• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Baubericht VQ-Model Douglas DC-3 im Lufthansadesign mit Helfer

Hallo Mitflieger,

bei mir hat ein neuer Flieger Einzug erhalten.

Die DC-3 hat mich schon immer gereizt, aber die meisten wo es gab waren aus Schaum.
Und eine aus Holz brachte über 5kg auf die Waage, also für unseren Platz nicht geeignet.

Dann wurde diese DC-3 vor Monaten angekündigt und ich konnte die Auslieferung kaum Erwarten.
Und das beste war, sie kommt nicht nur in Military oder Silber, nein in Lufthansa was eh mein Ding ist.

Anfangs mit ca. 1650mm angepriesen, dann mit 1760mm und am Ende hat sie 1800mm Spannweite.
Und das bei einem Abfluggewicht von ca 3200g. :D

Ob ich die 3200g halten kann oder nicht, zeigt sich.
Gewogen habe ich die Teile aus dem Baukasten noch nicht, kommt aber noch.

Am 12.November kam meine endlich an und ich war Happy :)

015.JPG 019.JPG

Vier Tage vorher kam das Einziehfahrwerk.

Am 18. die Servos, am 19. das Ramoser Equipement, am 22. die Motoren + Regler und Heute noch ein paar Kleinigkeiten.

Eigentlich könnte es ja jetzt los gehen, aber meine Helfer müssen sich noch Gedulden.

Ich habe mich aber von Ihnen überreden lassen, dass sie schon mal die Teile vorstellen.

Hiermit gebe ich das Wort weiter und sage bis ........

Gruß,

Michael


Die Vorstellung :

01.jpg

02.jpg 03.jpg

04.jpg 05.jpg

06.jpg 07.jpg

08.jpg 09.jpg

10.jpg

11.jpg

to be continued ;)
 
Sehr schöne Präsentation! Beim EZF und den Props hast Du wohl nochmal tief in die Tasche gegriffen? Der erste Eindruck ist schon mal nicht schlecht. Bin gespannt, wie es weitergeht!
Viel Spaß beim Zusammenbau!
 
Gewichte der DC-3

Gewichte der DC-3

@ hartlrobin, Hans und Patrick,
danke für Euer feedback.
Versuche meiner Linie bei den Bauberichten treu zu bleiben und freue mich wenn es gefällt. :)
Ja, dass Ramoser Equipement ist zwar nicht ganz billig, aber die Optik und Verstellmöglichkeiten wiegen alles wieder auf.
Gerade die Optik gefällt mir nicht so prickelnd wenn ich die Standartnaben oder Befestigungen sehe.


Jetzt geht es weiter:

Ich wollte sehen was das ganze Zeugs mal wiegt, um einen groben Überblick zu haben.

Ich will meinen Helfern nichts vorweg nehmen, aber wenn ich die vorgesehenen Motoren und Regler nehmen würde,
käm ich meiner Meinung an das vorgegebene Abfluggewicht von 3200g auch nicht hin.
Das wurde wohl etwas optimistisch gesehen.
Der YEP 60A Regler wiegt 60g und ein 40A Regler 40g.
Sollte ich auf 40A Regler gehen, würde ich insgesammt nur 40g einsparen, was es auch nicht bringt.

Aber jetzt bin ich still.
Meine Helfer sagen alles weitere und am Schluss gibt es vom Klonkrieger eine Zusammenfassung.

Gruß,

Michael


Jetzt wird es Gewichtig:;)


01.jpg

02.jpg 03.jpg

04.jpg 05.jpg

06.jpg 07.jpg

08.jpg 09.jpg

10.jpg 11.jpg

12.jpg 13.jpg

14.jpg
 

cap-1

User
Douglas DC-3

Douglas DC-3

Hallo Michael,

super Bericht,
ich verfolge ihn weiter, denn das Einzieh-Fahrwerk ist schon bei mir im Haus,
der Motorensatz (Standard) ist auf Heute angekündigt.
Die Maschine kommt nächster Woche.
Gruß Günther
 
Programmierung Sender

Programmierung Sender

@ Günther,
Danke für das Kompliment, und Glückwunsch zur DC-3.
Ich denke das wird ein toller Flieger.



Und jetzt geht es weiter mit dem Bericht.

Nochmal ein kleiner Gedankengang zum Abfluggewicht:
Wo die DC-3 das erste Mal angekündigt wurde mit 1650mm Spannweite, da glaube ich Damals schon ein
Abfluggewicht von 3200g gelesen zu haben.
Da die DC-3 ja größer geworden ist, allein die Spannweite um 150mm, könnte es ja sein, dass man vergessen hat das Abfluggewicht anzupassen.
Ich lass mich mal überraschen. :)


Heute habe ich etwas Zeit und programmiere mal den Sender auf das neue Modell.
Als Flugzeit habe ich mal 5 Minuten eingegeben, was beim Erstflug mit der IISI Telemetrie kontrolliert wird.

Die Landeklappen wurden so programmiert, dass eine Ausfahrgeschwindigkeit von 4 Sekunden gegeben ist.
Eingefahren werden sie in 1 Sekunde.
Die 4 Sekunden sind ein durch mehrere Modelle ( Pilatus PC6, Jodel Robin, Beaver...) erflogener Wert,
der mir erlaubt die Landeklappen ohne Zumischung des Höhenruders zu betätigen.
Mal den Erstflug abwarten, ob es bei der DC-3 auch passt.

Als kleines Gimmik zum Programmieren nehme ich was gebasteltes, was ziemlich geschickt ist.

Mehr von meinen Helferlein.

Gruß,

Michael


Jetzt wird es elektronisch:


01.jpg

02.jpg 03.jpg
 
Updatebrett

Updatebrett

Hat zwar mit dem Baubericht nichts zu tun,
aber bestimmt eine Hilfe für das Hott Update.


Und hier noch ein weiteres Gimmik:

Da ich einige Hott-Empfänger habe, die regelmäßig ihr Update bekommen,
habe ich mir ein sogenanntes Updatebrett gebastelt.

Um das Update bei Graupner zu Vollziehen, muss man am Empfänger den Strom dazu geben und am Schluss innerhalb kurzer Zeit den Bindungsknopf drücken.
Hott Bestitzer wissen ja bescheid was ich meine, daher erspar ich mir die ganze Prozedur zu Schreiben.
Da das eine ziemliche Fummelei ist, habe ich mir dieses Brett gemacht.
So kann ich das Update ziemlich Stressfrei gestalten.


01.jpg

Gruss,

Michael
 

cap-1

User
DC-3

DC-3

Hallo Michael,

nun ist das originale Antriebsset hier und ich hab's gerade gewogen.
Also das komplette Set, Motoren, Prop Aufnahmen ; Luftschrauben; Regler und diverse Kabel
wiegen komplett zusammen 430 g !
Die DC-3 ist ja kein Renner, die sollte doch ziemlich langsam daherkommen um realistisch auszusehen.

Bin mal gespannt auf das Gesamtgewicht !
Das mit der Anlage einzurichten und Servos zum testen mal so aufzubauen finde ich super gut.
PS: wo fliegst Du ?

Gruß Günther
 
Hallo Günther,

bei mir sind es 536g ohne Kabel.
Sagen wir mit Kabel grob gerechnet 640g.
Dann ist Dein Set 210g leichter.

Bin dann gespannt wie sie mit dem originalen Antriebset fliegt.

Fotos von dem Propeller und der Aufnahme würden mich Interessieren.

Danke für das Kompliment mit meinem Servobrett.

Hatte einige Servos übrig und werde sie auch nicht mehr für ein Modell verwenden.
Daher hat es gepasst sie anderweitig zu benützen.

Fliegen tu ich in Grafenberg, da hat userer Verein einen Grasplatz.

Ein Freund von mir fliegt nähe Wellingen.

Holzmaden ist ja gleich ums Eck von Nürtingen ;)

Gruß,

Michael
 
Vorbereitungen für das Fahrwerk

Vorbereitungen für das Fahrwerk

Hallo,

der Starbeginn mit dem Bauen kommt doch etwas früher :)

Aber einfach loslegen is nicht, es kommen noch Zusatzarbeiten auf einen zu.
Welche das sind, erfahrt Ihr von meinen Helfern.


Gruss,

Michael



Nochmals was ändern:


01.jpg

02.jpg 03.jpg

04.jpg 05.jpg


gleich geht es weiter
 
Gedankengänge Mittelstück

Gedankengänge Mittelstück

Eines mal vorneweg, dieser Baukasten ist eine Herausforderung.

Die beiliegende Anleitung ist zwar schön bebildert, aber sie zeigt rein gar nichts über den Einbau
bzw. die Einbauposition der Regler und Kabel.

Mir kommt es sogar entgegen, da es mir Spass macht eigene Lösungen zu finden.
Und wenn dann alles so klappt wie ich es will, kann man stolz auf sich sein.

Wir sind ja schließlich Modellbauer und nicht Modellzusammenstecker.
Da hätte man ja eine Schaum DC-3 kaufen können.

Ich zieh mich mal mit meinen weiteren Überlegungen zurück,
und überlasse das Wort meinem Klonkrieger.

Bis.....

Gruß,

Michael


jetzt ist Hirnschmalz gefordert:



01.jpg

02.jpg 03.jpg

04.jpg 05.jpg


cu
 

B. de Keyser

Vereinsmitglied
Hallo Michael,
wie immer ein sehr schöner Bericht!
Zum Festkleben der Motorträger habe ich eine Frage. Sieht zwar so aus, als wären sie direkt auf der Folie festgeklebt. Ich nehme aber an, die Folie wurde an der Stelle vorweg entfernt. Hält die Klebefläche später auch einen Kopfstand sicher aus, bei der die Motorträger Druck von unten nach oben bekommen?
L.G. Bernd
 
Hallo Bernd,

sieht wirklich so aus wie Du es schreibst, es täuscht aber.
Es sind Schlitze da, wo der Motorträger ca. 5cm weit in die Fläche reingeschoben wird.
Das haben meine Helfer, und auch ich, vergessen zu Zeigen wo die Folie entfernt wird.

Ob das Teil einen Kopfstand aushält, weiss ich jetzt noch nicht.
Hoffe das es nicht soweit kommt.

Laut Anleitung wird der Motorträger und alles andere nur mit Sekundenkleber verklebt,
was mir etwas zu optimistisch erscheint.

Danke, dass Dir mein Baubericht gut gefällt.

Gruss,

Michael
 
Hallo Michael,
ich freue mich das Du wieder einen Baubericht mit Deinen Helferlein schreibst. Es ist nur schön und lustig wie Du deine Arbeit dokumentiert und ich werde auch diesen Bericht mit viel Genuß verfolgen.

von mir einen Daumen hoch.
 
Schwerpunktfrage und Lösung

Schwerpunktfrage und Lösung

@ Jürgen,
auch Dir ein Danke, dass der Bericht gefällt.

Weiter geht's:

Bernd hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich (habe schon Mecker von meinen Helferlein bekommen) vergessen habe,
den Schritt der Motorträger zu kommentieren.

Hier ist er:

Anbau Motorträger:


01.jpg



Jetzt kommen wir zu einem anderen Punkt.

Da ich nicht das original Equipement verwende und zusätzlich das Einziehfahrwerk,
gibt es Gewichtsunterschiede.
Meine Droiden haben mir mal einen Plan gezeichnet wo alles drauf steht und ich erstmal Hirnen darf ;)

Durch die Gewichtsunterschiede , die vornehmlich vor dem Schwerpunkt (SP) liegen,
muss was dagegen gemacht werden.
Ansonsten haben wir später ein Problem mit dem Auswiegen.

Erste Überlegungen sagen Euch, wie gewohnt, meine Helferlein.

Gruß,

Michael


SP Gedanken:



02.jpg

03.jpg

04.jpg
 
Berechnung mit Hebelgesetz

Berechnung mit Hebelgesetz

Ich bin nochmals wegen den Gewichten und dem Schwerpunkt in mich gegangen,
und mir fiel spontan das Hebelgesetz ein.

Nach ein bischen Zeichnen und Rechnen kam das heraus:


Eine Wippe mal anders:


01.jpg



Ich hoffe man erkennt auf dem Foto was gemeint ist.

Nach dieser Berechnung ist die DC-3 etwas Schwanzlastig, aber die Werte der Tragfläche wollte ich nicht penibel ausrechen.

Falls ich einen Fehler drin habe, zögert bitte nicht mich zu Informieren.


Gruß,

Michael
 
Oben Unten