• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Baubericht: Slite - die " leichte Schwester" vom Pures

Hab mal ne Frage an die Leute die mehrere RES Modelle haben, wie unterscheidet sich der Slite von anderen, teilweise doch deutlich günstigeren Modellen wie z.b. der Fresh der nen Fuffi weniger kostet?
 

VOBO

User
Hallo,

andere Erfahrungen kann ich natürlich jederzeit akzeptieren.

Möchte hier aber nochmal einen kleinen Tipp von mir geben: Die meisten Löcher habe ich mir beim Eindrehen der Flügelbefestigungs-Schrauben eingehandelt. Manche nehmen deshalb auch Kreuzschlitz -bzw. Inbus-Kunststoffschrauben.
Für normale Schlitzschrauben habe ich mir einen speziellen Schraubendreher gebastelt. Einfach eine Aluhülse mit etwas Holz am Schraubendreher aufgeklebt. So kann man nicht mehr abrutschen uns schont dadurch die Folie.

Anhang anzeigen 2141517

Anhang anzeigen 2141518

Anhang anzeigen 2141519


Gruß
Dietmar
Gute Idee, das werde ich mal nachmachen. Die Kunsstoffschrauben mit Kreuzschlitz sind nämlich schwer zu bekommen.

Gruß Volker
 
Habt ihr eure Lasercut Rippen verschliffen? Ich möchte meinen Slite transparent bespannen, durch den Lasercut sind die Rippen etwas dunkel, durch ein wenig schleifen bekommt man sie „sauber“ ist das unnötig oder sieht man es eh kaum? Wie habt ihr es denn gemacht?
 

VOBO

User
Ich habe sie auch überschliffen.
Ich finde das sieht besser aus.

Gruß Volker
 
Slite V2 mod.

Slite V2 mod.

Anbei ein paar Bilder zum Slite, der letzte Woche bei mir seinen Erstflug hatte. Die Bremsklappe ist modifiziert in zwei Klappen und auch der Innenausbau sieht ein wenig anders aus - Seilanlenkung, deshalb die Servos über Kopf eingebaut, um möglichst wenig Reibung am Rumpfrohr zu haben. Auffällig ist ein deutliches Seitenruder-Flattern beim Start am Gummi, das aber bislang keine weiteren Folgen hatte. Und Spaß macht es allemal, zumal man sogar noch Zeit zum Fotografieren während des Fluges hat. :cool:
 

Anhänge

pro021

User
Anbei ein paar Bilder zum Slite, der letzte Woche bei mir seinen Erstflug hatte. Die Bremsklappe ist modifiziert in zwei Klappen und auch der Innenausbau sieht ein wenig anders aus - Seilanlenkung, deshalb die Servos über Kopf eingebaut, um möglichst wenig Reibung am Rumpfrohr zu haben. Auffällig ist ein deutliches Seitenruder-Flattern beim Start am Gummi, das aber bislang keine weiteren Folgen hatte. Und Spaß macht es allemal, zumal man sogar noch Zeit zum Fotografieren während des Fluges hat. :cool:
Echt ganz ganz schlimme Fotos ;) Da kriegt man mächtig Appetit :D

Gruß Heinz
 
Sie kann leicht sein!

Sie kann leicht sein!

Hallo zusammen

Auch ich war damals von der Eleganz des Slite angetan und hatte mir bei SETA einen bestellt. Leider wurde daraus dann nichts mehr da die Produktion ausgelagert wurde. Jetzt wo sie beim Höllein ja wieder erhältlich ist habe ich mir eine gebaut, nun ja, 3 werden es dann werden. :)
2 sind für meine Kollegen. Mein erster Kollege wollte dass ich den Flieger aus dem Baukasten heraus baue, ohne Änderungen, und mit dem geplanten 1 Zeller Lilon 2600er (was für ein Monster!):eek::eek::eek:
Der Flieger wurde dann 447gr. Zu meinem Erstaunen musste dann sogar noch Blei in die Nase um den Schwerpunkt zu erreichen! Bespannt wurde mit Oralight.
Es war natürlich gut diese Erfahrung gemacht zu haben, diese flossen dann in meinen Bau ein.
Es gibt an dem Flieger zwei Sachen die meines Erachtens überdimensioniert sind:

  • Die Abschlussrippen von Mittelteil und Aussenflügel
  • Steckung

So habe ich dann als erstes einmal diese Rippen auf dem Computer nachgezeichnet und Erleichterungen angebracht. Diese habe ich dann mit meinem Schneideplotter ausgeschnitten, auf die Rippen geklebt und die Erleichterungen ausgearbeitet:

Anhang anzeigen 2289461

Die Steckungen wurden ausgetauscht gegen Alurohr und Carbon-Stäbe.
Diese Massnahmen alleine brachten 2gr an den Rippen und 16gr. bei der Steckung.
Ob sich die Steckung bewärt wird man sehen, ich habe jedoch keine Bedenken. Bei meinem ersten Modell, dem Samba EVO sind diese auch so ausgeführt.

Ich habe mir lange Gedanken gemacht wegen der Anlenkungen, Das leichteste wäre PULL PULL gewesen. Das ist aber doch etwas aufwändig und beim Höhenruder schwer zu realisieren. PULL und Feder will ich nicht mehr wegen des konstanten Zuges
auf den Servos, was Strom für nix säuft. Mein Akku sollte so klein wie möglich, so gross wie nötig sein! ;)
Die Stahlstangen (klingt so massiv! :D) wiegen 3,8gr....das meiste davon hinter dem Schwerpunkt. 0,8 Carbon wiegt 0,8gr! Da wären wieder 6gr.! :D
Die lange und VOLLE Nase war mir auch ein Dorn im Auge. Also wurde diese ausgehöhlt und ca 25gr. Blei und Harz in die Spitze gefüllt. Der kleine 300er 2S von RB Voltage passt mit seinen super Massen so auch noch halb in die Spitze.
Den Spant R9 in der Spitze habe ich mit 0,8mm Schwerrholz aufgedoppelt und nach dem Einbau bis au ca 3mm Wandstärke ausgenommen.
Das wars dann eigentlich.
Herausgekommen ist dies:

Slite_Martin3.jpg

Beim Blei habe ich mich sogar etwas vertan! Nächstes Mal würde ich nur 15 oder sogar 10gr nehmen. Wie man sieht bin ich ja ganz leicht aus dem Schwerpunkt-Bereich gefallen! Erste Gleitflüge haben dies bestätigt.
Der Flieger könnte also noch 5gr oder so leichter sein! ;)
Ach ja, hatte ich noch vergessen: Mir hat das originale Seitenruder vom Sepp besser gefallen. Er hat mir den Plan für sein Ruder geschickt und ich habe es nachgebaut

Slite_Martin5.jpg

Das waren auch 2 gr., und jaaaaaanz hinten! :D;)

Hier die 2 Beauties:

Slite_Wulli1.jpgSlite_Wulli2.jpgSlite_Martin1.jpgSlite_Martin2.jpg

Ach ja, aus schmerzlicher Erfahrung kann ich haargenau sagen wie viel Oralight auf der Tragfläche sind! :rolleyes:
Es sind genau 12,3 gr. Bei Verwendung von normaler Oracover Folie 21,8 gr, also 9,5 gr mehr.

Liebe Grüsse und bleibt gesund!

Martin
 

Conny

User
Sicherungsclips F105 aus Polystyrol

Sicherungsclips F105 aus Polystyrol

Hallo Slite V2-Bauer,

meiner ist bald rohbaufertig. Ich habe aber noch nicht die im Titel genannten Bauteile untergebracht. Sie sind in der Stückliste aufgeführt, aber ich finde sie nicht im Plan und in der Bauanleitung. Auch die Funktion ist mir unklar.

Kann mir da bitte mal jemand auf's Pferd helfen?

Conny
 
Sicherungsclips

Sicherungsclips

Hi Conny,

die Clips werden zur Sicherung der Außenflügel von unten in die Anschlussrippe gesteckt.

Wenn du dir die Rippen anschaust verstehst du es sicher sofort.
ED8B3B29-92E8-4E10-9088-9DE487E58447.jpg

Ich werde sie allerdings nicht nutzen.
Falls ich meinen Flügel noch irgendwann bespannt bekommen sollte, werde ich den Flügel mit Tesa ankleben das ist mir lieber.


Viele Grüße Sven
 
Clips

Clips

Ja das steht eigentlich auf der ersten Seite der Bauanleitung.
Man sieht zumindest das Gegenstück der Sicherungsclips, welche für das Einrasten zuständig sind.
Es ist Punkt „2“ in der Anleitung.

C606B210-0AF2-4510-8A3A-E403093343D9.jpeg

Viel Spaß noch bei der Fertigstellung:)
 

Conny

User
Bauanleitung

Bauanleitung

Ja das steht eigentlich auf der ersten Seite der Bauanleitung.
Man sieht zumindest das Gegenstück der Sicherungsclips, welche für das Einrasten zuständig sind.
Es ist Punkt „2“ in der Anleitung.

Anhang anzeigen 2295736

Viel Spaß noch bei der Fertigstellung:)
Ja, den "Außenclip" habe ich eingebaut. Dieser "Stecker" taucht allerdings nirgends auf.

Ich habe noch einen anderen kleinen Punkt: Steht irgendwo, wann man diese "Befestigungsnase" vorne in den Flügel einkleben soll? Wahrscheinlich nach dem Bügeln.

Conny
 
Fragen zum Slite

Fragen zum Slite

Hi Conny,
die „Nase“ also die Flächenarretierung würde ich ganz klar nach dem Bespannen des Mittelteils einkleben.

Ich denke mal auf die Sicherungsclips der Außenflügel wird in der Bauanleitung nicht eingegangen da sie mit dem Bau an sich nichts zu tun haben. Sie dienen ja später lediglich als Alternative zum Abkleben mit Tesa.

Die Gegenstücke (wenn Ich sie verbaut hätte) würde ich einkleben, bevor die Äußere der dreiteiligen Rippe aufgebracht wird.

Gruß Sven
 

sgies

User
Hallo zusammen,
Mein guter gebrauchter war heute in der Post. Sieht echt sauber gebaut aus.
Ggf kürze ich noch Servokabel aber sonst super.

Wo verlegt ihr das Antennenkabel am Besten?
Und wo den Empfänger?
Auf dem Bild ist der Empfänger zwischen Servos und Fläche und das Antennenkabel liegt im Kabinenhaubenbereich.
So ist es je nicht ideal. Liegt nur für das Foto so.

Wo habt Ihr das bei Euch verlegt?
9197B8A7-E8E5-45C2-8FE4-E4292D785019.jpeg
 

sgies

User
Guten Morgen,

Ich habe mir ein zweites Mal den Thread angeschaut.
Keine wirklich Bilder wo man sieht wie man am Besten die Antenne verlegt.

In der Regel ja immer weg von Kabeln, Akku, Servo und Kohlefaser.
In der Nase ist das ja dann ungünstig wegen sem Akku.

Wo habt Ihr Eure Antenne liegen?

Sebastian
 
Oben Unten