Baubericht Salto H101 im Maßstab 1:3 in Voll-GFK/CFK

Bert B

User
Hallo zusammen,
nachdem ich hier im Forum schon einige sehr interessante Bauberichte mitverfolgt habe wollte ich schon länger mal selber einen Baubericht verfassen, mir hat nur bis jetzt ein interessantes Projekt gefehlt. Das habe ich aber jetzt im Wohnzimmer stehen, also los !

20210306_114217.jpg

20210306_114815.jpg


Kurz zur Vorgeschichte... Ende letzten Jahres war ich kurz bei Ralf Steinbach im neuen Werkstatt von Flight-Composites in Knittlingen.
Ich konnte mir damals das Urmodell seines neuen Salto in 1:3 ansehen und war ziemlich begeistert.


IMG-20201018-WA0005.jpg



Ich hab dann spontan das erste Modell aus der neuen Form bestellt, in der von ihm empfohlenen Doppel-CFK-Version.
Passend dazu habe ich auch gleich einen passenden Torcman-FES-Antrieb mitbestellt.

Inzwischen hab ich das Modell abgeholt und mal zu Hause zusammengesteckt.
Die einzelnen Bauteile machen einen sehr stabilen Eindruck, die Anformung der Flächen und Leitwerke am Rumpf passt auf Anhieb sehr gut.
Bei genauem hinsehen gibt es einen ganz leichten Farbunterschied zwischen Rumpf und Flächen, das kommt wohl von der Dicke der Lackschicht.
Die Rumpfnaht ist komplett überlackiert und kaum zu sehen.

20210306_115625.jpg


Ralf hatte vorher schon gesagt das das erste Modell aus der Form eventuell ein paar optische Fehler aufweisen kann,
die er dann bei den nächsten Modellen abstellen wird.
Was gar nicht gepasst hat war der Haubenrahmen, dieser war leider verdreht oder verzogen. Ich hab umgehend einen neuen Rahmen erhalten,
der paßt deutlich besser, Foto folgt.
Im nachhinein bin ich darüber gar nicht so unglücklich, da ich die Haube jetzt ziemlich Scale bauen kann.

So, ich leg dann mal los !
Andi
 

gerwi

User
wie willst Du starten...Werfen geht wohl nicht (Gewicht?!), also verm. Bodenstart - mit FES...welche geplante Prop-Größe (Bodenfreiheit!) Radstand/Höhe+Lage (weg. Nicken beim Gasgeben...)?
Bin gespannt!
 

LT45

User
Zitat .. Werfen eines 1:3 Seglers geht schon.!! Sehe ich genau so!!
Für Bodenstart ist beim Salto der Propellerdurchmesser so klein, da dann nur Strahlgeschwindigkeit erzeugt wird und wenig Schub, deshalb werden lange Startbahn benötigt. Hier ein Gegenbespiel mit einen 4,4m Salto mit größerem Prop, Abfluggewicht ca. 6kg.
Beim Handstart reicht z.B. an 6S ein Leopard LC 5065-430 KV mit einer 17x8 RF (ca. 1200W) ohne Anlauf und ohne kraftvolles Werfen.
Das Gleiche gilt für vergleichbare Antriebe! Schub ist wichtig, weniger Strahlgeschwindigkeit, dann klappt es auch mit dem Handstart.
Was viele beim Handstart mit Antrieb nicht beherzigen, die WK je nach Modell 6.....10mm abzusenken.
Durch den Propellerstrahl wird in diesem Bereich schon gut Auftrieb erzeugt, was die "Startgeschwindigkeit" herabsetzt.
Machen die in der Großfliegerei doch auch .. Starts auf Carriern und dicke Boings auf der Piste, schaut euch die Videos im Netz an!
Frohe Ostern wünscht Andreas :)
 

Bert B

User
Na ja, 9 Kilo wird etwas eng... Ich hab mal die einzelnen Bauteile gemessen:

Rumpf: 1779 Gramm
Fläche links: 1975
Fläche rechts: 1999
Kohle-Verbinder: 708
Leitwerk links: 180
Leitwerk rechts: 182
Leitwerkssteckung: 157
Haube mit Rahmen: 275
Winglets: 76
Gesamt: 7331 Gramm

Akkus usw. geschätzt:
2 x 4S-5000: 1200
2 x 2S 3000: 350
Motor / Regler usw.: 800
Fahrwerk und Rad: 300
Servos 6 x KSTX10 +
4 x KST X15 +
Servorahmen: 500
Axel: 400
Komplett: 11381 Gramm

dazu kommen Kabel, Stecker, Spanten, Cockpitausbau, Verklebungen, Lack...
Ich gehe mal von knapp 12 Kilo aus. Das kann man natürlich am Hang bei entsprechendem Gegenwind noch werfen,
ich werde aber auf alle Fälle einen Flitschenhacken einbauen, damit hab ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
Eventuell werde ich mir auch noch eine Möglichkleit zum Aufballastieren einbauen.
 

Bert B

User
Zum Thema FES / Bodenstart
Das FES-System ist gemäß Empfehlung von Flight-Composites zusammengestellt:
Torcman NT430-Motor mit Luftschtraube 14x10 für 8 S
Den Jeti SPIN-99-Regler hatte ich noch rumliegen.

20210403_135942.jpg


Von Gromotec hab ich mir ein festes Fahrwerk inkl. 127er-Fema-Rad bestellt. Ordentliche Qualität und im Gegensatz
zu CFK-Teilen echt Preiswert.
In dieser Konfiguration hätte ich rechnerisch einen Abstand von ca. 7 cm zwischen Luftschraube und Boden.
Leider ist das Rad etwas zu Breit, so funktioniert es nicht. Ich werde es jetzt mal mit einem alten 110er-Rad probieren,
da sollten noch 5,5 cm Platz sein.
Die Radbremse aus einem alten Fema-Fahrwerk werde ich dann auch noch anpassen.
Ob das zum Bodenstart reicht ? Werde ich rausfinden 😀

20210403_140139.jpg
20210403_140059.jpg
20210403_140601.jpg
 

Papa14

User
Hallo Bert,

eigentlich wollte ich deinen Baubericht nicht stören ... aber der Aldo hat vorgelegt. :rolleyes:
Sein Ausziehfahrwerk ist zwar eine tolle Sache, aber die daraus resultierende Propellergröße viel zu klein - ein 12" Prop am kleinen Salto ist meiner Meinung nach zu gering, ein 14" sollte es zumindest sein. In deinem Fall ist ja der Antriebsstrang mit einer 20x13 schon vorhanden.

Deswegen möchte ich auch ein Knut'sches Fahrwerk als Alternative aufzeigen - die L213 ist deinem Salto von Gewicht und Größe auch etwas näher als der kleine Salto: Zweibeinfahrwerk zum Abwerfen

Wenn wir schon beim Vergleichen sind - die L213 hat auch einen Torcman, aber den großen 530 und eine 12S Auslegung. Im Vergleich dazu kommt mir der o.a. 8S Antrieb etwas schwach vor. Zum Aufsteigen wird das schon reichen, aber so wirklich viel Rumms wird der nicht haben. Kommt halt drauf an, wie deine Vorlieben sind ... ich lese jedenfalls interessiert mit.

LG Peter
 

Bert B

User
Das Thema Bodenstart möchte ich erst mal hinten anstellen, mein Hauptaugenmerk liegt erst mal auf dem Fliegen am Hang.
Trotzdem hab ich mir doch noch ein Rad mit 125mm Durchmesser besorgt, das in den Rumpf passt.

20210413_111744.jpg


Als erstes mal eine Messing-Hülse für die 6 mm Achse eingebaut

20210413_111715.jpg
 

pedropit

User
Hallo Bert
Ich habe auch eine Salto und starte die mit Startwagen.
Und ich habe an meiner ein gefedertes Fahrwerk eingebaut,
funktioniert problemlos.

Fahrwerk Salto.jpg

Das blaue ist eine Kohleplatte und der orange Arm kann nach oben schwingen.
Seitlich habe ich zwei Sperrholzführungen genau über dem Rad und oben
einen dicken Moosgummi als Dämpfer.
Funktioniert seit ein paar Jahren einwandfrei.
Gruß Peter
 
Oben Unten