BattGo von ISDT - Technologie jetzt bei Horizon Hobby

swoop

User
Ich habe heute den newsletter eines österreichischen Versenders aus OÖ (Name beginnt mit L) erhalten, in dem ein neues ISDT Ladegerät mit Zusatz Air beworben wird. Das unterstützt laut Produktbeschreibung BattGo.
 

BNoXTC1

User
Martin... das H605 air ist schon alt, wird im Newsletter abverkauft..

und es unterstützen so einige Geräte BattGo 😃
 

swoop

User
Hallo Karl!

Ich verfolge dieses Thema nur nebenbei. Fliege haupsächlich Segler am Hang und komme mit meinem alten Pichler Ladegerät gut durch, weil ich da oft mehr als 3 Stunden Flugzeit pro Akku habe.
 

swoop

User
war jetzt auch überhaupt nicht böse von mir gemeint 🤷‍♂️
Ist mir bewusst. Wusste auch nicht, dass der Lader schon länger am Markt ist. Habe mir nur gedacht, dass das ein Krüppelding ist, wenn ich es nur mit der dazugehörigen App bedienen kann. Sowas mag ich normal nicht, Andere stehen drauf! 😉
 
Auch wenn es emotional bewegt - hier ist das AIR System angesagt.
Das nackte BattGo hat einen eigenen Thread - also denkt bitte daran!
Hallo lieber Gerd,
war längere Zeit hier nicht umtriebig und würde dich bitten, mir den Link zum "nackten BattGo hier einzustellen oder meine Anmerkung in das richtige Thema zu verschieben..
Hab mich tot gesucht.
Wollte nur eines loswerden:
Bin nicht an der BattGo Technologie interessiert
SMART_BATT_PP_1.jpg

SMART_BATT_PP_4.jpg

und habe mir bei Stefan lediglich einen 4S, 2400 mah BattGo gekauft, weil er von den Abmessungen genau in ein bestimmtes Modell passte.
Ich hab zwar den von dir getesteten RC-620 aber der hat die BattGo Technik nicht.
Außerdem rüste ich immer auf 4mm Goldkontaktstecker/ Buchsen um.
Meine Frage:
Ich schneide das dünne, dritte schwarze Kabel einfach ab?
Oder muss ich die kleine Platine ausbauen, damit der Akku die Storage Funktion verliert?
Hab allerdings gelesen, dass diese Funktion in der Voreinstellung auf "off" ist.
Vielen Dank für eine Antwort
Gruß vom Niederrhein
Uli

*** erledigt, hierher verschoben - Gerd ***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Achtung mit einfach abschneiden. Wenn Du vorher z.B. das automatische Entladen auf die Lagerspannung aktiviert hattest,
bleibt das erhalten. Also vorher alles deaktivieren (mit einem noch BattGo fähigen Lader) und dann kannst das dritte Kabel
abschneiden und einen ganz normalen LiPo nutzen.
 
Uli, warum hast du dir nicht einfach den Xtron lipo gekauft? Die haben die selben Abmessungen.
Hallo Karl,
Vergleich.png

die Abmessungen sind leicht unterschiedlich und dieser Millimeter hätte bei meinem Modell nicht gepasst.
Außerdem hat Stefan auf den BattGo 30% Rabatt gegeben (23,79€) und der XTRON kostet 32,99€
Bei gleichen Werten: 30/ 60C
 

BNoXTC1

User
Hast du diesen mm auch kontrolliert? Die BattGo sind xtron.. also warum sollte da, außer bei der Länge ein Unterschied sein 🤷‍♂️ 😃
aber ist auch egal.. programmiert den BattGo halt um..
 
Karl, wie soll ich das kontrollieren?
Dann müsste ich doch beide kaufen.
Hab auf die angegebenen Werte vertraut
 
Vergleich1.JPG

Bin an dem Modell von 3S (oben) auf 4 S umgestiegen
Der 4S ist eine Idee länger aber für mich waren die Breite und Höhe wichtig
Falls du neugierig bist, für welches Modell das wichtig ist, kann ich das gerne posten
 
Das Bild passt nicht zum Thema aber für Neugierige werde ich an geeigneter Stelle hier gerne einen Baubericht machen:
Akku.JPG
Es handelt sich um einen Flugzeugschlepper.😲
Der Akku sitzt in einem vorgegebenen engen Raum, deswegen darf er keinen Millimeter zu groß sein.
(Es soll ja Modellflieger geben, die tragen ihr Modell noch zur Startbahn):D
 

Moe78

User
Habe dieses Thema schon lange nicht mehr verfolgt, aber es wundert mich nicht dass BattGo sich nie durchsetzen konnte. Hatte mir damals als es mit BattGo losging das ISDT T8 und die damals weltweit einzigen erhältlichen BattGo Lipos gekauft. Fand es eine nette Spielerei ,leider hatte mir die Selbstentladefunktion beide Lipos zerstört, da es sie bis 0V entladen hat.
Ab da habe ich mich nicht weiter dafür interessiert, braucht man einfach nicht.

Habe auch nie verstanden warum ISDT immer noch Geräte mit BattGo hergestellt hat obwohl es dafür mit Sicherheit keinen Markt gab. Außer SLS wüsste ich jetzt niemanden der BattGo fähige Lipos vertrieben hat, mal von den allerersten abgesehen die es nur bei Banggood gab.

Ich bin zufrieden mit den ISDT Geräten, habe erst kürzlich das P20, den FD 200 und das 400W Netzteil meiner Sammlung hinzugefügt. Alle 3 haben die BattGo Funktion ,wobei sich mir der Sinn bei dem Netzteil nicht erschließt.
Von mir aus soll ISDT die BattGo Funktion per Firmwareupdate entfernen, mir ist das egal.
 

onki

User
Solche Statements kommen meistens von Menschen, die den Vorteil darin nicht sehen oder nicht sehen wollen.

Wenn jeder so denken würde, dann würden wir heute noch das Steinrad durch die Gegend rollen.
Ich nutze die Entladefunktin nun seit gut 2 Jahren und hatte noch nie ein solches Problem.

Was sein kann ist dass sich bei extrem langem Nichtgebrauch die Akkus weiter entladen. Da muss man den Akku aber schon ein Jahr nicht anschauen und dann ist man irgendwie selber schuld.

Nunja - Es wird nie ein Lösung geben, die die altbackene Modellflieger-Klientel allumfänglich zufriedenstellt.
Kann man ja auch gut an den Verbrennerfliegern sehen, die heute noch große Zündakkus nutzen.
Dabei hatte Robert Bosch vor über einhundert Jahren schon eine bessere Lösung.

Gruß
Onki
 

flymaik

User
Es wird aber auch nicht besser, jeden als ewig gestrigen zu bezeichnen, der das System aus den verschiedensten Gründen ablehnt.
An einer umfangreichen Verbreitung stand man sich durch die Festlegung des Stecksystems , der Akkuauswahl un doch recht begrenzter Nachrüstmöglichkeit, selbst im Weg.
Dadurch ist nicht nur mein Interesse an dem durchaus interessanten System, schon im Anfangsstadium erloschen.
 
Oben Unten