Baubericht Extra 330SC 41% von Krill

sudi11

User
Super Antwort Thomas, danke :)

Baue auch einen Vierzylinder ein. Bin mir aber immer noch etwas unsicher welcher es werden soll.
Habe den Mintor 220 und den DLE222V3 liegen...
 

sudi11

User
Hallo,

meine Extra ist nun auch fertig mit DLE222. Von der Form und den Proportionen bin ich von der Krill EA total
begeistert :) Leer wiegt die Extra 21,5kg.

Was jetzt nur noch fehlt ist die Positionierung der Akkus. Meine SR Servos sind bereits hinten eingebaut.
Den Schwerpunkt Mitte Steckungsrohr kann ich mit den Akkus einfach erreichen.

Mal eine Frage an die Besitzer die mit Mitte Steckungsrohr als Schwerpunkt begonnen haben. Passt das?
Oder seid ihr noch weiter zurück gegangen mit den Akkus?

Ziel ist es, dass die Extra im Rücken minimal gedrückt werden muss. Möchte nur keine zig-fachen Einbau-
positionen (ist ja noch alles so schön ordentlich im Rumpf :D) und ständig die Kabellängen der Akkus ändern...

Grüße
Jan
 
Hi!

Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir die Extra auch inder 41%-Größe zuzulegen.
Allerdings haben wir ein 20 kg Limit auf unserem Platz. Ist die Extra mit einem 2-Zylinder-Setup ohne Probleme unter der 20 kg zu halten? Ich lese hier Gewichte teilweise von deutlich über 20 kg, allerdings dann mit Vierzylindern oder Viertakt-Motoren.
Was sind realistische Gewichte mit DA 170, ZDZ 180 oder ähnlichen Antrieben?

Wie lang ist die Extra ohne Seitenruder?

Grüße
Marko
 
Hallo Marko,

das Mehrgewicht des DLE222 von Jan im Vergleich zu einem 2-Zylinder ist grob 1kg.
Nachdem du bei den Gewichtsbeschränkungen ja auch noch einen vollen Sprit- und ggf. Smoke-Tank miteinrechnen musst, sage ich mal "no way" für 20kg Abfluggewicht ;)
 

Mechtl

User
Pilotenpuppe

Pilotenpuppe

Hallo,

Wo bekommt man so eine Pilotenpuppe (Jack) her. Ich brauche noch eine für meine Extra. Danke im Voraus für eure Infos. :)

Gruß Martin
 

U.N.

User
Hallo Martin,

schau mal bei Petr Zack / ModelPower oder Hölzlwimmer nach. Die haben entsprechende Pilotenbüsten

Gruß

Uwe
 
Hallo alle zusammen,

ist zwar schon eine Weile her das hier was geschrieben wurde aber ich denke ich werde hier unter Experten wird mir am besten geholfen werden. Hoffe ich doch ....

Folgendes vorab, habe über den Winter die Extra gebaut als Antrieb den 3w 170cs also doch eine übliche Bauart, in der Höhe 4 Servos und auf Seite 3 , Tanks da wo sie vorgesehen sind.

So nun bin ich beim ermitteln bzw überprüfen des Schwerpunktes der ja Mitte Steckungsrohr sein soll dermaßen erschrocken. !

Da ich hier fast jeden Beitrag verfolgt habe und ich noch nicht auf diese Problematik gestoßen bin beim 2 Zylinder.
Ich habe momentan den Schwerpunkt etwas verfälscht gemessen da es meine Werkstatt leider nicht zulässt, ich habe die Extra einfach mal ohne Flächen am Steckungsrohr hoch genommen.

Nach der ersten Ermittlung soll somit schon mal 500g Blei vorne in den Spinner ( natürlich nicht wörtlich nehmen , aber gemessen ist es so ) ( Akksu sind noch lose und wurden bei der ersten Ermittlung direkt hinter den Spinner gelegt, also 500g +die Akkus da wo ich sie eigentlich gar nicht verbauen kann....

Wenn ich die großen Flächen jetzt noch anstecke die ja auch noch eine Irrsinns Tiefe nach hinten ( für mich also theoretisch verschlechternd ) haben , müsste der SP ja so nach hinten abkippen das ich vorne min. um die 2kg Blei brauche !

Das habe ich noch in keinem Baubericht der mit 2 Zyl. Boxer gabaut wurde gelesen das dies üblich sei ...

Könnt ihr mir da helfen, mache ich vielleicht was falsch oder gar ein Denkfehler ???

Wäre sehr dankbar für jede Antwort .
 

UweHD

User
Ich habe keine Erfahrung mit der großen 41%, aber bei meiner kleinen 31% hat der Austausch des Hecksporns inkl. Rad gegen ein Leichtbau-Exemplar schon viel gebracht. Auch sollte man das Gewicht der Servos in den Höhenflossen im Auge behalten, da gibt es doch erhebliche Unterschiede.

Und 100g zu viel hinten sind schnell mal die 500g zu wenig vorne.
 
Lärmwerte ZDZ 180/ MVVS 175

Lärmwerte ZDZ 180/ MVVS 175

Hallo an alle,

hat jemand von euch zufällig einen der oben genannten Motoren (ZDZ 180/ MVVS 175) verbaut und mal die Lärmwerte auf 25m damit gemessen? Falls jemand grobe Richtwerte mit diesem Setup hat, würde ich mich darüber freuen.

Meine zweite Frage bezieht sich auf den Transport des Modells, transportiert zufällig jemand von euch seine Extra im aktuellen Passat B8 Kombi und kann seine Erfahrungswerte bzgl. dem Demontageaufwand hier mitteilen und inwiefern man die Extra dort mit mehr oder weniger Aufwand transportiert bekommt.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Bis dahin grüße

Max
 
Transport

Transport

Hallo,

gibt es jemanden in Niedersachsen, ggf. auch aus dem Großraum Hannover, der eine Krill 330SC 3,1m im Hangar stehen hat? Interessiere mich für den Flieger, bin mir aber nicht sicher, ob er ohne Fahrwerk und Seitenruder/Spinner ins Auto (Audi A7) passt.
Möchte das gerne mal testen, bevor ich mich für einen Kauf entscheide...

Über eine positive Rückmeldung würde ich mich freuen!


Gruß
BlueBolt
 
Hallo alle zusammen,

ist zwar schon eine Weile her das hier was geschrieben wurde aber ich denke ich werde hier unter Experten wird mir am besten geholfen werden. Hoffe ich doch ....

Folgendes vorab, habe über den Winter die Extra gebaut als Antrieb den 3w 170cs also doch eine übliche Bauart, in der Höhe 4 Servos und auf Seite 3 , Tanks da wo sie vorgesehen sind.

So nun bin ich beim ermitteln bzw überprüfen des Schwerpunktes der ja Mitte Steckungsrohr sein soll dermaßen erschrocken. !

Da ich hier fast jeden Beitrag verfolgt habe und ich noch nicht auf diese Problematik gestoßen bin beim 2 Zylinder.
Ich habe momentan den Schwerpunkt etwas verfälscht gemessen da es meine Werkstatt leider nicht zulässt, ich habe die Extra einfach mal ohne Flächen am Steckungsrohr hoch genommen.

Nach der ersten Ermittlung soll somit schon mal 500g Blei vorne in den Spinner ( natürlich nicht wörtlich nehmen , aber gemessen ist es so ) ( Akksu sind noch lose und wurden bei der ersten Ermittlung direkt hinter den Spinner gelegt, also 500g +die Akkus da wo ich sie eigentlich gar nicht verbauen kann....

Wenn ich die großen Flächen jetzt noch anstecke die ja auch noch eine Irrsinns Tiefe nach hinten ( für mich also theoretisch verschlechternd ) haben , müsste der SP ja so nach hinten abkippen das ich vorne min. um die 2kg Blei brauche !

Das habe ich noch in keinem Baubericht der mit 2 Zyl. Boxer gabaut wurde gelesen das dies üblich sei ...

Könnt ihr mir da helfen, mache ich vielleicht was falsch oder gar ein Denkfehler ???

Wäre sehr dankbar für jede Antwort .
Moin,

das klingt aber äußerst eigenartig!

Ich habe die Extra von 2014 - 2017 geflogen.

Verbaut war ein DA 170 mit MJM Dämpfer.

Servos rund rum Savöx SV1270TG.

4 x Höhe, 3 x Seite, 6 x Quer.

Powerbox Weiche dirket hinter der Steckung, dahinter die SR Servos, klassisch eben.

Hatte 2 x Lipo 2S mit 4000mAh direkt hinter der Steckung sitzen. Zündakku war ziemlich direkt vor der Steckung.

Kein Blei, Schwerpunkt war neutral.

Hast du eventuell Resos verbaut?

Schwerpunkt mit Flächen messen.
 
Gewichtsvergleich

Gewichtsvergleich

Hallo,

wie kann das mit den Gewichten denn stimmen? Da hat doch sicher jemand falsch gemessen!

Fliegerrisch lässt weder der Valach 210 noch der Flieger wünsche offen.
Die Extra ist wie meine erste 330SC 41% auf leicht gebaut und Trotz des schwereren Motors bei ca. 20Kg Trockengewicht ;-)
Der Sound, und die Leistung des Motors ist mehr als Geil und lässt das Mehrgewicht schnell in Vergessenheit geraten!
Hab bis jetzt nur Positive Resonanz bekommen wo ich sie Geflogen habe :D

Hallo,

meine Extra ist nun auch fertig mit DLE222. Von der Form und den Proportionen bin ich von der Krill EA total
begeistert :) Leer wiegt die Extra 21,5kg.

Eine identische Maschine nur halt mit MVVS 175NP TS liegt bei knapp 20kg trocken, siehe hier:
http://power-brauer.de/krill-aircraft/krill-extra-330sc/baubericht/extra-330sc.htm
Der Motor wiegt ja inkl. Schrauben und Zündung schonmal rund 1,2 kg weniger als der Valach 210...


Und:
Hallo Marko,

das Mehrgewicht des DLE222 von Jan im Vergleich zu einem 2-Zylinder ist grob 1kg.
Nachdem du bei den Gewichtsbeschränkungen ja auch noch einen vollen Sprit- und ggf. Smoke-Tank miteinrechnen musst, sage ich mal "no way" für 20kg Abfluggewicht ;)
Das deckt sich ja schonmal mit den 20kg trocken vom MVVS 175NP TS und den 21,5kg mit dem DLE222


Wie kann der gleiche Flieger dann mit Valach 210 1,5kg leichter sein als mit DLE222, obwohl der Valach 210 (6125g mit Zündung und Schrauben) selbst schon rund 1kg mehr wiegt, als der DLE 222 (ca. 5150g mit zwei Zündungen und Schrauben) ??? Demnach müsste p.d1987 ja zaubern können und über 2kg Gewicht eingespart haben. Wo sollen diese 2kg realistisch her kommen??


Hintergrund ist, dass ich selbst eine werksneue Krill 330SC mit Valach 210 Motor und einem 2 in 1 Edelstahl Dämpfer, Servos der Standardgröße und relativ kleinen Lipos fast fertig habe und aktuell trocken auf 22,2kg komme. Das passt ja zu den 21,5kg mit DLE222 von sudi11.
Bisher sind keine Komponenten verbaut, die zusätzliches Gewicht mit sich bringen würden.
Demnach wiegt meine Extra mit dem Valach 210 rund 2kg mehr, als die von User p.d1987 mit identischem Motor.
Ich glaube kaum, dass es da eine derartig große Serienstreuung in den Bausatzgewichten gibt. :confused:

Vielleicht hat ja jemand eine Idee?


Gruß
BlueBolt
 
Ich habe gerade nochmal die flugfertigen Tragflächen (also inkl. Servos, Kabel und Anlenkung) auf die Waage gestellt:

rechts 2150g
links 2135g

Auf der Website von Ingo Brauer im Jahre 2013 http://power-brauer.de/krill-aircraft/krill-extra-330sc/baubericht/extra-330sc.htm
gibt er die Tragflächen mit links 2067g und rechts mit 2063g an.
Sein Höhenleitwerk inkl. Steckung 1090g

Bei mir wiegt das HLW inkl. Steckung 1098g

Wo soll also mein deutliches "Mehrgewicht" gegenüber dem von p.d1987 her kommen? :confused:

Irgendjemand hat sich hier also deutlich vermessen bei der Ermittlung der Gewichte!
 
Oben Unten