehzahl (mit und ohne Propeller).

Ich tippe mal darauf, daß die Kugellager hin sind. Es gab weder Abstürze noch Nasenstüber auf die Welle, die scheint also okay zu sein.

Hat jemand schon mal die Kugellager gewechselt, wenn ja wie? :confused:

Oder doch lieber gleich einen neuen Motor, wäre aber schade, weil er ansonsten noch prima läuft.

Gruß
Oliver
 

gast_15994

User gesperrt
da du sie nicht mehr brauchst: rausklopfen ist okay.
wärme hilft, da sich der alusitz mehr dehnt als das stahllager. nicht über 120°C, damit verklebung und wicklung keinen schaden nehmen.

geht am besten mit einer alten etwas dünneren welle.

und leiste dir gute lager, nimm nicht den billig-china-dreckskram. da hast du sehr schnell wieder ärger.

SKF, GRW, FAG, IBU sind gute adressen.
guck mal bei ebay.

vg,
ralph
 
Ich krieg' die Lager nicht :cry: raus: innen ist alles glatt, es gibt keinen Ansatzpunkt, wo ein Dorn angreifen könnte. :eek:

Ich könnte die Lager höchstens noch rauspulen und zerstören, was nicht tragisch wäre, wenn der Lagersitz es aushalten würde?!??

Gruß
Oliver
 
Hallo Ralph,
dann beschreib mir doch mal bitte genau, wie Du die Lager ausbaust!

Beide Lager schließen doch innen bündigt mit dem Rohr ab, das durch die Mitte verläuft. Da gibts keinen Ansatzpunkt, um die Lager rauszudrücken oder irgendwie zu greifen.

Gruß
Oliver
 

gast_15994

User gesperrt
den schafft man sich mit dem verkanten der dünneren welle.
den alu ist weich,es schneidet sich wie brot mit einer scharfen kante gehärteten stahles......

2 ansatzunkte gegenüberliegend reichen.
habs ja nun schon oft genug gemacht.

ordentliche auflage ist dabei eminent wichtig - manchmal mach ich mir allein dazu einen dummie.
 
jetzt schnurrt er wieder

jetzt schnurrt er wieder

Mittlerweile läuft der Axi wieder wie am ersten Tag:)

Die Lager habe ich folgendermaßen rausbekommen:
- eine kurze Blindniete in die Lagerbohrungen einnieten.
- Lager ganz gemütlich mit einem 5 mm Dorn rausdrücken.

Wäre ich da nur eher drauf gekommen.....:rolleyes:......

Gruß
Oliver
 
Oben Unten