Bandsäge

_gm_

User
Hallo,

kann mir jemand eine Bandsäge für Modellbau empfehlen? Der Preisbereich sollte zwischen 200 und 300 Euro liegen. Brauchen tu ich die Säge zum Schneiden von dünnem Sperrholz, bis zu 19 mm Fichtenholz (bau von Holzboxen). Es wäre evtl. auch gut, wann man damit NE-Metalle sägen könnte.

Habe mir bisher folgende Maschinen angesehen und bin mir nicht schlüssig:
  • Holzstar HBS 251
  • Metabo BAS 260 Swift
  • Proxxon - MBS240/E

Viele Grüße
Gerhard
 

migru

User
Hallo Gerhard,

die Proxxon-Säge hatte ich mal. Hab' sie wieder verkauft, weil sie etwas klein und höllisch laut war. Vorteilhaft war die Drehzahlregelung, um auch mal Metall sägen zu können.

Seit 2 oder 3 Jahren habe ich die Metabo BAS 260 Swift. Bin damit sehr zufrieden und säge damit gelegentlich auch dickere Hölzer (Buche bis 26mm Dicke). Dünnes Sperrholz oder 19mm Fichte/Kiefer geht sie durch wie Butter. Man kann aber auch sehr ganau sägen, vorauf es ja im Modellbau auch ankommt :)
Kleiner Nachteil ist die nicht vorhandene Geschwindigkeitsregelung, um auch mal Metall sägen zu können. Es ist zwar mit einem Metall-Sägeblatt möglich, aber die recht hohe Schnittgeschwindigkeit ist eben nicht so ideal. Ich denke aktuell darüber nach, mir dafür einen Regler anzuschaffen.
Der Wechsel des Sägeblattes geht zwar sehr einfach und schnell, aber das Einstellen der Sägeblattführung ist etwas fummelig und braucht etwas Zeit.
Seit ich die Bandsäge habe, haben sich die meisten Sägearbeiten von der Dekupiersäge auf die Bandsäge verlagert ;)
 

Gast_35114

User gesperrt
hallo gerhard,

du solltest darauf achten das die säge nur 2 umlaufscheiben und nicht 3 räder hat (wegen erhötem verschleiß von dem säge-band )

ich spreche aus erfahrung, da bei mir ständig die bänder ab sind und bei nem spezi der nur 2 umlaufscheiben hat gibt es keinerlei probleme



grüsse

christian
 

FamZim

User
Hi

Man muß einstellen ob das Blatt abspringt oder nicht, das hat mit der anzahl der Räder nichts zu tun.
Mit 3 Rädern kann man breitere (grössere)Teille sägen !
Am Durchmesser der Räder endscheidet sich wie dick das Blatt sein darf, da zu dicke durchbrechen.
Niedrige Geschwindigkeiten braucht man nur für Stahl (sehr niedrige).
Alu, Kupfer und Messing nur Vollgas. (ein bischen Kerzenwachs ((Parafin)) hilft !

Gruß Aloys.
 

Nice

User
Hi,
schönes Thema. Da ich schon lange auf der Suche nach einer war hier nun meine Erfahrungen.

Von Proxxon und Co las die Finger, also auch Die aus den Baumärkten.
Schau bei Ebay rein, da stehen genug drin.
Schau das du auch günstig die Bänder und auch ggf Ersatzteile bekommst.
Einstellbarer Tisch ist hilfreich.
Günstig bekommt man die großen, wie aus der Schlachterei, wenn du Platz hast dann so was großes.
Ganz wichtig auch:
Wie ist das Band an der Durchführung geführt, da sollten Kugellager dran sein und müssen einstellbar sein.
Geschwindigkeitsregulierung sollte wenn möglich auch dran sein.

Ich habe zwar nicht so eine gefunden, aber letztens eine brauchbare geschenkt bekommen und, ein geschenktem Gaul....

Ach ja, die 2 Roller sind besser, je größer das Rad und länger das Blatt, je länger hält auch alles und hat meist auch mehr Power.


Hoffe das das etwas hilft.
 
Bandsäge

Moin Gerhard,

Habe die Proxxon seit 15 Jahren und sie läuft und läuft.
Ich baue mir viel selber (Motor-Modelle 1:4 und Segler bis 6 Meter)
ob Balsa oder Sperrholz,GFK-Platten- Alu bis 4mm es geht sehr viel mit dieser Bandsäge.
Ich kann nur gutes über diese Säge sagen.

Viele Grüße
Manfred
 
Zuletzt bearbeitet:

_gm_

User
Hallo,

vielen Dank für die vielen Tips. Tendiere momentan zur Metabo BAS 260 Swift, da mir ein ruhiges Betriebsgeräusch sehr wichtig ist.

Viele Grüße
Gerhard
 
Ich habe seit den 70er Jahren eine Wolfcraft Bandsäge,die ich selbst umgebaut und mit
einem Drehstrommotor versehen habe.Die Säge hat drei Rollen und eine große Ausladung.
Die Original Sägeblatter waren nichts (gibts auch nicht mehr) aber ich habe mir von Sägenreiter
https://ssl.kundenserver.de/s871260...nid=154e9c522e7389d/shopdata/index.shopscript
Sägeblätter bestellt,die halten super.Die Säge ist natürlich nicht perfekt,aber ich habe in all den
Jahren so viel damit gesägt (auch Alu zum Drehen bis 80 mm Durchmesser) und Bergeweise
Holz; ich möchte das gut alte Stück nicht missen.
Viel wichtiger als alle Gimmicks ist eine vernünftige Bandführung und Qualitätssägebänder!

Gruß Raymund
 

Aida_w

User
>>Meine alte B&D DN330 (Bj1978) hat 3 und ich kann das Problem nicht nachvollziehen?

Ich auch nicht!
Die habe ich auch etwa gleich lange Zeit. Leider gibt es keine Sägeblätter mehr, oder?
Und die Isolierung der Kabel zwischen Einsteckdose und Motor haben sich zerbröselt und der folgende Kurzschluss setzte die Säge erst mal außer Betrieb. Aber ansonsten: sägt und sägt und sägt....

Gruß
Tilmann
 
Oben Unten