• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

BATWING - der Fledermaus NURI

TomKe

User
Hallo,

kurzes Update.
Die Platine für die Mittelrippe ist fertig verlötet. Ist ein wenig eine knifflige Arbeit bei der man sich Zeit lassen sollte und auf alle Fälle entspannt ans Werk gehen muss.
Ich hab festgestellt das die Temperatur an der Lötspitze nicht zu hoch sein darf, so ca 320-350 Grad.
Zum Schluss unbedingt die Platine, vor dem Einbau, durchmessen. Mit einem Ohmmeter (Durchgangsprüfung) damit man nicht irgendwo einen Kurzschluss oder eine Kontaktunterbrechung hat.
7.12 (7) RCN.jpg

Des weiteren habe ich mit den Vorarbeiten laut Anleitung begonnen. Bei den Flächenarretierungen sollte man auch sehr sorgfälltig arbeiten damit nix schief geht.
Es sind verschiedene Teile für die rechte und die linke Fläche.

7.12 (13) RCN.jpg
7.12 (14) RCN.jpg

Auf dem zweiten Bild sieht man wie es aussehen sollte.:cool:

Danach geht's mit den Flächen weiter.


Grüße aus Tirol
 

TomKe

User
Als nächstes wird dann die Mittelrippe fertig vorbereitet, der Federstahl für die Arretierung gebogen und der GFK Teil inklusive des Führungsbereiches ordentlich geschmiert. Wenn die Platine und die Arretierung soweit fertig sind wird das ganze mit UHU Endfest (oder was gleichwertigem) verklebt. Ich muss sagen die Bauanleitung ist sehr ausführlich und genau, es bleiben eigentlich keine Fragen offen.
9.12 (31)RCN.jpg
A1 (326).JPG
Die weiteren Vorbereitungen stehen nun an. Der Bau der Flächenverbinderaufnahme (ist das richtiges Deutsch?) ist schnell erledigt, da alle Teile super passen. Der CFK Stab sollte auf alle Fälle eingefettet werden, ich hab die Verbinderaufnahmen für beide Flächenhälften auf einmal gemacht und versuchsweise nur eine, mit Silikonspray, eingefettet. Dummer Versuch...:rolleyes:
9.12 (44)RCN.jpg
A1 (397).JPG

Die nächsten Tag geht's weiter.

Güße aus Tirol
 

Onyx

User
Hallo TomKE,

schön das du mit dem Bau vom Batwing klar kommst.

Du bist ja einer der Ersten ;).

Deinen Hinweis mit der Löttemperatur habe ich gleich in die aktuelle Bauanleitung übernommen.

Danke
Christian
 

TomKe

User
Hallo Onyx,

das freut mich wenn Anregungen/Feststellungen von den Konstrukteuren übernommen werden.🙂

Des weiteren freut's mich sehr einer der ersten sein zu dürfen.
Wenn es gewünscht ist werde ich den Bau auch weiterhin dokumentieren und hier rein schreiben. Es gibt ja immer wieder einige Handgriffe die jeder anders macht.
Und für einen recht unerfahrenen Modellbauer wie mich (ist erst mein zweiter Bausatz) ist so ein Thread auch hilfreich.

Mit freundlichen Grüßen Tom
 

TomKe

User
Weiter geht's!

Weiter geht's!

Hier mal einige Bilder der fertig verklebten Mittelrippe. Ich finde die richtig Super!
7.12 (11)RCN.jpg
7.12 (9)RCN.jpg
7.12 (10)RCN.jpg
Danach hab ich die Winglets gemacht und die Anfangs- und Endrippen laut Anleitung vorbereitet.
9.12 (35)RCN.jpg
9.12 (38)RCN.jpg
9.12 (46)RCN.jpg
Danach ging es, mit tatkräftiger Unterstützung meiner Kinder, an das heraustrennen der Rippen und zusammenkleben des Verbundes aus den Rippen R1B bis R3 mit der Flächenarretierung und dem Verbinderkasten. Nun wieder trocknen lassen...:)
A1 (487).JPG
Da die Kids noch recht klein sind ist die abendliche Bauzeit doch ein wenig begrenzt, ich bin aber zufrieden.
 

TomKe

User
Wenn bei allen Rippen die Ausnehmungen für die Kiefernholme angepasst sind (oben und unten...), wird als erstes der untere Holm und die untere Beplankung eingesetzt. Diese beiden Bauteile werden noch nicht verklebt. Bei den Rippenfüssen, die in die Schablone eingreifen, ist ein passender Schlitz ausgelasert um die Beplankung dort zu positionieren. Ist wieder ein gut durchdachtes Detail, das sehr hilfreich ist.
9.12 (50)RCN.jpg
Als nächstes wird die Intro-Nasenleiste eingesetzt, im rechten Winkel ausgerichtet und danach mit Sekundenkleber verklebt. Diese Intro-Nasenleiste hat später die Aufgabe etwaige Kräfte, durch Schläge auf die Nasenleiste, zu verteilen und die Fläche damit zu entlasten. Beim Bau gibt die Intro-Nasenleiste die Abstände der Rippen vor, bzw. fixiert die Abstände im Nasenleistenbereich.
9.12 (55)RCN.jpg
Wen die Intro-Nasenleiste verklebt ist wird der obere Kiefernholm mit Weißleim eingeklebt und fixiert.
9.12 (57)RCN.jpg
Nach dem trocknen werde ich noch ein genaueres Bild vom unteren Holm und der Beplankung machen, damit man das richtig sieht.
Ist eine wohl durchdachte Sache.
Mir geht's so das ich durch diese Super Detaillösungen immer mehr Freude am Bau des Batwing bekomme und mich schon mächtig auf den Erstflug freue.:)
Der nächste Arbeitsschritt wird die Verklebung des unteren Holmes und der Beplankung mit Seku.
Mal schaun ob ich am Sonntag dazu komme, Morgen ist erst mal Weihnachtsfeier angesagt, da sind am Samstag keine genauen Arbeiten am Plan. :D
 

TomKe

User
Batwing

Batwing

Also hier die Fotos zum unteren Holm und der Beplankung. Wie man sieht wird der Holm mit der Beplankung nach oben gedrückt, dann wird (siehe vorheriger Post) zuerst der obere Holm verklebt. Danach wird der untere Holm und die unter Beplankung mit Seku verklebt.
9.12 (67)RCN.jpg
9.12 (68)RCN.jpg
Nun geht's an die Holmverkastungen. Diese sind gleich nummeriert wie die Rippen. Die Passgenauigkeit ist super, es ist kein nacharbeiten erforderlich. Wie man am zweiten Bild sieht schauen die Nummerierungen Richtung Endleiste.
9.12 (61)RCN.jpg
9.12 (70)RCN.jpg
Vielleicht geht sich später noch ein Eintrag aus.
Bis dann.
 

Onyx

User
Nun geht's an die Holmverkastungen. Diese sind gleich nummeriert wie die Rippen. Die Passgenauigkeit ist super, es ist kein nacharbeiten erforderlich. Wie man am zweiten Bild sieht schauen die Nummerierungen Richtung Endleiste.
Anhang anzeigen 2060725
Danke für deine ausführliche Baudokumentation. Hab doch gleich noch 2 Fehler bei den Beschriftungen der Holmverstärkungen gefunden.

Holmverkastungen.jpg

Wird gleich in die nächste Serie eingearbeitet.

Gruß
Christian
 
Hallo Leute,

nachdem nun doch schon einige Bausätze im Umlauf sind, möchte ich mal ein kurzes Resümee mitteilen:
Anscheinend haben sich doch kleine Ungereimtheiten bei den ersten Sätzen eingeschlichen gehabt.
Lasern und Fräsen sind halt doch zwei verschiedene Paar Schuhe. ;)
Einige Ungenauigkeiten wurden bereits ausgemerzt, der Rest passiert in den kommenden "freien" Tagen.

Danke für die ganzen Infos, die ich bisher erhalten hab.
Getreu nach dem Motto: Besser geht immer, . . . bleiben wir am Ball.

viel Spaß weiterhin beim Mitlesen und selber basteln.
Robert
 

TomKe

User
Onyx schrieb:
Danke für deine ausführliche Baudokumentation. Hab doch gleich noch 2 Fehler bei den Beschriftungen der Holmverstärkungen gefunden.
Hallo Christian, bitte gerne. Find ich super wenn du das gleich bereinigst. Muss aber gestehen das mir das nicht wirklich aufgefallen ist:confused:beim Bau. Oder es war selbsterklärend, weiß ich nicht mehr.:D

RomeoSierra schrieb:
Getreu nach dem Motto: Besser geht immer...
Hallo Robert, das hört sich gut an. Ich muss aber sagen das der Bausatz schon Spitze ist.

Weiter geht's mit der oberen Beplankung. Diese ist recht schnell, laut Anleitung, verleimt. Da kommen die Vorteile der Rippenfüße voll zum tragen, man muss die Fläche nicht von der Schablone nehmen und kann die obere und untere Beplankung verkleben.

9.12 (76)RCN.jpg

Während die Beplankung trocknet kann man die Endleistenbeplankungen ausrichten und verkleben.

9.12 (79)RCN.jpg

Danach wird diese in die Schlitze in den Rippenfüßen geschoben und mit Seku verklebt. Als nächstes folgt die Endleistenverkastung mit Weißleim. An der Stelle muss ich mal sagen das die beiliegende Bauanleitung richtig Super ist, sehr ausführlich und gut bebildert.

9.12 (82)RCN.jpg

Hier noch mit der Endleistenverkastung. Hab die Gewichte kurz weggenommen zum Foto machen.

11.12 (2)RCN.jpg

So, genug für Heute.
 

Anhänge

TomKe

User
Als nächstes ist die Obere Endleistenbeplankung dran.
11.12 (5)RCN.jpg
Nach dem trocknen wird bei der Nasenleiste die Beplankung bis zur Intronasenleiste abgeschliffen. Dafür hab ich mir einen Perma-Grit Schleifklotz gekauft, die sind nur zu empfehlen, funktionieren Top. Den Schleifklotz kann man Super auf dem Baubrett führen und hat dann einen 90° Winkel (sofern man die Fläche richtig positioniert). Im Bereich der Endleiste werden auch die Rippen und Beplankungen plan geschliffen.
11.12 (13)RCN.jpg
Danach können die Endleiste und die Nasenleiste angeleimt werden. Wieder die bewährte Methode mit dem Kreppband.
11.12 (22)RCN.jpg
Da bei den vorigen Bauschritten die Fläche vom Baubrett genommen werden kann, hab ich sofort mit der linken Fläche begonnen. Schablone umdrehen und die Bauanleitung zurückblättern und das ganze von vorne.:)
11.12 (12)RCN.jpg
Und wieder trocknen lassen bis Morgen.
Hab bei meiner Kamera eine andere Belichtung und Blitzeinstellung als sonst eingestellt, wird wieder geändert weil die Bilder nicht wirklich Top sind.
 

TomKe

User
Nach der End- und Nasenleiste sind die restlichen Beplankungen auf der Oberseite dran. Erstes Foto vom einpassen, zweites dann verklebt.
DSC02910.JPG
13.12 (6)RCN.jpg
Jetzt kommt ein SEHR wichtiger Arbeitsschritt! Beim Servostecker der rechten Fläche ist am Plus-Pin eine Brücke zu löten! Damit die automatische Aktivierung beim arretieren der Flächen funktioniert. Des weiteren ist auf die Position des Steckers zu achten, damit Minus/Signal beim Servo und auf der Platine zusammenstimmen. Da sollte man sehr sorgfältig vorgehen und lieber zweimal schauen, da der Stecker eingeharzt wird.
13.12 (12)RCN.jpg
Danach noch den mitgelieferten Servorahmen einbauen.
13.12 (15)RCN.jpg
13.12 (16)RCN.jpg

Somit wünsche ich allen ein frohes und liebevolles Weihnachtsfest!

Mit den Worten "Du gehst Morgen nicht in die Werkstatt!" hab ich eine Baupause verordnet bekommen. Naja, an Weihnachten kann ich das verstehen.;)
 

TomKe

User
Sodale, bin zurück aus der Weihnachtspause und es geht weiter.
Da ich der Meinung bin das Bilder mehr sagen als Worte gibt es wieder einige davon zu sehen.
Als erstes die Verstärkung, unter der Beplankung, zum Servoeinbau eingeklebt.
13.12 (17)RCN.jpg
Danach die Mittelrippe angepasst, das heißt den Arretierungsstift leicht mit der Feile bearbeitet, damit er auch eingreift wie er soll. Danach den Servostecker, mit Hilfe der Mittelrippe, eingeharzt. Deswegen mit der Mittelrippe, damit der Stecker nicht schräg eingeklebt wird.
13.12 (32)RCN.jpg
Dann durfte das Servo zum ersten mal Probesitzen. Bei der Gelegenheit gleich die Durchführung für das Gestänge der Überkreuzanlenkung angezeichnet.
19.12 (2)RCN.jpg
Durchführung ausgeschnitten und Servostecker/Kupplung fertig gestellt. Ich habe mit Absicht die Verstärkung zuerst eingeklebt, damit ich sehe wie sich ein Servotausch später mal gestaltet. Die Größe passt, das tauschen der Servo's darf kein großes Problem darstellen.
19.12 (4)RCN.jpg
Noch die Beplankungen an der Unterseite fertig verklebt. Der Deckel vom Servoschacht wird dann beim folieren mit gemacht.
19.12 (5)RCN.jpg
19.12 (7)RCN.jpg
Parallel zu den letzten Arbeitsschritten der ersten Fläche beginne ich gleich mit der zweiten, damit die Trocknungspausen auch genutzt sind.
 

TomKe

User
Hallo Onyx,

Ja, die Teile passen sehr gut. Es ist nur minimales Nacharbeiten nötig. Das macht richtig Freude den Batwing auf zu bauen.
Da hast ein super Modell konstruiert!
 

TomKe

User
Als nächstes hab ich das Querruder angepasst und die Position des Servohorn's festgelegt. Das endgültige verkleben vom Servohorn erfolgt nach dem folieren.
19.12 (20)RCN.jpg
19.12 (22)RCN.jpg
Dann die Endrippe ankleben und die Abdeckrippe über der Mittelrippe. Dafür hab ich vorher den Haltezapfen der Fläche angepasst damit dieser richtig in den Arretierungmechanismus eingreift. Die Mittelrippe wird mit einem Streifen Tesa geschützt und dann wird die Abdeckrippe angeklebt.
19.12 (27)RCN.jpg
19.12 (29)RCN.jpg
19.12 (30)RCN.jpg
 

TomKe

User
Schleifarbeiten

Schleifarbeiten

Allen ein gutes neues Jahr!

Weiter geht's mit dem verschleifen der Nasenleiste. Mit den beiliegenden Schablonen kann man sich sehr gut rantasten. Nur keinen Stress aufkommen lassen und oft genug nachschauen wieviel noch weg muss. Eine Schleiflatte mit 20cm oder mehr ist ein großer Vorteil.

30.12 (16)RCN.jpg

30.12 (19)RCN.jpg

30.12 (22)RCN.jpg

Das meiste hab ich bei der ersten Fläche schon verschliffen. Nun werde ich mich um die zweite Fläche kümmern und diese mal fertig bauen, bevor es wieder weiter geht.
 

Onyx

User
Hallo Tom,

freut mich dass es bei dir bisher so gut klappt mit dem Bau vom BATWING. Machst im Moment aber einen etwas ausgebremsten Eindruck ;).

Dich wird doch nicht der Schnee im Griff haben :D.

Lese hier fleißig mit auch wenn ich bereits an meiner nächsten Konstruktion tüfle ...

Gruß
Christian
 

Onyx

User
Lötanleitung für die Platine

Lötanleitung für die Platine

Robert hat mir gesagt, dass es wohl hier und da etwas Informationsbedarf bezüglich der Platine in der GFK Mittelrippe gibt ...

Da will ich euch natürlich unterstützen so gut es geht.

Ich habe letzte Nacht eine Platine kurz gelötet und dabei eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt.

Ihr könnt diese Anleitung auf meiner Homepage https://www.vogel-fly.de/modelle/batwing herunterladen. Ich habe sie im unteren Bereich unter - Anhänge herunterladen - ergänzt.

Gruß
Christian

BATWING_Platine_RCN.jpg
 
Oben Unten