B-Spatz

Hallo, liebe Oldtimer-Freunde!

Am letzten Wochenende ging mein L-Spatz 55 nach Italien und ich hatte eigentlich vor, denselben bis zum retroplane-Treffen 2007 nach dem Plan von Mario Raab noch einmal zu bauen. Jetzt habe ich mich jedoch entschlossen, auf die B-Spatz-Variante umzusteigen.
Der B-Spatz ist auf den Modellflugplätzen seltener zu sehen als der L-Spatz 55. Übrigens nicht zu verwechseln: L-Spatz und L-Spatz 55 !
Der erste L-Spatz war der B-Spatz mit vergrößerter Spannweite (von 13,20 auf 15,00 m). Dieser L-Spatz ohne "55" hatte die Flächen ebenfalls unterhalb der Rumpfoberkante - wie der A- und der B-Spatz. Beim L-Spatz 55 sind dann die Flächen in Richtung Schulter hochversetzt worden, ein Schulterdecker eben...
(Das habe ich alles in M.Simons Doku gelesen und gebe es hier nur weiter, weil nicht alle Oldtimerfreunde dieses schöne Buch besitzen.)
Eigentlich habe ich nicht gerne zwei Baustellen nebeneinander. In diesem Fall mache ich es, um den Spatzen auf jeden Fall vor dem retroplane-Treffen fertig zu bekommen... Wenn's eng wird, verlangsame ich halt den Libellenbau und gebe beim Spatzen ein wenig Gas. Ansonsten mache ich halt immer das, wozu ich gerade Lust habe - so soll's ja auch sein!
Ein paar Bildchen vorab:

Spatz Planung 001.jpg Spatz Planung 008.jpg Spatz Planung 013.jpg

Die Pappspanten (leider nicht ganz vollständig), die Dreiseitenansicht und das Photo seines bereits fertig gestellten Modells sind übrigens - wie kann es anders sein - von meinem geschätzen Freund Arnold Hofmann, in dessen Keller ich wühlen durfte. Herzlichen Dank für seine Unterstützung!


Gruß
Peter
 
Hallo Peter,
ich bin mir ziemlich sicher, dass so ein Spatz hier bei uns in Haltern auf dem Flugplatz Borkenberge steht.:)
Du brauchst doch sicher keine Fotos, oder.;)
 
Wow!!!

Wow!!!

Nur wenn's unbedingt sein muss :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Jungs, so stell ich mir Modellbau vor!
Also Christian, wenn Dich der Weg zuuufällig mal da vorbei führt, wäre ich Dir schon dankbar, wenn Du zuuufällig gerade dann Deine Digicam dabei hast. Bestimmt würden sich auch andere RC-Networkler darüber freuen.
Es muss auch nicht jeder Beschlag dabei sein, denn die Ohlweinsche Bauweise beherrsche ich noch nicht so richtig...
Also ein paar Bilder wären echt klasse!

Gruß
Peter
 
Maßstab ?

Maßstab ?

Hallo Peter,

ich würde mir wünschen, wenn Du auch hier, wie bei der Libelle dem Bau etwas erläuters - die Tipps und Kniffe helfen, nicht nur mir, manche Bauprobleme zu bewältigen!

In welchem Maßstab wird der B-Spatz?

Gruß Johannes
 
Hallo Peter
toll dein Projekt, wie groß soll er denn werden?
Stephan

Edit1: Johannes und mein Beitragen haben sich überschnitten, so 'ne Schlafmütze bin ich dann auch wieder nicht :D
 
Hallo,

für AEROMAX hab ich mal vor ein paar Jahren diverse "Spatzen" im Detail fotografiert, auch einen Scheibe A u.B - Spatz.

Die Fotosätze könnten im "Bedarfsfall" über AEROMAX bezogen werden.

Scheibe B-Spatz

MFI Fischer446.jpg

MFI Fischer445.jpg

MFI Fischer447.jpg

MFI Fischer448.jpg

Scheibe A-Spatz

MFI Fischer449.jpg

Alle Fotos: (c) by AEROMAX/H.-J.FISCHER

Gruß
Hans-Jürgen
 
Hi,

gute Infos über alle Scheibe-Flugzeuge gibt es auch in "Falkenhorst" von Gerd Zipper.



http://lesen.de/books/detail/-/iampartner/lefroogle/isbn/3705900595

Eine schöne Zeichnung nebst Fotos und Beschreibung auch noch hier:


Erhältlich hier:

http://www.modellsport.de/shop/shop...=TVVAHFEBZ45R224717790&PS=1&PID=156&showcat=1

Klar, natürlich auch im zweiten Band von Martin Simons "Segelflugzeuge 1945-1965".

Diverseste Original-Zeichnungsunterlagen über den Scheibe L-Spatz 55 wären bei mir vorhanden, leider nur auf Papier.

Gruß
Hans-Jürgen
 
Also so schnell kann ich es leider nicht machen. Ich fliege morgen erst mal nach Chicago und bin dann Freitag wieder zurück in Deutschland. Wenn es Samstag schön ist, kann ich mal zum Platz rausfahren und die Kamera mitnehmen. Der Spatz ist immer im Hänger, der Besitzer hat mir aber im letzten Jahr schon Unterstützung zugesagt, falls ich Unterlagen oder Fotos benötige. Peter, Du siehst, ich hatte schon vorgesorgt. Ich war damals etwas entäuscht, das es kein L-Spatz war und habe daher noch keine Fotos vorliegen.
Ich muß jetzt mal nachsehen, ob es wirklich ein B-Spatz ist und kein A-Spatz.
Hans-Jürgen weißt Du mehr von dem Spatzen in Borkenberge?
 
@ ...

@ ...

@ Hans-Jürgen

Danke für die tollen Spatzen-Bilder hier im Forum!!!
Das Buch von Jochen Ewald u.a. habe ich auch :), das von Gerd Zipper nicht. Muss ich mal meiner Frau bzw. den Kindern den Tipp geben (zwecks Weihnachten ...)
Diverseste Original-Zeichnungsunterlagen über den Scheibe L-Spatz 55 wären bei mir vorhanden, leider nur auf Papier.
Ich habe dieselben auch vom B-Spatz (von Arnold):) .

@ Christian

Guten Flug (Flüge)! Der Käpt'n soll Dich mal den Jumbo / Airbus fliegen lassen. Und dann machste einen Bericht in RC-N über die Rollwendigkeit und ... des Airliners ;) .

Bis denne

Peter
 
Das Buch von Jochen Ewald u.a. habe ich auch
Peter,

wollen wir neben "Cassius" den bekannten Mitautor Peter F.Selinger und den Zeichner Rainer Niedrèe nicht vergessen.......:D :D

@Christian,

ich kenn den B-Spatz aus Borkenberge nicht wissentlich....:( Ist das die D-2399...?)

Im Anhang noch ein Flugfoto eines A-Spatz, äußerlich ja kein Unterschied zum B-Spatz.



Foto: (c) by Jochen Ewald

Gruß
Hans-Jürgen
 
@ Hans-Jürgen

@ Hans-Jürgen

wollen wir neben "Cassius" den bekannten Mitautor Peter F.Selinger und den Zeichner Rainer Niedrèe nicht vergessen.......
... deswegen hatte ich ja gesagt
Jochen Ewald u.a.
Mit "u.a." meinte ich eigentlich die beiden. Sorry - ich wollte ihre Mühe nicht schmälern.

Gruß
Peter
 
@ Oldtimersegler

@ Oldtimersegler

Hallo Oli,
ich war gerade noch mal auf deiner schönen HP. Du bist ja der absolute Spatzspezialist. Deswegen eine Frage: Wie stark sind bei deinem großen Spatz die Rumpfgurte und die restlichen Verstrebungen ? Im Plan von Mario Raab sind 5x5 Kiefer bzw. teilweise Balsa vorgesehen bei ca. 3,90 Spannweite. Reicht das beim B-Spatz auch für 4,40 m Spannweite? Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich den Gitterrumpf bauen soll oder nicht. Die Bilder von Hans-Jürgen sind natürlich ein schwerwiegendes Argument DAFÜR. Wäre für mich Neuland. Aber grundsätzlich könnte ich ja für den B-Spatz-Rumpf konstruktiv die Vorlage von Mario Raab übernehmen.

Gruß
Peter
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo Pegter,

ich habe einen Rumpf für eine kleine Ka8b (1:3) in Messingrohrbauweise im Keller. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob das zu meinem Flugstil bzw. Landekünsten am Hang passt. Einmal verbogen...

Franz Schmid baut manche seiner Modelle (sind zwar meistens Motormodelle, aber was solls) in einer genialen Bauweise aus CFK-Rohren. Trick ist die richtige Verbindung an den Knotenpunkten. Er macht es auch Rovings und Sekundenkleber. Hält bei ihm perfekt.

Hans
 
Oben Unten