Bau- und Erfahrungsbericht Piranha F3B von MG Modellbau

Hallo zusammen.
Da dies mein erster grösserer Bericht im Forum ist, möchte ich mich vorab kurz Vorstellen:
Mein Name ist Peter (47) und ich wohne in der Schweiz ca. 4 Kilometer nördlich des Flughafen Zürichs. Ich arbeite in der Informatik und betreibe das Modellfliegen seit 4 Jahren ziemlich intensiv.
Hauptsächlich Segel- und Hangflug. Modelle: Dg808s 4m / Montana von Blue Airlines / JK Thermik von Art Hobby / Fox von Rippin / Aroso / Sirius 3m von Reichard / Epsilon Competition / 1.8m Decathlon Elektro und 2 Shockflyer zum "Turnen".

Ich hoffe der Bericht gefällt Euch und ich verletzte hoffentlich keine Regeln mit den Verlinkungen im Bericht.


Kurze Vorgeschichte:

In unsrem Club fliegt ein Mitglied den Viktor F3B von "Lubosh Pazderka". Ich staunte immer wieder wie gut das Teil fliegt.
Bei Leichtwind ohne Ballast, angenehmes Thermikfliegen. Bei starkem Wind und mit Ballast, super Dynamik und schöner Durchzug. Ein tolles Allround- Immerdabeimodell eben.
Der Flieger weckte bei mir eine schwere *AUCHHABENWILL* - Sucht aus.
Hier einige Links zum Viktor:
http://www.f3j.cz/victor.htm = Homepage des Herstellers.

Hier ein Filmchen, wo der Viktor bei leichten Verhältnissen geflogen wird:

...und hier im DS!

Ich glaube anhand der 2 Filme ist die grosse Bandbreite gut ersichtlich.
Leider wird der Flieger nicht mehr hergestellt. Auch intensive Nachforschung im Netz brachte nichts zu Tage.

Bis....ja, bis ich eine Info bekam, dass über MG Modellbau ein Modell namens Piranha angeboten wird, dieses soll aus den Formen des Viktors stammen.
Nun also sofort auf die Homepage, nachgucken und tatsächlich, Profil, Grösse und Gewicht stimmen mit dem Viktor überein. Kurzerhand Mail an MG Modellbau und...... 2-3 Monate keine Antwort.
Dann aber, ein Mail von Vincent. Er habe mir den Piranha reserviert und melde sich, wenn dieser Lieferbar sei. Nun vor ca. 10 Tagen, dann das Mail, dass mein Piranha nun versandbereit sei. *FREU*
Geld überwiesen und heute beim nach Hause kommen, steht doch ein grosser Karton vor meiner Türe. *MEGAFREU*

Also nun aber los mit dem Bericht :-)

Vorab mal die Daten des Piranha
Vertrieb bei MG Modellbau http://www.mg-modellbau.de/webshop/product_info.php?info=p9_Piranha-blau-gelb.html ( Link zum Modell )

Beschreib auf der Homepage: (Quelle: bei MG-Modellbau )
Piranha F3B ist das ideale Modell für den ambitionierten Wettbewerbspiloten, aber auch reine Hobbypiloten werden sehr viel Spaß mit dem Modell haben. Durch das verwendete AH106 Profil ist das Modell auch bei sehr schwachen Bedingungen einsatzbereit, da es jeden Thermikbart anzeigt und diesen auch sehr leicht mitnimmt. Durch das sechsteilige Ballastset kann man den Piranha auch für sehr stürmische Bedingungen aufballastieren oder für den Streckenflug optimieren. Man kann bis zu ca.1000gr. (Messing) in die Fläche einschieben. Ballast wird mitgeliefert, 2 x Rundstab für die Fläche und 4 x 4 Eckig für in den Holm. Der Flügel besteht aus Voll-CFK, der Rumpf besteht im vorderen Bereich 2,4GHZ freundlich aus GFK, der restliche Rumpf besteht aus Kohle-Kevlar. Wie für Modelle dieser Kategorie üblich, ist ein verstellbarer Hochstarthaken bereits montiert. Das Servobrett ist bereits im Rumpf verklebt und so beschränkt sich der komplette Bau lediglich auf das Einkleben der Flächenservos und der Ruderhörner, sowie das Erstellen des Kabelbaums für die Flächenservos.

Technische Daten:

- Spannweite 3190mm

- Rumpflänge 1510mm

- Gewicht ab 2150gr. (Fluggewicht)

- Profil AH 106

- Bis zu 1000gr. Ballast

Hier noch ein Filmchen des Piranha: ( Quelle: MG Modellbau )

Hier nun erste Bilder meiner Maschine :)

Gut Verpackt ohne Dellen oder ähnliches und grosser Hinweis auf dem Karton :cool:


Ok Karton geöffnet, viel Verpackungsmaterial mit dabei:


Erste Besichtigung der Einzelteile, ergab: Alles dabei und in Topqualität. Oberfläche aller Teile super keine Einschlüsse oder ähnliches.


Hmmm. Wer die Auslegeordnung aufmerksam betrachtet, vermisst die Anleitung. Ehrlich gesagt ich auch LOL.
Nun ich nehme einfach mal die Einstellwerte vom Viktor ( Link weiter oben ) sollte ja passen.
Nach der Kontrolle der Einzelteile, schnell mal den Flieger zusammenstecken und schauen wie der Fisch im aufgebauten Zustand so aussieht:




Sieht doch schon mal gut aus. Ich habe jedenfalls ein grösseres Grinsen in meinem Gesicht festgestellt. Die Passgenauigkeit ist gut, nur der Verbinder hat ca. 3-4mm Überlänge.
Nichts problematisches. Nun mache ich mir mal Gedanken zum Ausbau und der Komponenten. Bericht wird fortgesetzt. Ich hoffe mein Erstlingswerk hier im Forum gefällt euch.

CU und Fliegergruss
Peter
 
Hallo zusammen.
Da dies mein erster grösserer Bericht im Forum ist, möchte ich mich vorab kurz Vorstellen:
Mein Name ist Peter (47) und ich wohne in der Schweiz ca. 4 Kilometer nördlich des Flughafen Zürichs. Ich arbeite in der Informatik und betreibe das Modellfliegen seit 4 Jahren ziemlich intensiv.
Hauptsächlich Segel- und Hangflug. Modelle: Dg808s 4m / Montana von Blue Airlines / JK Thermik von Art Hobby / Fox von Rippin / Aroso / Sirius 3m von Reichard / Epsilon Competition / 1.8m Decathlon Elektro und 2 Shockflyer zum "Turnen".

Ich hoffe der Bericht gefällt Euch und ich verletzte hoffentlich keine Regeln mit den Verlinkungen im Bericht.


Kurze Vorgeschichte:

In unsrem Club fliegt ein Mitglied den Viktor F3B von "Lubosh Pazderka". Ich staunte immer wieder wie gut das Teil fliegt.
Bei Leichtwind ohne Ballast, angenehmes Thermikfliegen. Bei starkem Wind und mit Ballast, super Dynamik und schöner Durchzug. Ein tolles Allround- Immerdabeimodell eben.
Der Flieger weckte bei mir eine schwere *AUCHHABENWILL* - Sucht aus.
Hier einige Links zum Viktor:
http://www.f3j.cz/victor.htm = Homepage des Herstellers.

Hier ein Filmchen, wo der Viktor bei leichten Verhältnissen geflogen wird:

...und hier im DS!

Ich glaube anhand der 2 Filme ist die grosse Bandbreite gut ersichtlich.
Leider wird der Flieger nicht mehr hergestellt. Auch intensive Nachforschung im Netz brachte nichts zu Tage.

Bis....ja, bis ich eine Info bekam, dass über MG Modellbau ein Modell namens Piranha angeboten wird, dieses soll aus den Formen des Viktors stammen.
Nun also sofort auf die Homepage, nachgucken und tatsächlich, Profil, Grösse und Gewicht stimmen mit dem Viktor überein. Kurzerhand Mail an MG Modellbau und...... 2-3 Monate keine Antwort.
Dann aber, ein Mail von Vincent. Er habe mir den Piranha reserviert und melde sich, wenn dieser Lieferbar sei. Nun vor ca. 10 Tagen, dann das Mail, dass mein Piranha nun versandbereit sei. *FREU*
Geld überwiesen und heute beim nach Hause kommen, steht doch ein grosser Karton vor meiner Türe. *MEGAFREU*

Also nun aber los mit dem Bericht :-)

Vorab mal die Daten des Piranha
Vertrieb bei MG Modellbau http://www.mg-modellbau.de/webshop/product_info.php?info=p9_Piranha-blau-gelb.html ( Link zum Modell )

Beschreib auf der Homepage: (Quelle: bei MG-Modellbau )
Piranha F3B ist das ideale Modell für den ambitionierten Wettbewerbspiloten, aber auch reine Hobbypiloten werden sehr viel Spaß mit dem Modell haben. Durch das verwendete AH106 Profil ist das Modell auch bei sehr schwachen Bedingungen einsatzbereit, da es jeden Thermikbart anzeigt und diesen auch sehr leicht mitnimmt. Durch das sechsteilige Ballastset kann man den Piranha auch für sehr stürmische Bedingungen aufballastieren oder für den Streckenflug optimieren. Man kann bis zu ca.1000gr. (Messing) in die Fläche einschieben. Ballast wird mitgeliefert, 2 x Rundstab für die Fläche und 4 x 4 Eckig für in den Holm. Der Flügel besteht aus Voll-CFK, der Rumpf besteht im vorderen Bereich 2,4GHZ freundlich aus GFK, der restliche Rumpf besteht aus Kohle-Kevlar. Wie für Modelle dieser Kategorie üblich, ist ein verstellbarer Hochstarthaken bereits montiert. Das Servobrett ist bereits im Rumpf verklebt und so beschränkt sich der komplette Bau lediglich auf das Einkleben der Flächenservos und der Ruderhörner, sowie das Erstellen des Kabelbaums für die Flächenservos.

Technische Daten:

- Spannweite 3190mm

- Rumpflänge 1510mm

- Gewicht ab 2150gr. (Fluggewicht)

- Profil AH 106

- Bis zu 1000gr. Ballast

Hier noch ein Filmchen des Piranha: ( Quelle: MG Modellbau )

Hier nun erste Bilder meiner Maschine :)

Nun ich nehme einfach mal die Einstellwerte vom Viktor ( Link weiter oben ) sollte ja passen.
Nach der Kontrolle der Einzelteile, schnell mal den Flieger zusammenstecken und schauen wie der Fisch im aufgebauten Zustand so aussieht:
Sieht doch schon mal gut aus. Ich habe jedenfalls ein grösseres Grinsen in meinem Gesicht festgestellt. Die Passgenauigkeit ist gut, nur der Verbinder hat ca. 3-4mm Überlänge.
Nichts problematisches. Nun mache ich mir mal Gedanken zum Ausbau und der Komponenten. Bericht wird fortgesetzt. Ich hoffe mein Erstlingswerk hier im Forum gefällt euch.

CU und Fliegergruss
Peter

Hallo Peter

da hast du bestimmt nichts fasch gemacht, der Victor war ( ist) ein guter Alrounder, demzufolge sollte es beim Piranha auch nicht anders sein;)
Mein gruener im 1ten Video ist uebrigens die leichte D- box version, (fast schon) ein Mittelding zwischen J und B modell.
Hab auch noch die Standard version, auch gut , nur bei mittleren / besserem Wind kann sie mit moderenen Modellen nicht mehr ganz mithalten (IMHO).



Gruss
Thomas
 
Hallo Peter,

da hast du eine gute Wahl getroffen! Ich habe mittlerweile 4 Piranhas gebaut. Da hat der Verbinder immer Super gepasst! Evtl musst du ihn nur leicht überschleifen damit er leichter reinpasst!

Frag mal bei Vincent nach. Soweit ich weis hat er ein Datenblatt mit Ausschlägen usw. Evtl habe ich meine Einstelldaten noch Zuhause, da muss ich mal auf die Suche gehen.

Viel Spaß mit dem Modell

Gruß Tobi
 
Piranha F3B

Piranha F3B

Hallo Tobi und Tobias

Danke für Eure Antworten. Ja ich glaube auch, dass der Piranha eine gute Wahl war.

@Tomas: Schöne Grüsse nach BC! Ich war mal im Rahmen eines Eishockeyturniers dort, wunderschöne Gegend!
Thema starker Wind: Also alles was ich bis jetzt gesehen habe (bei uns am Hang), ist er auch bei starkem Wind recht gut unterwegs. Ist ja auch keine 1500+ Euromaschine :p

@Tobi: Danke für die Info. Ich habe Vincent schon ein Mail geschickt. Ansonsten immer her mit dem Einstelldaten.:D
Betreffend dem Verbinder: Dieser passt in der Höhe und Breite super. Das schöne "Blopp" beim rausziehen bestätigt mir dies. Nur die Länge muss ich korrigieren, ist aber schnell gemacht, denke ich.
 
Hallo Peter,

der Piranha ist auch mein Wunschflieger !

Die Farbkombo sieht klasse aus.
Beeil Dich mit dem Zusammenbau, damit ich weiß wie´s geht, wenn meiner kommt :D

Das Schwarz auf der Unterseite der Flächen ist sichtbare Kohle oder schwarz lackiert ?

Gruß
Rüdiger
 
Hi,gibt es aber auch in Sichtcarbon falls dies Lackiert ist.Kannste bestellen wie du willst,mein Junior hat unten Sichtcarbon.

gruß Thomas
 
Lackierung?

Lackierung?

Tobi hat recht.
Die Flügel haben unten Sichtkohle und das Leitwerk ist unten lackiert.

@Rüdiger:
Mal schauen, ich denke über die Festtage wird der Ausbau beginnen.
Ist ja nicht allzuschwer, da "nur" die Ruderhörner und die Servos einzubauen sind. Sowie der Kabelbaum zu erstellen ist.

Die Anleitung ist auch schon prompt von MG Modellbau nachgeliefert worden.
 
Tobi,
da Du schon 4 Piranhas gebaut hast: passen die Servorahmen von servorahmen.de in die Servoschächte von QR u.WK ? Gegenlager evt. auch bzw. meinst Du die sind nötig ?
Ich fliege kein DS ! Servos sollen die S 3172 hv werden.

Heute abend wird bestellt, in rot-gelb :)

Gruß
Rüdiger
 
Hi,

ich hatte immer diese Rahmen drinnen, mit futaba s3150 und ohne gegenlager.
DS bin ich damit auch geflogen! Zwar kein Hardcore DS aber gehalten hat es immer.

Gruß Tobi
 
Junge, Junge, nicht schlecht für den (damaligen) Anfang.
Das wird mittlerweile noch´n gutes Stück flotter gehen !

Wieso hast Du schon so viele Piranhas gebaut ? Doch nicht, weil die so schnell kaputtgehen :)


Gruß Rüdiger
 
Der erste wollte mal voll aufballastiert nicht aus der Flitsche und da hat er eben versucht sich in den harten sommerboden zu bohren. Dann hab ich für 2 bekannte jeweils einen gebaut und dann wieder für mich einen. Den habe ich im Frühjahr verkauft weil wieder mal was neues her musste ;)

Gruß Tobi
 
Bericht im Link von Rüdiger

Bericht im Link von Rüdiger

Hi Rüdiger
Ja, diesen Bericht habe ich schon mal vorgängig gelesen, dies war dann schliesslich der letzte "Anstupf" um die Bestellung aufzugeben. :D
Aber Danke trotzdem für den Link hier. Könnte ja auch für andere User der Auslöser zur Bestellung sein. :cool:
______________________________________________________________________________________________

Zu meinem Setup:
Ich bin zum Schluss gekommen, dass ich ein 6V-Setup einbaue. ( 5x2500mAh Eneloop )
Betreffend Servos muss ich aber noch schauen. Ich wollte eigentlich die FUTABA's S3150 überall verwenden. (Im Flügel auf Quer und Wölb mit Gegenlager)
Es gibt jedoch Stimmen, die sagen, das Servo sei nicht für 6V geeignet. Weiss aber von einigen Piloten, die auch 3150er haben und mit 6V ohne Probleme fliegen. Hat da eventuell jemand fundierte Infos dazu?
 
Weiter gehts.....

Weiter gehts.....

So, der Verbinder hat nun die korrekte Länge. Am Höhenruder musste ich den dickeren der beiden Kohlestäbe auch 2-3 mm kürzen. Nun liegen die zwei Höhenruder schön an der Dämpfungsflosse und es läuft schön leichtgängig.

Frage an Tobi:
Hast Du das Höhenruder irgendwie gesichert, oder einfach die zwei Hälften aufstecken und so lassen?
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten