Baubericht Tabu von SMG

Gast_34738

User gesperrt
Hallo, ich hoffe ihr interessiert euch dafür!? Dann leg ich mal los! Das Paket kam vorgestern perfekt verpackt bei mir zu Hause an. Der Inhalt erstaunte mich positiv! Perfekt be- und verarbeitete Flächen, vollständiges/ hochwertiges Zubehör und eine sehrgut beschriebene Bauanleitung! Den Tabu werde ich übrigens als reinen Segler bauen!
Als erstes begann ich die Servo- und RC-Schächte "auszuheben". Es ist zwar ausreichend, mit einem Teppichmesser zu arbeiten, ein skalpell würde es einem aber bestimmt leichter machen die stabile Furnierfläche zu durchschneiden! Die Servoschächte habe ich mit Holzplättchen komplett verkastet, die RC-Schächte haben nur einen holzverstärkten Boden, die Wände habe ich mit Epxyd verspachtelt. Entgegen der Baubeschreibung, die Servos an der Flächenunterseite einzulassen und den Servohebel durch die obere Beplankung zu führen, habe ich die Schächte von der Oberseite aus eingebracht (an derselben Stelle), da meiner Meinung nach dann das Ausrichten der Servo/Anlenkung/Ruderhorn-Kombination einfacher und genauer umzusetzen ist! Nach dem Austrocknen der Verkastung zog ich die Servokabel ein, völlig unproblematisch! Das Verbindungsloch der beiden Flächen für die Kabel brachte ich mit einem 8er Holzbohrer ein, so muß man nur noch ein bischen oval feilen, dann passt der Servo- und Akkustecker durch! Nun habe ich die ganze Oberfläche angeschliffen, das hat unter anderem den Vorteil, das evtl. entstandene Flecken wärend dem werkeln, fast verschwinden! Danach brachte ich mit einer Kunststoffrolle die erste Schicht Parkett-/ Schiffsbodenlack auf. Nun liegt alles beim trocknen auf der Terasse, währendessen habe ich kleine Schachtabdeckungen für die RC-Schächte ausgeschnitten.
Hier noch ein paar erste Bilder!

Lg Patrick
 

Anhänge

Gast_34738

User gesperrt
weiter gehts

weiter gehts

guten morgen! ich bin schon seit 7uhr an dem tabu werkeln und es macht richtig spaß! gestern habe ich noch vier hutmuttern um die rc-schächte eingeharzt mit denen die schachtabdeckung befestigt wird! in der bauanleitung wird beschrieben, daß das zusammenstecken der flügelhälften mit dem abkleben des wurzelspaltes ausreichende stabilität/ festigkeit usw. haben soll!? dem klebeband traue ich dann doch nicht sooo ganz, durch das aufschrauben des schachtdeckels werden gleichzeitig beide flügelhälften ordentlich miteinander verbunden, das hält garantiert! Ich habe die rc-anlage eingestellt, die servos eingeschrumpft den schrumpfschlauch angeschliffen und mit silikon eingeklebt, die servos und servoanschlüsse angelötete. bis später!!!

hier bilder --->
 

Anhänge

Gast_34738

User gesperrt
so, am selben tag wurde noch einiges geschafft! ich schliff die flächen an und strich sie mit parkettlack ein, keine verzugsprobleme nach dem auftrocknen! die winglets wollte ich geschraubt haben, also harzte ich auch an den flächenenden jeweils 2 hutmuttern ein. als das silikon, mit dem die servos eingeklebt wurden, ausgetrocknet war, legte ich beide winglets an ihren zukünftigen arbeitzplatz, hängte servoseitig das gestänge ein um zu sehen, an welchen stellen die beiden ruderhörner einzuharzen sind.
 

Anhänge

Gast_34738

User gesperrt
hier noch ein bild nach dem einlacken. und nun ging es schon zum auswiegen. ich platziere einen 600mAh reihengelöteten akku in der linken fläche, unter diesem findet dann das trimmblei platz. in der rechten fläche sitzt ein kleiner empfänger und noch mehr blei :cool: ! da die verwendeten komponenten relativ leicht sind komm ich da leider net drum rum. der angegebene schwerpunkt sollte im bereich 240 - 250mm hinter der nasenleiste liegen. da liegt er nun auch, ca. bei 248mm. flugfertig wiegt nun der tabu mit allem drum und dran 1290 gramn. daß er 190 gr. mehr wiegt als er könnte, liegt wohl daran, daß die servos direkt vor den querrudern im flügel liegen und somit auch hinter dem schwerpunkt, was natürlich ausgeglichen werden muß.
 

Anhänge

Hi Patrick,

...nicht dass du meinst hier würde keiner mitlesen...;)

Bin schon gespannt auf den Flugbericht - der Tabu "juckt" mich schon lange. Ich glaube es gibt zu dem Modell ja auch ein GFK-Teil für einen E-Motor dass man bei Bedarf dranschrauben kann.

Also - ich bleib dran - Viel Glück für den Erstflug...:)

Grüße
Walter
 

Gast_34738

User gesperrt
schön daß jemand sich für den bericht interessiert!

schön daß jemand sich für den bericht interessiert!

den erstflug hat er gestern hinter sich gebracht! wenn man zwischen durch zaggi´s fliegt, dann ist der tabu im gegensatz schon arg gewöhnungsbedürftig ;) !
ALSO, ER FLIEGT BOMBASTISCH!!! anfangs war der schwerpunkt etwas zu weit hinten, die ruder standen dadurch fast genau im strak, eher etwas tief, (empfohlen sind 3 mm höhe!) daß er einigermaßen geradeaus flog. das hat zur folge, daß er sehr kippelig und abrissgefährdet ist( wenn man das überhaupt so ausdrücken kann???). ich hab ihn auf jeden fall nicht gecrashed. nun mit etwas mehr blei fliegt er gänzlig unproblematisch (sp nun bei 242 mm) und zieht ruhg seine bahnen. ich war das 2. mal dann am richtigen hang, wo man doch schon etwas rabiater zu den rudern sein muß! auch hangfliegen tut er klasse, nimmt jeden aufwind (egal ob hang oder thermisch) mit und setzt diesen in höhe um! aus 100m hab ich den tabu dann mal angestochen um sein speedverhalten zu testen, test bestanden! kein flattern oder sonstige spinnigkeiten zu entdecken!!! wenn man aus dem speedflug das tiefenruder rausnimmt, dann vorsichtig! geht man einfach auf neutral, der tabu hat so einen durchzug, daß er selbstständig nen looping fliegt :eek: ! am querruderverhalten muß ich allerdings noch etwas feilen, denn hier reagiert er doch etwas träge (oder ist das vieleicht normal?)! das landen ist gewöhnungsbedürftig, halt übungssache! die original winglets gehen bei den landungen früher oder später garantiert kaputt wenn man sie entwerder nicht verstärkt oder durch kunststoffexponate ersetzt! ich bin mittlerweile bei folienverstärkten angelangt, wenn diese es auch nicht aushalten kommen kunstsoffteile ran! ohne fliegt er übrigens auch , mit einem nachteil, daß er etwas zeit braucht, durch den querruderausschlag in den letztendlichen kurvenflug überzugehen, aber es funktioniert! ein bild des fertigen tabu setze ich heute abend rein!

lg patrick
 

Anhänge

bie

Vereinsmitglied
Hallo Patrick,

Glückwunsch zum Erstflug des Tabu. Ich habe meinen auch immer gerne geflogen.

Die träge Querruderreaktion ist normal für den Tabu. Da darfst du keine Wunder erwarten.

Was die Winglets angeht: Ich habe meine Balsawinglets damals mit 0,25-mm-Carbonplatte beschichtet (einfach mit dickflüssigem Sekundenkleber draufgeklebt). Danach haben die alles ausgehalten.

Der Tabu fliegt auch ohne Winglets (oder nur mit einem :D) ganz prima. Die Reaktion ist halt noch etwas träger.

Alles in allem ein prima Hangflieger für fast alle Bedingungen von 0 bis ca. 4 bft. - Kunstflug-Nuri ist er allerdings nicht. ;)
 

Gast_34738

User gesperrt
danke für die blumen! daß er kein vollkunstflugnuri ist, hab ich mir nach den ersten metern in der luft fast gedacht! naja, dafür gibt es ja andere teile! daß die querruderreaktion träger ist, damit kann ich leben. dafür hat er in meinen augen ein sehr majestätisches flugbild für einen 2,2 m segler! heute gehts wieder an den hang :D , freu freu freu!

lg
 

Gast_34738

User gesperrt
nachlese/zwischenbericht

nachlese/zwischenbericht

so, nun sind doch schon ein paar hang- und thermiktage ins land gegangen :D und der tabu mußte leider auch schon 2 crashes mitmachen :cry: ! nach intensiven reparaturstunden fliegt er nun wieder, nach wie vor ganz ausgezeichnet! vorab, auf jeden fall eine lackierung aufbringen, die die fluglage anzeigt! der erste crash kam aus einem strömungsabriss, eigentlich unproblematisch, ich dacht allerdings er fliegt nach dem er sich gefangen hatte, weg von mir und dabei kam er entgegen:eek: , einschlag im baum!!! auserdem, mir ist aufgefallen, daß der schwerpunkt doch sehr genau eingestellt werden muß, damit der tabu einwandfrei und stabil (unkritisch) geflogen werden kann! und wenn alles passt, auch die ruderausschläge, dann gehts rund! selbst aus 200m angestochen und in 2m über die hangkante um danach wieder speed in höhe umzusetzen, das macht er einwandfrei mit! ums in einem satz zu sagen, die f3j-ler haben gestern respekt gezollt, was der tabu thermisch, speedmäßig und durchzugstechnisch drauf hat!
der erste hochstart wurde auch durchgeführt, total brav und problemlos hing er am gummi! ich habe einen doppel-haken dran, mit 4 und 6 cm vom schwerpunkt entfernt.
nun nochmal ein paar bildchen!
 
Tabu

Tabu

Hallo

Warum wurde die Oberfläche mit Parkett/Schiffsbodenlack eingelassen und nicht mit Folie bespannt.
Waren es letzenendes mehrere Lackschichten und die erste Schicht wurde evtl. verdünnt aufgetragen ?
Hat die Lackbeschichtung einen speziellen Grund oder sollte einfach der Lack nicht alt werden ?

viele Grüsse
allerich
 

Gast_34738

User gesperrt
hallo! ich habe mich für das lackieren entschieden, da ich nicht der versierte folienbügler bin, das ist der einzigste grund! es sind im moment 2 schichten, der parkettlack und der farblack an den flügelspitzen. ich werde nun noch einmal den gesamten flügel mit parkettlack behandeln, dann dürfte die schlagfestigkeit in ordnung sein!

lg
 

Gast_7590

User gesperrt
Schwerpunkt

Schwerpunkt

(auserdem, mir ist aufgefallen, daß der schwerpunkt doch sehr genau eingestellt werden muß, damit der tabu einwandfrei und stabil (unkritisch) geflogen werden kann!)

Hallo,
mal eine Frage, wo genau liegt den nun dein Schwerpunkt?
Ich hab auch einen Tabu, der ist schon sehr alt und noch mit der Ruderanlenkung vom der Rumpfmitte aus. Ich würde meinen Tabu nicht zum Hangfliegen benutzen da er bei Wind überhaupt nicht geht. Bei mir fliegt er nur in der Ebene und selbts da ist es schwer bei etwas mehr Wind überhaupt noch zum Platz zurück zu kommen.

Gruss Eric
 

Gast_34738

User gesperrt
bei meinem tabu liegt der sp bei ca. 246mm hinter der nasenleiste! das ist im moment aber eher der "thermikschwerpunkt"! wenns zum hangfliegen geht, dann wird er in richtung 240 mm wandern!

lg
 

Gast_7590

User gesperrt
Danke

Danke

:) :)
das werde ich beim nächsten mal fliegen nachmessen oder, falls meiner wo anderst liegt, ausprobieren.

Gruss Eric:)
 

Gast_34738

User gesperrt
na, was machen die tabu-flieger mittlerweile?!?! nach längerer nuri-abstinenz hab ich den tabu letzte woche wiedermal zum hangrocken fertiggemacht. war richtig stark, hat mir sehr gefallen ihn an der kante fetzen zu lassen! schöne flugleistung mit ordentlichem durchzug! beim kurbeln im hangaufwind (so 2,5 - 3 bft) hatte ich allerdings leider einen unangekündigten strömungsabriss, woraufhin er in die stahlseile der darunter angebauten weinreben stürzte! rechte tragfläche im 3. viertel zul 2/3 durchschnitten, linke tragfläche an den letzten 30cm die nasenleiste abgetrennt. nach 2 reparaturabende ist er nun wieder fast so weit dass es an die kante geht!

erzählt mal!

lg patrick
 

andreO

User
Winterpause!

2 Wochen vor Weihnachten hatte ich den Tabu zum letzten Mal im F-Schlepp. Unsere Wiese ist leider voll mit Maulwurfshügel und die Sch...dinger waren gefroren und somit hart. Nasenleiste eingedrückt. Jetzt repariere ich und bau außerdem einen E-Antrieb im Beiboot ein. Sobald das Wetter besser wird wird getestet.

MFG
André
 

Gast_34738

User gesperrt
mittlerweile, nach diversen störungen zwischen meinen ohren;) , dürfte mein tabu gute 1700 gramm abfluggewicht haben. er liegt definitiv satt in der luft und trotzdem fliegt er auch noch bei schwächeren hang-bedingungen fantastisch, wie ich meine! heute gehts wieder aufn berg! versuche auch fotos zu machen!

beste grüße

Patrick
 

Gast_34738

User gesperrt
es ist immerwieder genial anzusehen, wie der pfeil selbst bei starken bedingungen sich gegen den wind durchsetzt und mit schön stoff geflogen werden! hat jemand rein zufällig noch ein pfeil vom gerten zu verkaufen??? vieleicht sogar ungebaut?!!

lg patrick
 
Hallo,

...eigentlich ist mein Tabu ja schon seit Juni fertig - ich bin aber erst jetzt dazu gekommen ihn einzufliegen. Nach den vielen positiven Berichten die ich gelesen habe war ich sehr gespannt wie das wird.

Es sollte so ein "Immer-dabei-Modell" werden mit Augenmerk auf Thermikleistung und unkompliziertes Handling, robust und einfach Spaß machen. Dazu habe ich mir noch eine Flitsche von EMC VEga gegönnt die ich eh schon länger haben wollte...;)

Also heute alles nach oben Richtung Berg getragen. Schöner Wind beim rauflatschen und oben erstmal nichts mehr. Also gleich mit Flitsche. Der erste Versuch mit wenig Spannung zeigte dass der SP ganz gut liegt und soweit alles passt. Also ordentlich ausgezogen und raus. Es ging ziemlich steil nach oben - ich mußte also die Ruder etwas mehr in den Strak stellen. Dazu habe ich statt der Trimmung einen Drehregler so programmiert dass ich beide Ruder schnell und einfach stellen kann ohne das nervige Gepiepe der Trimmung.

Die kleine Kufe aus 5mm Sperrholz hat sich beim Starten als sehr hilfreich erwiesen - damit ist auch der Handstart kein Problem. Ein wenig rausgeflogen und ich konnte ein kleines Aufwindfeld auskurbeln - es hat für 5 Minuten gereicht und ich war sehr überrascht wie eng und langsam man kreisen kann ohne dass die Stömung abreißt - das war also schon mal ganz gut und die Freude groß...:)

Etwas später ist dann der Föhn durchgebrochen. Das heißt also Start mit Wind 90° quer zum Hang - sofort nach rechts gegen den Wind und versuchen eine passende Waldkante erreichen wo es (meistens) rauf geht. Strecke ist ja nicht die Domäne von Nurflügeln, aber der Tabu hat das ganz passabel hinbekommen. Relativ langsam (dafür aber jeden Lupfer mitnehmend) durch die Böen über die schwer einsehbare Kante und dann ging der Lift nach oben. Das Aufwindfeld ist ziemlich klein und da spielt er wieder seine Stärke aus. Kreisen um die Flügelspitze und es geht zügig nach oben.

Dabei kann man ihn sogar recht schnell machen (die Ruder habe ich dazu in den Strak gestellt) und die Wendigkeit reicht auch für stärkeren böigen Wind leicht aus.

Fazit für heute - den Antrieb kann ich mir eigentlich sparen - die Überhöhung mit der Flitsche reicht und wenn es ein wenig trägt ist der Tabu dabei...:)
Macht einfach Spaß der Flieger - die 150 Euro sind gut angelegt...;)

Bilder gibt es natürlich auch....

...die Kufe noch ohne Flitschenhaken (vorne in der Kufe habe ich noch eine Bleikammer eingebaut - sehr zu empfehlen!)

Tabu3xx.JPG

Tabu OP2xx.JPG

...ein wenig Fahrt aufholen...
Tabu air3xx.JPG

...und schon geht es nach oben...
Tabu air12xx.JPG

Tabu air14xx.JPG

Grüße
Walter
 
Oben Unten