• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Baubericht Pitts Challenger 185cm Jim Leroy von Pilot-Rc mit RCGF 70 Boxer

spitty

User
Vielleicht etwas früh zum Starten eines Bauberichtes, die Pitts ist erst bestellt und angezahlt, wir können es

kaum erwarten.Sie soll in 8—12Wochen kommen

https://www.rc-planes.nl/de/product/pilot-rc-pitts-challenger-03-73-185m-60-70cc/

Nur soll es dann recht zügig gehen, somit machen wir uns schon jetzt Gedanken um die Auswahl der Komponenten.

Ist unser erster Benziner und das erste größere Modell

( größter Flieger bisher DB Hurricane mit 223cm und Saito 36ccm Methanoler )

Daher freuen wir uns über jeden Tipp von Euch, wie z.B:

- Servowahl

- Ruderanlenkungen

- Welcher Smoker taugt was ( Ziel: 1 Kubikkilometer Smoke/Monat :) )

- Welche Tanks

- welcher Sprit/Propeller/Zündakku für den Motor

Halt alles, was verhindert, dass man wegen „hab ich nicht gewusst“ runterfällt

Vielen Dank im Voraus und schöne Weihnachten

Andy
 

spitty

User
Mark,

vielen Dank, Deine schöne Seite kannte ich schon, den tollen Bericht nicht.

Wieder viel gelernt, auch Gregors Verbesserungen sind super.....

Wunderschöne Pittsen ( Plural Pitts =Pittsen:) ? ), allesamt.

Für uns sind 185cm riesig, für die andere Fraktion ist das natürlich Spielzeug ;)

Wollen es ja auch nicht übertreiben.

Weiterhin freuen wir uns über alle Empfehlungen....

Nochmals Danke

Andy und Paul
 

spitty

User
So, jetzt geht es endlich los...:):):)

Alles besorgt und wenn Interesse besteht, würde ich einen kleinen Zusammenbaubericht

schreiben.

Für uns wie gesagt ein großer Flieger :) und der erste Benziner, daher auch der Bericht,

um vielleicht im Vorfeld durch Eure Hilfe Fehler zu vermeiden.

So schnell haben mein Sohn Paul und ich noch nie einen Motor eingebaut.....

Flieger aufs Seitenleitwerk, die dem RCGF 70 ccm beigelegten 22 mm Distanzhülsen montiert, und der

Motor ist fix zentriert, Abstand Spinner zu Haube perfekte knapp 2 mm....

Und wieso passt der Prop saugend ohne nachzubohren? Und wieso passt die Spinnermutter in der Länge wie auch im Gewinde?;)

Auch mal schön :)

Wollten mal nicht hartlöten, einfach bei PEFA " Anpasskrümmer " bestellt und erstellt, eingeschickt und es kamen sehr zügig 2 jetzt

passende Krümmer... super Service dazu : beide Smokedüsen eingeschweißt ( Alukrümmer )

Jetzt die ersten Fragen.

1) Der Vergaser liegt direkt in der unteren Luftöffnung der Cowling. Sollen wir ihn lieber verschließen, von wegen

Verwirbelungen bzw. Unterduck ?

2) Die Halter für die Dämpfer ( 5 mm Flugzeugsperrholz) sind langfristig ausreichend dimensioniert?

Danke im Voraus

Andy
 

Anhänge

spitty

User
Uli, super, dann poste doch hier schön mit:)
Außer, Du machst Sie elektrisch :mad:
Welchen Motor hast Du geplant einzubauen?

Viele Pittsgrüße

Andy und Paul
 

Pirelli

User
Hallo Ihr Zwei,

ich habe noch eine Pitts von Stefan Wurm, allerdings gerade auf der Richtbank......

Daher ist ein Motor vorhanden:

https://www.youtube.com/watch?v=KsoLqSFI2Lg

Ich habe die Kamera geführt und mein Freund hatte mir den Motor eingestellt.

Damals hatte ich noch ein bisschen berichtet:

http://www.rc-network.de/forum/show...ts-Bulldog-Baubericht?highlight=pitts+bulldog

Leider war ich im Landeanflug, quer zum Wind, etwas zu langsam und hatte 2 m über dem Boden einen Strömungsabriss auf der Lee Fläche, mit dem Ergebnis, dass der Flieger abgekippt ist und "Rädchen" gedreht hatte. Die Flächen natürlich Schrott....
 

spitty

User
Uli,

oh nein, dass ist ja mega ärgerlich.....war auch auf der Suche nach einer SW Pitts...na jetzt haben wir eine...

Da wir heftig smoken wollen, überlege ich, wie wir die Folie, zumindest an den Überlappungen, versiegeln werden..

Kennt jemand glänzenden Klarlack zum Pinseln? Natürlich spritfest?

Irgendwie ist das bei so großen Fliegern viel einfacher als kleine Scaleflieger mit Methanolern... so viel Platz,

alles fügt sich sehr leicht zusammen.....

Freuen uns über jeden Tipp, Danke im Voraus

Andy+Paul
 
Moin...

Solltet ihr versiegeln, wie wollt ihr dann ggf. nachbügeln?
Optisch wird man das auch sehen.
Nehmt doch erprobtes Smokeöl, ist etwas teurer aber greift die Folie nicht an. Wenn ihr selber was mischt, damit es u. U. dichter raucht geht das zu Lasten der Folie... irgendwas zieht bei Smokeeinsatz immer den Kürzeren.
 

spitty

User
Danke Graf,

erprobt und umweltfreundlich wäre dann das Smokeöl von Powerbox???

Hatte meine Curare mit Klarlack versehen , waren nur ich glaube 50-60 Gramm Gewichtszuwachs und etwas

nachbügeln ging schon... würdest Du oben genanntes Öl empfehlen?

Danke

Andy
 
Moin Andy

Dazu wird es viele Ansichten unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren geben- so zumindest meine Erfahrung. Ich habe jetzt 5l Powerbox BlueMax durch und bin dabei das Peter Ritters Rauchöl (5l) zu versmoken. Unterschiede in der Rauchentwicklung kann ich nicht feststellen, das Ritters Öl ist aber dickflüssiger. Subjektiv bin ich der Ansicht das ich mit dem Ritters Öl etwas mehr Schmierkram beseitigen muss.
Aber auch ich bin noch in der „Einstellphase“ und habe die optimale Einstellung m.E. noch nicht gefunden.

Wie stark dir das Modell verschmiert hängt auch vom Flugstil ab, wer im klassischen Kunstflug den Smoker bestätigt hat weniger Schmutz zu beseitigen, als der der gern 3D fliegt, hier nebelt das Modell dann ganz gut ein.
Im Gro hat die Allgemeinheit schon recht- es ist und bleibt „Schmierkram“, der schon eine intensive Reinigung nach den Flügen erfordert.
Bislang hält die Folie, insbesondere die Verzierungen am Höhen/Seitenruder recht gut.

Dennoch und trotz den Nachteilen ist für mich „Smoke“ ein Muss, ist einfach klasse anzuschauen und gehört irgendwie zu einem Kunstflieger dazu.:)

Grüße Andreas

P.s. bringe mal bitte neue Fotos von der Challenger und zum Stand der Dinge
 

ePitts

User
Gefällt mir auch gut, würde den aber mit 12s machen.
Wegen der Verschmierung, würden da nicht Rauchpatronen helfen?
 

spitty

User
Andreas,eigentlich fügt sich alles sehr gut zusammen , werde nur mal Bilder von " Detaillösungen" posten, ist ja nur ein ARF,

von wegen "Bau"bericht ;)

Aber schöne Fotos gibt es hier:

https://www.modelbouwforum.nl/threads/foto-bouw-verslag-pilot-rc-73-1-85m-pitts-challenger.265174/

EPITTS : Klar gibt das etwas Schmiererei, aber wir bekommen Mega Gänsehaut bei :

Schau mal hier ab 5:10

https://www.youtube.com/watch?v=yY1idP3QF6Y&t=332s

Da bekomme ich Gänsehaut und feuchte Augen...außer mit nem Vallach werden wir da nie hinkommen, aber

elektrisch - no way ;)´

https://www.youtube.com/watch?v=8kaFFfSftNs

Andy
 

spitty

User
Ja, aber..........

Lass uns Verbrenner noch so lange als möglich genießen, die dunklen Zeiten kommen früh genug;)

Super geflogen bei dem Wind, sehr schön....!!!

Andy
 

spitty

User
Schreibe mal wieder. Trotz Schmerzen im Arm :)

Endlich flugfertig, alles irgendwie viel einfacher als gedacht....

Was waren wir heiß darauf, endlich mal den Benziner zu hören,

1:25, Stiehl HP Ultra mit Aral Ultimate....

Die Brühe in den schönen, wirklich sehr wertigen Tank von Markus

Richter geschüttet, Choke zu und Zündung aus, und erst mal ansaugen.....

Was ist das, kein Tropfen müht sich durch den Schlauch....

Irgendwann, endlich, nach Daumen auf die Vergaseröffnung kam etwas Sprit,

Er zuckte dann ab und an recht lustlos.....grübel grübel, Sprit hat er, also Zündung checken....

Aha, die kleine Feder im Kerzenstecker rechts hat sich versteckt, kein Kontakt, kein Wunder....

Also, worüber freut sich jeder Motor? Sprit, Luft und Zündfunken....

Da er sich immer noch etwas schwer tut mit dem Ansaugen , Choke zu, ohne Zündung 20 mal bei Vollgas

durchdrehen, dann 5 Umdrehungen mit offenem Choke- Zündung an und er springt jetzt reproduzierbar an...

Glaube, werde beim ersten Start mit Druckluft, also Spritze auf Überlaufschlauch, nachhelfen.

Der RCGF schnürt wie ein Kätzchen, reagiert schon jetzt auf jede Verstellung der L Nadel, freuen uns sehr

auf den Erstflug, Jungs, drückt uns bitte die Daumen...

Andy und Paul
 

spitty

User
Fällt mir noch ein.....die Verspannung werden die meisten ja zum Schluss machen..

Bei mir fielen ein paar von den Augenschrauben aus den Gewinden, hatte zum Glück

noch welche auf Lager....ansonsten ein erstklassiger „Bausatz“ mit ansonstem musterhaftem

Zubehör, keine „Grabbeilagen“.....

Schönen Sonntag

Andy
 

spitty

User
Ja, sind abnehmbar.....

Wir sind sehr zufrieden, sie fliegt wie auf Schienen, Smoker funktioniert auch tadellos, der

GP-76 hat heute eine Falcon 24x9 zum ersten Mal 7000 gedreht, er hat sich wohl über die Kühle, gute

Luft gefreut, bisherige Flugzeit ca. 2,5 Stunden. Klar, sie ist kein Leichtgewicht....
 

Anhänge

Könnte mal bitte jemand die Haubenbreite auf Höhe der Zylinderköpfe für mich messen, passt da wohl der 85iger Valach rein. Der Motor ist 280mm breit.
 
Oben Unten