Baubericht Laird Super Solution

rubberduck

User gesperrt
hallo,
schöne Modelle ... nur ein wenig klein ... meist bis 60cm.
Ich kämpfe bei 60cm schon richtig mit dem Gewicht, damit der Flieger nicht zu schnell wird.

Wer mag schon einen Oldtimer, der in dieser Grösse mit einer Geschwindigkeit einer ME-109 durch die Gegend fliegt ? (O.K. der GeeBee kann man schon etwas Power geben...eine Corsair mit 40cm ist doch kaum zu fliegen ...vielleicht die Tiger Moth?)

Was habt ihr als Maximalgewicht für ein Modell mit bzw. 60cm Spw. vorgesehen? 130Gramm max?

mmhhh???

Jürgen
 
also ich denk, daß ich um 160-170g komm, hoffe jedenfalls unter 200g.
Das wär für den Doppeldecker schon sehr ok, Flächeninhalt sind ca.10-11qdm
gibt ne Flächenbelastung von ca 20g/qcm, sollte gut gehen, und auch entsprechend langsam.

Gruß Jürgen
 
Let's have a race!!!

Let's have a race!!!

Grüß' dich Jürgen,
hab mir doch gedacht, das kann doch nur der Bestenlehner sein :-)
Haben uns schon lange nicht mehr gesehen. Du weißt ja, dass wir Guras einen kleinen Tick für die Renner haben. Ich habe mich im letzten Winter an etwas ganz ähnlichem versucht.
Typ sollte bekannt sein, auch von Dumas.
Bitte schön:

IMG_4049kl.jpg

IMG_4070kl.jpg

IMG_2566.JPG

IMG_2568.JPG

IMG_2567.JPG


Fliegt eigentlich recht gut, will halt gesteuert werden. Bin auf dein Endgewicht gespannt, der Bulldog wiegt momentan glaub 143g. Das Dekor fehlt leider noch. Aber irgendann......bestimmt.
Werde deinen bericht weiterhin gespannt verfolgen.
Achja, ich habe den Bausatz des Hall's Bulldog von K&K Modellbau in Bamberg. Außerdem habe ich da noch einen vom Hughes h1 Racer bekommen. Das wäre was wenn mir mal wieder langweilig werden sollte, ein kleines EZFW liegt schon bereit :-)

Viele Grüße aus Röttingen

Philipp Gura
 
Hallo Philipp,
stimmt, lange nicht gesehen. der Bulldog gefällt mir super und den Tick mit den Racern kenn ich wirklich*fg Die Super Solution wird denk ich etwas schwerer, durch die 2te Fläche.
DSC00035.JPG
Im mom bin ich an den Innereien und Fahrwerk, Deco kommt dann auch gleich drauf.
Erzähl mal etwas mehr von den Flugeigenschaften, des Bulldog, interessiert mich sehr.
Eins meiner nächsten Projekte gibt ne Rearwin Speedster, wer hat nicht auch so ein Teil?:-)) meine wird nur etwas kleiner, ca 160cm, hab ich in der Bucht erstanden. Der nächste Winter kommt bestimmt.
Vielleicht sieht man sich ja mal wieder in Röttingen oder Rothenburg, wär nett.
Gruß auch den Zahnarzt:-))

Jürgen
 
Tja, die Flugeigenschaften,
eigentlich viel unkritischer als ich befürchtet hatte, aber mein Motto "was als Gummimotormodell fliegt, fliegt mit RC erst recht" hat sich bewahrheitet. War mir anfangs nur unsicher, ob ich Querruder rein machen soll. Eigentlich müsste sich das Ding nur mit SR als Hochdecker steuern lassen, aber die Modellauslegung erschien mir etwas "unkonventionell" und außerdem ist's ja ein Racer und keine Piper. Also hab ich QR eingebaut. Im Flug wirkt das SR brachial, darum fliege ich hauptsächlich mit QR und hauche das SR nur an. Meine Hoffnug war damal, dass das Modell so langsam wird, dass man es halbwegs in der Halle fliegen kann, dachte da so an den Indoor-Scale-Wettberwerb in Rothenburg. Habs dort auch einmal ausprobiert und das Resultat war eine geknickte Fläche. Vermutlich hab ich da in Bodennähe (bei der ersten Kurve) zu arg ins SR gelangt. Da kannte ich die Eigenart noch nicht so gut, war einer der ersten Flüge. Seitdem fliege ich damit nur noch draußen, für die Halle isser mir inzwischen eh zu schade, steckt doch ne Menge Arbeit drin, wie du sicher auch gemerkt hast. Aber ein super Parkflyer.
Noch ein paar techn. Daten:

- Motor: Flyware Macro Rex (glaube das 12g Motörchen heißt so
- 2s 360er Kokam
- 4xGWS IQ 60 abgespeckt
- YGE 8 abgespeckt
- MZK Penta light

Unten stelle ich dir noch Bilder vom Rohbau rein.
Nimmst du die original Räder? Ne, oder? Ich hab da schöne (leichte) bei Simprop gefunden.
Und mit was hast du bespannt? Ich habe Ligthspan genommen.
Alle Kabel die mir zu dick oder zulang oder sonst wie fehl am Platz erschienen habe ich abgelötet und durch Kupferlackdraht ersetzt, das bringt vor allem bei den Flächenservos einiges. Habe auch sonst alles recht filigran aufgebaut. Damals war ich halt grad im Leichtbauwahn, war aber eine interessante Erfahrung und bei so nem Modell sicher nicht verkehrt. Wie du schon festgestellt hast, sind die ABS-Teile recht schwer, aber ohne sieht's halt nix aus.Meine Motorattrappe ist nur ein Ausdruck auf Photkarton und ausgeschnitten. Dafür sieht's aber ganz passabel aus. Nen kleinen Depronpiloten hab ich noch geschnitzt, damit das Cockpit nicht so leer ist.Welche Komponenten baust du so ein? Den Motor habe ich glaub schon gesehen.
Warst du eigentlich letztes Jahr in rothenburg? Da hat's ja geblasen was ging. Und fast keiner traute sich zu fliegen. War irgendwie verständlich. Ich bin einmmal mit meiner 90g Nemesis geflogen. Das war schon spaßig aber wenigstens ging's gut zu landen, quasi auf der Stelle.

Hier noch Bilder

IMG_2496.JPG

IMG_2497.JPG

IMG_2498.JPG

IMG_2506.JPG

Die Rearwin ist auch ein sehr schönes Flugzeug. Leider gibt's die vom "Zahnarzt" ja nimmer. Wir haben in irgendeiner Schublade noch nen Plan für eine ganz kleine mit 1-1,2m. Das würde mir auch mal gefallwén. Aber die Zeit fehlt halt. Baue gerade eher wieder in Richtung größer, da die nicht so windempfindlich sind :-)
Wäre schön wenn wir uns dieses Jahr in Rothenburg sehen würden, und dann natürlich mal unsere beiden zusammen scheuchen. Wir wollen vielleicht auch ein kleines gemütliches Freundschaftsfliegen bei uns machen, da kann ich dir mal bescheid geben.
Übrigens Gruß zurück vom ZA.
Viel Spaß noch beim Fertigstellen und Daumendrück für den Erstflug.

Philipp
 
Hi Philipp,

schade wegen der Rearwin, war ein super Modell.
Die Flugeigenschaften hören sich gut an, in der Halle fliegen hab ich eh nicht vor, da mangelt es hier auch an Möglichkeiten. Daß das teil nicht fiegen sollte, hab ich mir keine großen Gedanken gemacht, nur so viel: fliegt nicht mehr so, wie mit dem Gummiantrieb, muss es ja auch nicht, ein Alleinflug ist nicht vorgesehen dazu wird das ganze steuerbar. Paar Gedanken wegen den Komponenten hab ich mir allerdings gemacht, wär bestimmt noch leichter gegangen, vor allem, wenn man die Teile abspeckt, wie du, aber ganz so nen ausgeprägten Leichtbauwahn hab ich nicht.
Zu den Daten:

-Motor siehe oben
-Jeti Rex 4
-Dymond Smart 10
-3x Dymond D 37
-2s 380mAh (weis nicht von wem) wiegt 18g

DSC00045.JPG

Bespannt hab ich mit 12g Japanpapier und die Räder sind aus dem Fundus, hab ich mal aus Tschechien mitgebracht, gibts aber glaube bei PAF, sind stwas größer als die Original, aber gleich schwer, zus 11g.
Meine Motorbefestigung sieht noch etwas massiv aus, werd ich vielleicht noch ändern und die Motoratrappe ist aus ABS.Teilen, aus dem Fundus.
Ich hab vorhin mal alles auf die Waage gepackt, 182g, fehlt dann noch das Dekor, bez. Beschriftung.

DSC00043.JPG

In Rothenburg war ich letztes Jahr ausnahmsweise nicht, aber wie schreibst, war das Wetter eh nicht so toll. An nem Freundschaftsfliegen bei euch, hätte ich natürlich Interesse, könnte mir auch vorstellen, daß der eine oder andere, aus meinem Verein mitkommen würde und gemütlich find ichs bei euch sowieso:-))

Gruß Jürgen
 
So, Anlenkungen sind dran und Dekor ist drauf, die große Schrift und die 400 waren am Stück, hab ich dann einzeln mit dem Skalpell ausgeschnitten und mit Montagefolie aufs Modell übertragen, auch so ein Geduldspiel.
Hier mal ein paar Bilder vom Ergebnis:

DSC00046.JPG
DSC00049.JPG
DSC00053.JPG

Fehlen noch die Verkleidungen von den Fahrwerksdrähten, werden aus Depron gemacht, wiegen dann so gut wie nix und dann noch bischen Verkabelung. Was dann noch braucht ist ein schöner, windstiller Tag und etwas Mut:-))

Gruß Jürgen
 
Ja fesch fesch.
Sieht echt gut aus mit Dekor. Sollte vielleicht doch mal was auf die Bulldog machen, aber des iss sooo kompliziert. Kennst du das Finish der Original Bulldog? Das alles abkleben....puh, an dem kleinen Fliegerle. An Aufklebern war bei mir nicht allzuviel dabei, nur Kennung und das schwarze Dekor für eine Flächenseite, nix für den Rumpf.
Mit meinen Fahrwerksverkleidungen kämpfe ich immer ein bisschen, muss das evtl. mal mit Silikon versuchen, oder auch was aus Depron machen. Wie hast du denn die Radverkleidungen fixiert? Ich glaube auf einem Bild Klebeband zu erkennen.
Dann warte ich mit Spannung auf den Erstflug.

Viele Grüße
Philipp

PS:Die Kabinenhaube ist ja zu scharf, stelle mir das seltsam vor, wenn man da als Pilot drin sitzt
 
Hi,
@Stefan: danke für das Lob, aber Zimmerdecke ist nur die letzte Lösung:-))
@Philipp, fixiert sind die im mom wirklich mit Tesa, obs dauerhaft hält, bezweifle ich, ich hab vor, das zusammen mit den Verkleidungen der Drähte evtl mit UHU-Por an die Drähte zukleben.
Das Design der Bulldog ist wirklich nicht einfach: schau*fg

Bulldog.jpg

Hab noch was zu Kabinenhaube und Pilot gefunden:

ss4.jpg
lairdx.jpg

Gruß Jürgen
 
Hi Sebastian,
freut mich zu lesen, Gewicht hat sich bei 188g eingependelt. Ich kämpf noch mit dem Schwerpunkt, der Akku muss recht weit nach vorne, hab wohl die Servos für Seite und Höhe zu weit hinten. Um den Akku wecheln zu können, muss ich mir noch was einfallen lassen, liegt dicht beim Motor, evtl. Motorhaube zum abnehmen für Akkuwechsel, würde halt bedeuten, daß die Luftschraube dann auch jedesmal ab muss, wär wohl nicht ganz so schlimm, mal sehen.

Gruß Jürgen
 
geflogen

geflogen

Heute war Zweitflug, nach dem beim ersten mal eine Stange im weg war. Fliegt eigentlich ganz harmlos, nach erfolgreichem Bodenstart!!
Die Grundgeschwindigkeit ist nicht allzu hoch, geht recht langsam bis recht flott, Luftschraube ist jetzt ne APC Slowfly 7 x 5, mit der GWS 7 x 3,5 war mir der Flieger doch etwas zu langsam unterwegs, ging aber auch gut.

DSC00062.JPG
DSC00069.JPG
DSC00073.JPG

Kleines Video folgt noch.

Gruß Jürgen
 
Hi Jürgen,

Glückwunsch, Glückwunsch, Glückwunsch!!!
Dann steht unserem gemeinsamen Airrace ja nichts mehr im weg (außer vielleicht die 150km Distanz). Das schaffen wir dieses Jahr sicher mal.

Viele Grüße
Philipp
 
hi Pilipp,
klar, let`s have race*fg die 150km Distanz hab ich dann aber noch vor mir.
Gibst mir bescheid, sollte bei euch was sein, oder treffen uns in Rothenburg.
Darfst aber gerne auch mal nach Vaihingen kommen.

Gruß Jürgen
 
Oben Unten