• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Baudis Skywalker - Elektroversion

onki

User
Hallo Daniel,

da hast du recht, die Auswahl in der 13mm Klasse ist sehr überschaubar. Das Potentialproblem ist beim HR ja nicht gegeben, da hier keine RDS-Anlenkung zum Einsatz kommt.
Aufgrund der Bilder hier bzw. in den verlinkten Freds ist wie schon gesagt ein 16mm Servo passend, man bekommt aber keine Unterputz-Anlenkung hin. Auch bei 15mm bin ich da skeptisch.
Sicher ist das 225er geeignet. Ich frage eher aus dem "das Bessere ist des Guten Feind" Grund.

Man sieht ja z.T. die seitlich angeschliffenen Gabelköpfe, damit man am Servoarm enger einhängen kann und trotzdem mehr Weg bekommt. Gibt es sowas ggf schon fertig? Habe immer Bedenken bei so einem wichtigen Teil selbst Hand anzulegen und es ggf. zu gut zu meinen zu Lasten der Stabilität.

Gruß und ein schönes WE

Onki
 

LS8-18

Vereinsmitglied
Hallo,

ich nutze servoseitig schon seit Jahren keinen Gabelkopf mehr (das ausschleifen gefällt mir mechanisch auch nicht wirklich). Fahrradspeiche ist das Stichwort. Viel enger kommt man kaum noch an den Abtrieb heran. Ruderseitig wird ein Gabelkopf aufgelötet, so daß die Einstellung problemlos auf null machbar ist. Servo in Position, warm machen und dann Ruder auf Null bringen. Kurzen Moment warten - fertig.
 

f3k

User
Hallo zusammen,

anbei die Lerrgewichte meiner doppelcarbon leicht Variante:
Rumpf: 655
Verbinder 255
HLW: 115
Flügel L: 980
Flügel R: 980
Kabel+Stecker: 155
7*RDS-Set: 90

Gut ist, dass bei der E-Version ein schöner Motorspant aus GFK dabeiliegt, der perfekt für das große Hacker-Getriebe (wie beim B50 verbaut) und einen 36 mm Spinner passt.

Wenn man mehr als 5s einbauen will, sollte man sich Gedanken über den Schwerpunkt machen. Im Post #13 schreibt Albert, dass er bei der schwereren Doppelcarbon super strong Variante bei 700g Akkugewicht und einem B50XL (395g) hinten noch 40g Blei brauchte. Man sollte sich also überlegen, wie man den Akku ggf. geschickt auf-/verteilt, um ihn ggf. möglichst weit nach hinten schieben zu können.
Ich werde daher den 8s TopFuel Light 20C 3Ah auf 5+3s aufteilen.

viele Grüße,
Achim
 

onki

User
Hallo,

erst einmal allen ein Frohes Neues Jahr. Danke für die Infos.

Warum macht ihr eigentlich alle den sauschweren Innenläufer da rein? Passt da kein A40 mit Getriebe rein, der ist knapp 150g leichter.
Hat aber hinten 42mm Durchmessser sollte aber doch reingehen - oder?

Also ich warte halt, bis ich meinen Skywalker habe und entscheide mich dann für Antrieb und Akku wegen der Balance. Blei vorne ist für mich ein noGo und hinten sollte es ggf. im Rahmen bleiben. Muss dann halt alles mit Dummygewichten simulieren.

Gruß
Onki
 

f3k

User
Hallo Onki,

alles korrekt. Die A40 mit Getriebe sind eine interessante Alternative, ob die wirklich reingehen, wird sich zeigen. Ich mache mir am meisten Sorgen um die Kabel (und keine wegen den Abmessungen). Bei 8s ist der Hacker-Gewichtsunterschied 395 zu 315, also nur 80 g.
Aber deine Taktik ist die richtig: warten bis der Flieger da ist und dann schauen, was reinpasst.

viele Grüße,
Achim

Hallo,

erst einmal allen ein Frohes Neues Jahr. Danke für die Infos.

Warum macht ihr eigentlich alle den sauschweren Innenläufer da rein? Passt da kein A40 mit Getriebe rein, der ist knapp 150g leichter.
Hat aber hinten 42mm Durchmessser sollte aber doch reingehen - oder?

Also ich warte halt, bis ich meinen Skywalker habe und entscheide mich dann für Antrieb und Akku wegen der Balance. Blei vorne ist für mich ein noGo und hinten sollte es ggf. im Rahmen bleiben. Muss dann halt alles mit Dummygewichten simulieren.

Gruß
Onki
 

Sgala

User
Hallo Achim,
hallo Onki

die Einstellung des Schwerpunktes auch ohne Blei dürfte kein Problem sein.
Mein Skywalker ist mit 40 g im Heck schon sehr neutral eingestellt.
Der 6S Hacker ECO 4500 mit Verkabelung wiegt genau 772g.
Bei einer Stromaufnahme von unter 50 A im Stand, würde auch ein Hacker ECO 3400 oder kleiner reichen.
Damit dürfte kein Blei im Heck notwendig sein.

@onki
Die KST DS 225MG in HV wollte ich als erstes auch einbauen,
habe mich aber dann doch für die Zuverlässigkeit der Robbe Servos entschieden und im RDS dürfte auch die Belastung auf die Lagerschale der Servos geringer sein.

Viele Grüße
Albert
 

onki

User
Hallo zusammen,

heute kam die Proformarechnung und in gut 2 Wochen wurde mir die Lieferung meines Skywalkers in Aussicht gestellt. Hat sich etwas verzögert weil die Grippewelle auch nicht an Baudis vorbeigegangen ist. Ich bin schon echt gespannt.
Ich tendiere momentan in Richtung Hacker A40 Getriebeantrieb an 20x13 RFM mit Mezon 120 und 6s 3800 Akku. Das muss ich aber wie schon gesagt erst noch auspegeln, wenn der Flieger auf dem Tisch liegt. Der Mezon ist schon eine Nummer, sei es vom Gewicht als auch von den Maßen. Aber schaun mer mal. Plan B ist ein Spin Pro 66 wegen dem Schiebeschalter (den brauch ich für den RC-Switch). 2s1100 A123 Angstakku muss auch noch rein. Das wird kuschelig eng aber wird schon passen.

Falls jemand seinen Skywalker mal auf dem Bautisch hat, wäre ich dankbar, wenn mal die folgenden Maße genommen werden könnten (zur Anfertigung einer Transporttasche):

- Max Umfang des Rumpfes (vmtl. an der Flächenanformung)
- Rumpflänge mit Spinner (soll 176cm betragen laut HP)
- Höhe des Seitenleitwerks

- Flächentiefe an der Wurzelrippe
- Länge der Fläche (mit Torsionsbolzen und so)

- Spannweite des zum Transport zusammengesteckten HLW
- Flächentiefe des HLW an der Wurzel

- Länge und Breite des Verbinders.

Dann könnte ich da schon mal aktiv werden. Muss nicht Millimetergenau sein, es geht mehr um die Dimensionierung der einzelnen "Kammern" (mit Schutztaschen).

Gruß und danke vorab

Onki
 

SU26

User
Skywalker

Skywalker

Hallo Onki,

habe mal meinen gemessen:

Rumpf:
Länge: 1730 mm
Umfang; 240mm
SR Höhe: 400 mm

Fläche:
Länge: 1870mm
Tiefe: 270 mm (ganz schöne Bretter)

HLW:
Länge über alles: 760 mm
Tiefe: 180 mm

Immer ca. Werte

Grüße

Jürgen
 

gus916

User
Da ist er !!

Da ist er !!

Hallo,

Verbinderlänge, ja soeben gemessen: 42,5cm.


Mein Skywalker ist heute angekommen :)


Zum Modell.

Bestellt wurde, Skywalker double carbon light - electro, direkt bei Baudis.

Sehr gute Kommunikation mit Baudis. Es wurde alles genau so umgesetzt wie ich es bestellt habe.

Zubehöhr: alles sehr gut.

Hier ein paar Fotos:

IMG_0024.jpg

IMG_0026.jpg

IMG_0023.JPG

Gewicht:

Rumpf: 695g

Höhenleitwerk: 120g (ink. CFK Stab)

Verbinder: 245g

Fläche rechts: 965g

Fläche linke: 965g

Gemmessen mit Küchenwage.


Antrieb: wird ein Peggy-Pepper HK 2545-KV 2410 8P mit Super Chief 7:1 an 6S mit einer 18x10 Luftschraube.

Das sollte so 1080W bringen und wird den Skywalker nach oben befördern (hoffe ich mal ;-)

RC Komponenten: für die Querruder habe ich die KST DS225MG HV, Wölbklappe habe ich noch nichts, mal sehen was rein geht.

Höhe wird ein Graupner HVS930.

Seite wir sich etwas finden.

Regler: Jeti Mezon 120 ohne Stützakku nur mit BEC (wenn er denn rein passt)

Akku: SLS 2x3S 3000-4000mA 35C (welche es dann werden wird noch ermittelt)

Empfänger Jeti 9 Kanal

Sender DC16


Mal sehen.

Das Modell ist sehr gut gebaut. Endleiste, Lackierung, Rumpfnat (außen) da gibt es nicht zu meckern.

Die Verpackung+Versand (Versand und Verpackung kosten dann schon was) sind das Geld wert.

Und ja, hinterm Haus wird geflogen :p

Grüße

Guido
 

onki

User
Hallo Guido,

Glückwunsch - tolle Kiste (auch wenn Schwarz weiß nicht so mein Ding ist).

Aber dein Antrieb ist mir noch ein Rätsel. Ein HK2545 ? Wasn das?
Meinst du evtl. nen 2524 mit 2410 KV?
Den hab ich mit 5:1 Micro Edition an 4s mit 18x10 an meinen Eso und der geht super.

Gruß
Onki
 

onki

User
Hi Guido,

dacht ich mirs doch. Dann lag ich ja richtig.
Berichte dann mal, wie du gewichtsbalancemäßig hinkommst. Du hast zwar die leichte Version, das betrifft aber nur die Flächen, die an der Balance ja nicht viel beitragen.
Ich versuche auf jeden Fall einen 6s Pack zu verwenden. Mehrfachpacks sind mir etwas zuwider. Hab derzeit den Hacker Eco 6s3800 im Auge. Wenn man den Haubenausschnitt etwas erweitert, müsste der hochkant gut reinpassen.
Ansonsten hab ich ziemlich die gleichen Komponenten im Auge. Ich möchte auch den Mezon 120 lite, mach ne CB200 mit RC-Switch rein, hab aber einen 2s LiFePo 1100mAh als Angstakku und wegen dem RC-Switch noch mit auf der Rechnung. Damit schalte ich dann auch den Mezon ein (via Optokoppler als Öffner statt des Schiebeschalters).
Wenn du soweit bist, würde mich deine Anordnung der Komponenten im Rumpf sehr interessieren. Bin da noch etwas unschlüssig.
So wie es aussieht, hast du dich gegen die RDS-Anlenkung entschieden. Bauchgefühl oder schlechte Erfahrungen?

Gruß ins Bergische Land
Onki
 

gus916

User
Hallo Onki,

er wird, berufsbedingt, noch ein klein wenig liegen bleiben.

Wenn es soweit ist kommen Bilder vom Ausbau und der Anordnung der Komponenten.

Grüße

Guido
 

witti1

User gesperrt
Hi Onki,

Baudis hat keine RDS Anlenkungen für das KST 225 :-(
ich werde auf über Kreutz umbauen mal sehen ob Baudis nachbessert.
 

onki

User
Hallo witti,

mir wurde aber eine RDS-Anlenkung für das 225er Anfang Dezember zugesichert?

Sind deine Informationen aktuell oder woher hast du die?
Bei der Mail wegen Beginn der Fertigung vor 2 Wochen wurde mir nichts diesbezüglich gesagt.

Gut - es wär kein Weltuntergang, wenn mein Skaywalker dann bei mir eintrifft mit Überkreuz-Anlenkungsmaterial, aber wenn die ursprünglich zugesagte RDS-Anlenkung nicht machbar ist, erwarte ich da schon einen kleinen Hinweis vorab. Hab ja schließlich schon alle Servos hier liegen und bei Überkreuzanlenkung wären sicher auch andere Servos noch Interssant.
Meiner sollte ja auch in wenigen Tagen fertig sein und bei mir eintrudeln, sofern die Zusagen seitens Baudis realistisch sind (woran ich bisher keinen Zweifel hab).

Gruß
Onki
 

witti1

User gesperrt
Hallo
hab meinen am Sonntag vom Jiri bekommen.
Bei der Bestellung wurde mir mehrmals das RDS-System für KST 225 zugesichert, bin jetzt im Kontakt mit Pavel, selbiger meint ich sollte doch die 225 senden damit er eine "Lösung findet"
Gruß Helmut
 

LS8-18

Vereinsmitglied
Die Problematik wird ja wahrscheinlich der Vielzahn vom Servoabtrieb sein. Bei meinem Baudis-Flieger musste man diesen selbst noch mit eingedickten Harz abformen. Hier konnte aber Hr. Ober weiterhelfen. Ich habe auch gerade nochmal auf seiner HP nachgeschaut. Das System "B" gibt es z.B. auch für KST.

Sicherlich sollte es von Baudis mitgeliefert werden, wenn die Zusage hierfür erfolgt ist, allerdings müsste man über diesen Weg nicht die komplette RDS Vorinstallation über Bord werfen. Das RDS von Baudis ist richtig gut. Zumindest bei meinem Fosa habe ich auch nach Jahren kein nennenswertes Spiel was über das Getriebespiel des Servos hinausgeht. Das kenne ich auch anders bei RDS...
 
Oben Unten