• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Bau und Flugbericht Viva!

mh-32

User
Hallo,

nachdem ich jetzt die dritte Viva! von Jens Niemeyer (www.flywood.de) gebaut habe, möchte ich Euch meine Erfahrungen mitteilen.
Bild026.jpg
In einem stabilen Karton kommen die sauber gefrästen Balsa- und Sperrholzbrettchen, der 8mm Rohrholm, die Nasenleiste aus 5mm Buchenrundstab, Dreiecksleisten zur Rumpfverstärkung, Beplankungsmaterial sowie ein Beutel mit Kleinteilen. Die Bauanleitung gibts bei Jens auf der Webseite, Plan ist keiner dabei, ist auch nicht notwendig.

Der Bau beginnt mit dem Zusammensetzen des Rumpfes. Dieser ist eine einfache, aber stabile Kastenkonstruktion, die in den Ecken mit den Dreiecksleisten verstärkt wird. In den Flächenausschnitt wird ein Sperrholzbrett eingeklebt, in das von unten Einschlagmuttern zur Flächenbefestigung eingeklebt werden. Das Seitenleitwerk wird aus zwei verzahnten Balsateilen zusammengesetzt und nach dem Bespannen/Lackieren in einen vorbereiteten Rumpfschlitz gesetzt.
Bild006.jpg
Die einteilige Fläche ist, dank der Rohrholmkonstruktion, schnell gebaut. Nachdem die Mitte des Holmes markiert wurde, werden die Rippen aufgefädelt und mit Seku verklebt. Damit die Rippenabstände stimmen, hat Jens einen "Kamm" gefräst, in dem sich drei Schlitze mit den zwei verschiedenen Rippenabständen befinden - einfach den Kamm auf die Rippen stecken, die Rippen ausrichten und verkleben. Die Nasenleiste ist ein Buchenrundstab, der in die Ausnehmung an den Rippen eingesteckt und verklebt wird. Danach wird noch die Mitten- und Endleistenbeplankung und die beiden Servobrettchen aufgebracht. Das Ausschneiden und Verkasten der Querruder beendet den Rohbau - Bauzeit bis dahin ca. 4 Stunden
Bild003.jpg
Flugfertig nach ca. 11 Stunden.
Bild009.jpg
Jens empfiehlt folgende RC-Komponenten:
Bl-Motor mit 28mm Durchmesser ca. 200W
2S LiPo 1000mAh
Servos HS 55 o.ä.

Ich verwende, weil im Bestand vorhanden:
AXI 2808/34
3S LiPo 1000mAh
Aeronaut 9x5 mit 42mm Mittelteil
2x HS 81
Fluggewicht mit meinen Komponenten 450g, Steigleistung senkrecht, 15 Steigflüge bis zu (meiner) Sichtgrenze, Vollgaslaufzeit 3:45, Flugzeit ~ 25min.

Flugeigenschaften:
Ruderausschläge Querruder +- 10mm
Höhenruder +- 12mm
Schwerpunkt bei 50mm, Ruder im Strak
-10% Höhenruderzumischung auf Gas

Mit diesen Ausschlägen ist die Viva! schön wendig, ohne giftig zu sein. Mein momentaner Flugschüler mit ca. 20h Flugerfahrung auf Robbe Arcus kann problemlos damit fliegen (Nur das Landen traut er sich noch nicht zu).

Die Viva macht richtig Spass!
Sie lässt sich richtig eng mit voll gezogenem HR um die Ecke fetzen, ohne das die Strömung abreisst. Wenn im Geradeausflug das HR langsam durchgezogen wird, nimmt sie nur kurz die Nase runter und fliegt weiter. Wilde Fluglagen können durch heftiges Knüppelrühren eingeleitet werden, nach Loslassen des Knüppels kehrt sie in den Horizontal(rücken)flug zurück. Auch den 200m-Sturz mit anschließendem Loop macht sie klaglos mit, nur beim zweiten Loop geht mangels Masse die Fahrt aus.
Nur eins kann sie nicht besonders: Thermiksegeln, dafür ist die Sinkgeschwindigkeit zu hoch, aber Hangfliegen geht guuut.
Bild013.jpg
Die Viva! ist für mich ein Immer-Dabei-Nuri, Hangantester, Stressabbauer ........etc.
Jens, hast Du gut gemacht.

Gruß
Uwe
 
Hi Uwe,

danke für den tollen Bericht.
Irgendwann werde ich es auch einmal schaffen, in so toller Umgebung zu fliegen. Fahren jedes Jahr in die Berge in den urlaub, dennoch war ich dort noch nie fliegen :cry:

Bin gerade dabei einen 1700mm Nuri zu bauen. Der sollte dann auch eine kleiner Flächenbelastung haben. Bauweise ähnlich der Viva!
Da die Namen mit "!" so imposant klingen, wird er "Gritter!" heissen :D

Jens
 
200 m Sturz und dann Loppings unter der Grasnarbe???
Hoffe Du hast den tollen Flieger vorher abgefangen?!!

Schöner Bericht .

Mit vielen Infos , so wünschen wir uns das.

Gruß
Andreas
 
Servus Uwe!

Warum ist denn der Rumpf des Viva so eckig? Sind da in den Ecken keine Dreikantleisten drin, um ihn runder zu verschleifen?

@Jens: Mach doch auch nen Baukasten vom Sequoia IV. Der wär doch auch so hübsch!

Gruß,

Stefan
 
Hi Stefan,

da sind Dreiecksleisten (10x10mm) drin, man "könnte" also sehr rund verschleifen. Auf meiner Seite www.flywood.de kannst Du sehen, wie das aussehen kann. Ist halt Geschmakssache:



Die Sequoia IV ist ja nun erfolgreich abgestürzt (siehe: http://www.rcmovie.de/video/c022ab1d48681b13d5f8/Absturz-meines-Nuri-Hotliners).

Werde vielleicht nächstes Jahr mal eine neue, stabile Version entwickeln...

Das liegt gerade auf dem Brett, bzw. CAD System:



Jens
 
Hallo Jens!

Böses Video! Ja, bei der Pfeilung brauchts schon ne ordentliche Portion Festigkeit. Auf die Mitte des Flügels wirken ja nicht nur Biege- sondern auch Torsionskräfte. Drum hab ich bei meinen Nuris unter die Beplankung immer 93er Kohlegewebe drunter gemacht, und dann nass in nass mit den Rippen (2mm Birkensperrholz) verklebt. Ich würde, wenn der Sequoia ein echter Hotti werden soll, fast sagen die Kohlekaschierung sollte unter ganzen Nasenbeplankung aufgebracht werden. Und als Verbinder der Flächenhälften dann 5mm breit und so hoch wie das Profil ist ein Kohlesteg aus Rovings. Und dann nach dem zusammenkleben der Flächenhälften noch nen Streifen Kohlegewebe über den Stoß. Dann sollte es halten. Betoniert ist betoniert...

Und dann evtl. auch noch die Höhenruder nach innen an den Rumpf. Das entlastet dann in engen Wenden den Flügel. Die Höhenruder schlagen dann beim ziehen nämlich nach unten aus, erhöhen damit in der Flächenmitte den Auftrieb und nehmen somit Biegekräfte vom Flügel weg... So, aber jetzt ist erstmal schluss... ich muss wieder OC büffeln... Wir sollten mal ein kleines Brainstorming veranstalten wenn ich mehr Zeit hab...

Gruß,

Stefan
 
Hallo Jens,

mit Interesse habe ich bis jetzt auf Deiner Homepage die Entstehung Deiner Modelle beobachtet. Eigentlich hätte ich mich als nächstes auf die Sequoia gefreut, aber Dein Gritter! sieht im Entwurf ja lecker aus.... Ab wann planst Du denn dass der Verkauf startet, der sieht verdammt nach einem meiner nächsten Modelle aus.

Viele Grüße

Jörg
 
Hi Jörg,

kommt drauf an. Ich Ziele so auf Ende Dezember, kann sein, daß es schon "null"-Serienmodelle gibt. Das Problem ist, das ich das Modell erst bauen muss (bauere gerade noch eine Fokker E.III) und dann das Modell auch erfolgreich fliegen muss. Bei der Viva! hat sich auch gezeigt, daß zwischen Prototyp und Serie einiges dazischenliegt.

Ich habe auf meiner Seite flywood.de mal einen Newsletter-bereich eingefügt. Da kannst Du Dich ja mal registrieren.

Jens

PS: Zwischenzeitlich ist das noch entstanden. Muss auch noch eingeflogen werden:

 
hi jens,

täuscht mich das oder sieht das nach nem Multijet-Derivat aus ? :-)Da könnte ich mich auch noch für erwärmen.
Aber keine Panik, ich bin ein geduldiger Mensch, wenns Frühjahr wird mit dem Gritter! reichts allemal, Deine Konzepte sind ja so, dass der Bau zügig vonstatten geht.

Gruß

Jörg
 
Oben Unten