Beblankung auf Rippen aufbringen

Hallo
Ich wende mich jetzt an die Scalebauer, da die wahrscheinlich die meisten Flächen in Rippenbauweise erstellen.
Ich bin zur Zeit im Aufbau einer solchen Rippenfläche.
Welche Möglichkeit gibt es nun die Beplankung einfach und dauerhaft aufzubringen.
Was haltet ihr von Pattex?

Danke für die Hilfe.

[ 04. Januar 2004, 11:09: Beitrag editiert von: Hackl_Johann ]
 
Hallo,
wenn möglich, 2 Schalen aus Styro schneiden, Ponal, Uhu Coll oder einen anderen Weißleim, Parkett oder Laminatkleber geht auch, alles schön einstreichen, zwischen die Schalen legen und von oben beschweren, dann sitzt alles gut und es entsteht auch kein Verzug.
Pattex ist ein Kontaktkleber, der vor dem Zusammenfügen der Bauteile erst ablüften muß und wenn man am Anfang schief beginnt, ist alles im Eimer, denn man bekommt die Teile zum Richten nicht mehr auseinander.
Wenn man keine Schalen hat, die Beplankung an der Nasenleiste mit Sekundenkleber ankleben und dann den Rest wieder mit Weipleim und mit Nadeln fixieren

Christian

[ 04. Januar 2004, 12:33: Beitrag editiert von: ceffi ]
 
Hallo Hans !

Das mit dem Kontaktkleber (Pattex) geht auch, wenn man ihn gaaanz lange ablüften lässt, und die Teile dann mittels Wärme (Folienbügeleisen)wieder aktiviert (geht auch mit Holzleim). Dazu gibst ein Bericht von Jonas Kessler in der FMT 03/2003. Es ist aber auch ganz klar, daß eine mit Pattext verklebte Rippenfläche niemals so "steif" wird wie eine mit Holzleim oder anderem Kleber geklebte Fläche (Pattex bleibt elastisch).

Hoffe das hilft Dir irgendwie,

Gruß Stefan

[ 05. Januar 2004, 20:26: Beitrag editiert von: StefanW ]
 

goevier

Vereinsmitglied
Hallo Johann,

die für mich beste Möglichkeit, weil komfortabel aufzubringen und absolut steif auch nach Jahren ist das von Michael Ohlwein auf der Webseite angegebene Verfahren.(http:// Michael Ohlwein )

Wasserfesten Weissleim (der Blaue von Ponal!) beidseitig aufbringen und gut ablüften lassen( glänzende getrocknete Schicht ca 30 - 45 Minuten bei 20 Grad, dann die Beplankung (Sperrholz bis 1mm Balsa bis ca. 3mm)auf der Leimlosen Seite mit Wasserflasche besprühen und satt das Holz anfeuchten.

Dann wie beschrieben mit Bügeleisen (nicht zu heiss) aufbringen und bei Bedarf nachfeuchten, gegebenenfalls mit Holzrakel (Buchbinderzubehör oder abgschnittene Holzlatte) nachreiben.

Einfach, sauber und auf ewig verklebt ;) .

Viel Spass mit Deinem Projekt.
( ein paar meiner Projekte siehst Du auf der Ohlwein Seite)

der oldtimerflieger
endlesslifts@gmx.net
 
Habe im letzten Jahr meinen OBS ( 5,20m Spw ) nach dem Verfahren von J.Kessler beplankt.
Beide seiten mit Ponal dünn einstreichen und ca 3 Std trocknen lassen. Dann Bügeln, hat bei 2 mm
Balsa wunderbar geklappt, insbesondere bei den Wölbungen. Hab vorher ein paar Versuche durchgeführt, mit unterschiedl.Trockenzeit,unterschl. Hitze - hat alles funktioniert - nur ran an den Speck!

gruß kalle aus dem habichtswald
 
Oben Unten