Böser Witz (englisch)

Gerald Lehr

Moderator
Teammitglied
A Pakistani arrives in New York City. Very excited, he stops the first person he meets. "Good day, Mr. American, thank you to accept me in your nice country, and..."

The person interrupts and says: "I not American, I Chinese."

The Pakistani continues on his way and meets another passer-by: "Thank you, Mr. American, for to let my family and me stay here in..." Again, he is interrupted before finishing his sentence:

"I no be American, I be Turk!"

The Pakistani continues on his way and meets another passer-by: "Mr. American, me thank you for the hospitality you give..."

"Hey bro, don't you see that I'm black? I'm African, not American."

He goes a little farther and meets another person and greets him. "Thank you for letting me come to your beautiful country", but the passer-by cuts him off:

"Senior, I am not American, I am Mexican."
"But I do not understand", answers the Pakistani, who by this time is quite distressed. "Where are all the Americans?"

The Mexican looks at his watch and replies: "Oh, they all work until five.
 

Gernot Steenblock

Moderator
Teammitglied
@ Lagu,

könnte man nicht so ohne weiteres. Man müsste erst die ganzen Nationalitäten ändern.
Wo triffst Du hier Mexikaner, Chinesen (schon eher) und Afrikaner (noch am ehesten)? Türken zu treffen gibt auch hier kein Problem.

Gut dafür haben wir Ukrainer, Russen und Polen.

[ 13. April 2005, 09:56: Beitrag editiert von: Dr.Fly ]
 
Tach auch,

bin Spielverderber ich weiss.

Frage 1: Versuchen die Amerikaner nicht in Reservaten am Leben zu bleiben anstatt bis 5 zu arbeiten?

Frage 2: Sind die Ukrainer, Russen und Polen hier gluecklich?

Nix fuer ungut
 

Gast_2222

User gesperrt
Tach Waliser,

Hier die Antworten:

ad 1: endlich ein "Boeser Witz"

ad 2: die Frage stellt sich auch anderen Nationalitaeten hier nicht. Gegenfrage: "hier", meint das D oder GB? Ich glaub eher D, Ihr habt die vom OP genannten Pakistanis sowie andere aus dem ehemaligen "Gemeinwohl"

Gruss, der Pfaelzer
 

BigBen

User
ad 1: Böse würde ich das wohl kaum nennen, wohl eher eine Erinnerung an vergangenes Unrecht. Der Völkermord der Amis an den Indianern wird nämlich gerne mal vergessen.

Nichts für ungut.
 
Oben Unten