Balsaknappheit?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Moin,

These:
Weil Balsa als Stützstoff für Windkraftanlagen vergleichsweise billig ist, und die Energiewende voranschreitet, gäbe es eine Balsaknappheit.

Müssen wir uns Sorgen machen, dass es bald gar keinen Stoff mehr gibt oder wird's halt nur teurer?

Oder ist das Ganze nur ein Gerücht?

Patrick
 
Mehrere Händler haben teilweise/ komplett leere Lager. Sachstand 25.11. anno 2020
Woran das liegt, habe ich nicht nachgefragt.....
Bzgl. deiner Sorgen musst du die Glaskugel befragen :p
Gruß
Frieder
 

hholgi

User
Naja, wenn ich mir die üblichen ARF Modelle ansehe ist da praktisch kein Balsa mehr dran.

Die Zeiten einer Curare die aus 3, 5 und 10mm Balsabrettchen geschnitzt wurde sind vorbei. Also keine Sorgen machen
 

hholgi

User
... es gibt aber noch mehr ModellBAUER als du vllt denkst. 🤨
Naja, ich bin ja auch Selberbauer ... aber wir sind halt extrem selten im Verhältnis zu den anderen.

Langer Rede kurzer Sinn... wer am besten zahlt bekommt nunmal das Material. Wenns die Windkraftanlagen sind ... meintwegen. Wenigstens bischen Öko :D
 
Dane-rc.dk hat angeblich seinen Verkauf eingestellt, bis wieder Balsa ankommt:
Link

Obwohl der Grund da Lieferverzögerungen wegen Corona angegeben werden. Kommt ja am Ende auf's Gleiche raus. Wenngleich man hoffen kann, dass Corona schneller weg ist als ein Hochfahren der Balsaplantagen oder das Finden von Alternativen Stützstoffen für die Windkraft.

Patrick
 

Eisvogel

User
War gerade im Keller, bei mir gibts keine Knappheit :D, alle Stärken, Formen und Maße reichlich vorhanden.

Ich war ja auch einer derjenigen, die lange bevor das Wort Corona-Hamsterkauf im Umlauf war, die Speisekammer und den Modellbaukeller vollgestopft haben :p
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Das Problem momentan sind die Frachtraten und Preise.
Es gibt wesentlich weniger Frachtangebot als nachgefragt und die Preise sind extrem gestiegen.
Vor allem bei der Luftfracht - es sind halt viel weniger Flieger unterwegs...
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Das genau weiß ich nicht. Jedoch werden andere Waren regelmäßig per Luftfracht versandt. Nun gibt es aber wegen Corona grundsätzlich weniger Flüge und die "normale" Luftfracht wird nun über die anderen möglichen Wege verschickt. Damit kommt es dort auch zu Engpässen.
Dementsprechend bleibt die Fracht, bei der die Transportkosten mehr vom Gewinn abzwacken länger in den Ursprungsländern liegen - und das egal wie es in normalen Zeiten verbracht wurde...

Erinnere mich an ein Gespräch mit jemanden der Branchenkenntnisse hatte, welcher im ersten Lockdown berichtete dass die Frachtraten von/nach Indonesien nun teilweise das 4xfache betragen. Und da wird schon Balsa angepflanzt...
Der Exporteur spekuliert dann vielleicht noch auf bessere Preise - sowohl für das Produkt, wie auch die Frachtkosten - und schon bleibt unser begehrter Rohstoff dort etwas länger liegen. Verdirbt ja nicht so schnell wie Mangos!
 
Meine Frage war ironisch gemeint. Glaubst du allen Ernstes, Balsaholz wird geflogen? Dann könnten wir es bestimmt nicht bezahlen.

Gruß Mirko
 

Eisvogel

User
Für was Corona alles herhalten muß...:rolleyes:

Wenn der tatsächliche Grund die Windkraftanlagen sind, dann ist das bald überstanden: Bei uns gibts fast keine Genehmigungen mehr und in anderen Ländern ist bald alles "verspargelt" (Ausdruck der Windkraftgegner, nicht meine Meinung).

Da das Zeug recht schnell wächst, wirds bald wieder reichlich geben, evtl. noch billiger, da Überschuss.
 

Dix

User

Eisvogel

User
Als Gegendarstellung könnte man schreiben, daß die Aufforstung von den für die Viehzucht brandgerodeten Flächen mit Balsa am schnellsten geht.
 

S_a_S

User
Balsaholz wird augrund des hohen Zellstoffgehalts zunehmend für die Herstellung von Klopapier eingesetzt.

Damit ist der Zusammenhang zu Corona hergestellt :)

Grüße Stefan
 
Leute, hört auf, so einen Blödsinn zu schreiben. Balas ist ein äußerst wertvoller Rohstoff, der ganz sicher nicht in Clopapier oder Windrotoren verbaut wird. Die Nachfrage ist weltweit stark angestiegen und Balsa muß als Naturprodukt ja erst mal nachwachsen und das braucht nun mal seine Zeit, selbst wenn stark aufgeforstet wird. Schlichtweg ist die Lobby von bastelfreudigen Abnehmern derart gering, daß den industriellen Abnehmern nun mal der Vorzug gegeben wird. Auch die Importeure, die Balsa meistens aus Südamerika einkaufen, haben da sicherlich den Bedarf falsch eingeschätzt und für die kleine Schar der Modellbauer nicht vorausschauend geordert. Und der hiesige Verarbeiter kann nur so viel messern, wie er als Rohplanke bekommt. Die allermeisten Vertreiber von Balsahölzern beziehen sowieso von Balsa Thoma.Wie Graupner seine Balsahölzer vertreibt, weiß ich nicht, denn Graupner hat eine eigene Plantage, die kooperativ betrieben wird.
 

gerwi

User
da GR insolvent ist, stellt sich die Frage, ob diese Plantage wieder in der Modellbaubranche gelandet ist...Graupner SJ (Korea)?...
 

Malmedy

User
Leute, hört auf, so einen Blödsinn zu schreiben. Balas ist ein äußerst wertvoller Rohstoff, der ganz sicher nicht in Clopapier oder Windrotoren verbaut wird.
Offensichtlich weißt Du ja, wer nun die tatsächlichen Großmengenabnehmer sind, wenn es nicht Windrad- und Klopapierhersteller sind.
Dann mach uns doch bitte mal schlau, damit wir nicht weiter "Blödsinn" schreiben müssen!
 
Mit Blödsinn meine ich, nicht sachbezogene Beiträge zu liefern. Es hilft einem Frager selten, wenn er keine vernünftige Antwort auf sein Problem bekommt.. Abdrift vom Ursprungsthema hilft da selten.
Es würde auch nicht dem Kern der Frage dienen, wenn ich eine allgemeine Erörterung über den industriellen Einsatz von Balsa abgebe. Google kann sehr gut weiterhelfen bei der Eingabe von "industrieller Einsatz von Balsa" .Bei der Herstellung von Zellulose kommt hauptsächlich Abfall aus der heimischen Holzwirtschaft infrage. Rotorblätter in heutiger Form werden ausschließlich aus Carbon, Aramit und Metalleinsätzen in Großformen gebacken.
Graupner hat mit Sicherheit die Balsaproduktion in Form einer Cooperative in eine eigene Gesellschaftsform eingebracht. Damit dürfte sie auch nicht in der Insolvenzmasse erscheinen. Sinn so einer Cooperative ist ja die Einbindung der dort lebenden Menschen, um deren Lebensstandard zu erhöhen und die Beteiligung auch für diese ertragreich und nicht ausbeuterisch zu gestalten.
 

Dix

User
... Windrotoren verbaut wird...
Dem muss ich widersprechen. Airex (Gaugler & Lutz) hat das Material erst unlängst wiederentdeckt!
Die Vorzüge sind beeindruckend. Das Material ist quer zur Faser praktisch dicht.
Man darf halt nicht die Brettchen längs einlegen (wie bei den z.B. ASW15A damals), sondern muss Stirnschnitt verbauen. Dann klappts auch mit der Kapillarwirkung. Und plötzlich bekommt die Herstellung der "grünen Energiequelle" ebenfalls einen grünen Touch...

Und gräbt uns die Angebote weg.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten