Balsaholzflieger vor Feuchtigkeit schuetzen

catdog

User
Hallo,
An alle erfahrenen Schlechtwetter Aircombatpiloten!;)
Bin gerade dabei meine Yak-9 fertigzustellen. Und da ist Wetterbedingt ( feuchte Wiesen & Landung ) das Thema Feuchtigkeit aktuell geworden.
Ich fliege Elektro und moechte wie bei meiner FW-190 von parkzone ( bin bisher immer Schaumzeugs geflogen ) im Rumpf einige Loecher als Lueftungsoeffnungen anbringen.
Frage: Wie schuetzt ihr Eure Flieger vor Naesse im inneren? Denn das Balsaholz wird durch Feuchtigkeit weich und wird sich sicherlich auf Dauer verformen. Oder?
Gruesse, catdog
 
Äh...Balsaflieger und Feuchtigkeit sind zwei Dinge die man unbedingt trennen sollte. Kannst natürlich alles imprägnieren, kostet dich aber ein paar Gramm.
Gruß Daniel
 
Daniel,
Wuerdest Du mir auch verraten, was ein alter Hase verwendet oder empfehlen wuerde.;)
Gruesse, Leo
 
Also meine StuKa hat nach Oberhausen im Keller zum trocknen gestanden und hat in Ahlen dann auch ihren Dienst versehen, bevor sie senkrecht Einschlug (nicht war, Uwe ;))

Also um Feuchtigkeit bei Balsafliegern mache ich mir keine Sorgen mehr. Die können mehr ab, als man denkt :eek:
 
Na ein wenig Feuchtigkeit schadet nicht, von außen sollte se schon ziemlich dicht sein, der Rest störrt nicht wirklich, sollst sie ja nicht gleich fluten. Zu trocken ist übrigens schädlicher;)
Gruß Daniel
 
....na dann bin ich beruhigt. :D Ihr muesst es als Veteranen wissen.
Ich glaube an Euch !!!:D:D:D
Erstflug meiner Yak-9 noch diesen Monat.
 
Ich will meine Yak so bekleben. Es waren Franzosen, die in der Roten Armee gekaempft haben. Kann aber nirgends im Netz eine Draufsicht finden. Geht mir um die Hoheitszeichen und die Kamuflage der Fluegel und des Hoehenleitwerks.
Kennt Ihr vielleicht eine Webseite.
 

Anhänge

  • pic_yak-3_nn_1b.jpg
    pic_yak-3_nn_1b.jpg
    23,3 KB · Aufrufe: 31
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten