Baupläne CD-Rom-Motoren

Hallo erstmal,

ich hab mir gemütlich all euer Beiträge bezüglich der Themen "Laufwerkmotoren und deren Umbau" durchgelesen, und für mich als Neuling in dieser Geschichte sehr viele Informationen bekommen.

Trotzdem würde mich interressieren ob jemand Links zu Seiten kennt in denen komplette "Umbauanleitungen" stehen, und so Sachen wie:

-welche Motorengröße bringt ca welche Leistung

-Umbau auf Doppelwopper

-welche Regler sind am sinnvollsten

Würd mich über ein paar Tipps freuen.


Mfg Maximilian

:eek:
 

Sebastian Scheinig

Vereinsmitglied
Hi Maximilian,

also als Regler sind 7A MGM Profiline (mit neuester Software) und die 4A bzw. 8A Hacker Master Regler gut verwendbar. Wobei grad für Einsteiger in diese Materie die Hacker besser sind, da einfacher zu programmieren.

Zum Umbau auf Doppelwhopper kann man pauschal nicht viel sagen, außer das Grundprinzip, dass es sich eben um zwei IDENTISCHE Statoren handelt, die man aufeinandersetzt und dann mit einer selbst hergestellten und mit Neodymmagneten bestückten Glocke ausstattet. Leistungstechnisch liegen DWs mit 20mm Stator bei rund 350-400gr Schub.

Mal als gaaanz groben Anhaltswert zur Leistungsausbeute (ist wirklich nur seeehr grob, denn die Statoren in den Laufwerken sind zum Teil extrem verschieden, die Werte gelten für "gut nutzbare" Motoren. Welche das sind muss man im einzelfall entscheiden)

19-21mm Stator: Günniprop - 8" GWS, 80-170gr Schub mit Originalmagnetring. Mit Neos hab ich's bisher nicht getestet, kommt aber demnächst

24mm Stator: gute Leistungsausbeute nach Umbau auf Neos. Mit Originalglocke (aber mit neos!) als Chipsledde-light bekannt und reicht für rund 300gr Schub bei 8" GWS, mit neu gedrehter Glocke und etwas besseren Neos bis 350gr Schub bei 8"

35mm Stator: Streamerlaufwerk, auch bekannt als Conrad-motor, Yellow BL watch, Paffi400. Mit Neos gut für bis zu 450gr Schub bei bis zu 11" GWS.

Sämtliche Angaben ohne Gewähr! Ich teste nur mit 2Zellen Lipos! 3Zellen oder NIMH, NICD ergeben nochmals andere Möglichkeiten. GWS steht für die orangenen Slowflyprops, diese sind bis zu 50% leichter als APC-Slowprops. Leichte Luftschrauben sind für diese Motoren extrem wichtig und steigern die Leistung und das Ansprechverhalten enorm! Neos = Neodymmagneten, z.B. von Torcman oder Causemann

Wie gesagt, dies ist ein grober Überblick!
 
Ja danke erst mal für die Informationen!

Ich hab dann auch mal gleich einen meiner alten Rechner zerlegt, und zum Vorschein ist ein Motor mit 20er Stator (CD) und einer mit 34er Stator (Streamer) gekommen.

Der 34er war meines Erachtens ein Glücksgriff!
Ich weiß ja nicht was ein Fachkundiger dazu sagt, ich würde sagen neue Magnete rein, Wicklung drauf und fertig ist das Ding...

Ich hab mir mal den Spass gemacht das Teil am CAD zu zeichnen...



 
Der Stator hat zwischen 3,8 - 4 mm (ist lackiert).

Überlebt ein 8A Hacker Master diesen Kraftzwerg eigentlich? Der doch relativ baugleiche Yellow BL Watch konsumiert nämlich laut Modell 1/2004 auch ganz gern mal seine 9A.

MfG Maximilian
 
Hallo,

kommt auf die Wicklung an. Mit 22x0,5(stern) und 10x4,7 an 3 Lipoly ist das kein Problem. Strom so um die 5Amp.(Conrad)

[ 18. Januar 2004, 09:57: Beitrag editiert von: Gerhard Würtz ]
 
@ maximilian: Mit welchem CAD-Programm hast Du denn diese wirklich gute Explosionsdarstellung gemacht? Sieht so nach SolidEdge aus, richtig? Wenn ja, könntest Du mir den GfK-Träger als part mailen? Wäre super...
 
@joergme, kein Problem, is schon raus...

Wie verhält sich die Geschichte mit dem Statordurchmesser bzw Statordicke eigentlich?

Was ist für was(Drehmoment, usw) verantwortlich?
 

Friwi

User
Hallo,

möchte mich an die Frage von Maximilian "anhängen" (bzgl. Statorhöhe u. Auswirkungen auf Wicklung/Wirkungsgrad, etc.)

Aus einem älteren Iomega Streamer hab ich schon einen Motor umgebaut, D=34,5mm jedoch H= nur 3,8 mm :-((

Derzeit gewickelt mit 20W 0,56 - Stern / Magnete TM 5x3x1,9 / ca. 6000 U/min mit APC 9x4,7 an 8 Zellen, Strom ?? kann ich leider nicht messen :-((

Sollte ich bei einer Statorhöhe von 3,5mm eher mehr Windungen wickeln ?
Die meisten Messwerte/Wicklungsempfehlungen beziehen sich auf eine Statorhöhe von ~ 5mm.

Hätte noch folgedendes Iomega Streamer-Laufwerk:

Name: Ditto max Pro
Modell: IO1000 - PX

Da noch voll funktionsfähig, möchte ich es erst "schlachten" wenn klar ist, dass der Motor auch zu gebrauchen ist.

Wer hat Tips bezüglich Wicklung bei Statorhöhe 3,5mm bzw. kennt das Modell IO1000 - PX ?

Danke für Eure Infos.
 
So, ich glaub ich hör garnicht mehr auf zu fragen... :rolleyes:

Welche Lipos sind denn so die gängigsten (besten :cool: )?

Mit den KO340HD bin ich doch ganz gut beraten oder? Soll ich die mit oder ohne Platine kaufen?
 
Hi Maximilian!
Möchte mich der Bitte von Jörgme anschließen.
Würdest du mir die Teile als .par zuschicken?

Danke
Gruss Arnim
 
So, jetz isses soweit, hab meine Magnete.

Wie macht ihr das mit so einer "Magnetschablone"? Magnete einfach danach ausrichten und dann mit Zackl festkleben?
Hab mal so ne Schablone am CAD kreiert:



Und ich hab mir mal vorgestellt wie man meinen Rotor etwas "erleichtern" kann. Ist das so möglich oder hat das irgendwelche Einflüsse auf die Funktion?

 
Oben Unten