Behotec C 36-2 Fahrwerk Verbindungsstift

gri

User
Hallo,

kann mir jemand sagen aus welchem Material die Verbindungsstifte bei dem Behotec C 36-2 Fahrwerk sind?
Oder welchen Stahl kann man verwenden?
Das ist kein Wald und Wiesen Stahl, oder?

Gruß Chris
 

Anhänge

  • 321_0.JPG
    321_0.JPG
    25,7 KB · Aufrufe: 109
Kannst auch Wald- und Wiesenstahl nehmen. Ich hatte mal ne Phase, wo ich fast jedes Wochenende einen meiner Zylinderstifte "abgelandet" hatte. Man kann auch "normalen" 6 mm Federstahldraht nehmen. Sauber abschleifen und passend ablängen. Positiv ist: bricht nicht so schnell...

Aber die Zylinderstifte sollte jeder gute Werkzeug- oder Industrieteilehändler haben. Und zwar nur zum Bruchteil dessen, was die FW-Hersteller dafür verlangen. Gibt's gehärtet und nicht gehärtet.

Ich hab mir die in 8 cm gekauft. Kannste mit nem Dremel und ner Trennscheibe in 2 x 40 mm Stücke trennen. Ist dann noch billiger - nur falls du auch einen "erhöhten Bedarf" hättest :D

Und für's Bug-FW kannste die auch passend ablängern. Oder eben direkt die richtige Länge kaufen...
 

tuxian

User
Hallo,

weiß jemand wo ich einen 6mm Verbindungsstift herbekomme welcher am Ende etwas dicker ist damit er nicht herausfällt?

Gruß
Markus
 
Hallo,

weiß jemand wo ich einen 6mm Verbindungsstift herbekomme welcher am Ende etwas dicker ist damit er nicht herausfällt?

Gruß
Markus

... suchst du besonders "günstige" Stifte ? - oder warum bestellst du dir nicht einen bei Behotec ? - oder suchst du ganz spezielle Verbindungsstifte, die außen "hart" und Innen "zäh" sind ?

Gruß KH
 

F-4E

User
Paßstifte 6mm

Paßstifte 6mm

Hallo tuxian

wieso willst du 7mm Stifte verwenden die bringst du ohne aufzubohren od. aufzureiben nicht in ein Behotec Fahrwerksbein , denn die haben 6mm . Ich habe früher immer die Stifte in der Mitte etwas angelassen damit sie nicht so spröde sind und nicht brechen sondern nur ganz leicht verbiegen . Die Kosten sind minimal und lassen sich recht schnell wechseln .

Gruß Georg
 
man nimmt nen 6er stift und setzt oben einen stellring! aber bitte keinen stellring aus alu!;)
 

tuxian

User
Danke für eure Antworten.
Ich bleibe eh bei 6mm Verbindungsstiften aber die fallen momentan heraus.
Innen habe ich nur wenig Platz da passt leider kein Stellring hin (max. Breite ca. 7mm).
Ich will nicht unbedingt die ganze Mechanik nur wegen dem Stift tauschen.
Es geht um diese Bug-FW-Mechanik: http://www.hobbyfly.de/catalog/product/view/id/5617/s/hflargscaleretract6700218/
Original war ein 5mm Stift dabei aber ich habe die Bohrung nun auf 6mm aufgebaut da es mir bei der ersten Landung diesen um 45° verbogen hat.
Der originale Stift hatte am Ende eine dickere Stelle damit er nicht herausfällt.
 
das mit der china-kulisse hättest du besser gleich am anfang kommuniziert;-)
dann nimm nen paßstift 6mm wie bei den radachsen, und reduziere den "kragen" auf 7mm händisch (durch zirkuläres abschleifen:D).
ansonsten mußt du dir son teil drehen lassen, falls son paßstift nicht in nötiger länge für dich auftreibbar ist.
 

tuxian

User
Danke für deine Antwort aber wie ich die Welle am Ende durch Abschleifen dicker bekommen soll weiß ich nicht ;)
Vielleicht klebe ich mit einem Spezialkleber am Ende einfach eine Beilagscheibe auf.
 
das kannste knicken mit dem kleben.
paßstift in die standbohrmaschine einspannen und mittels feile den kragen zirkulär abtragen. oder mit dremel und korundschleifer oder hm-fräser zirkulär abschleifen. bissel handwerkliches geschick und verständnis setze ich grad mal voraus;).
 

Lobi

User
Es gibt auch Passstifte mit Innengewinde. Z.B. diese HIER

Der 6mm Stift hat ein M4 Innengewinde. M4 Inbusschraube reindrehen (Kopfdurchmesser 7mm) und fertig.
 

toto44

User
Nimm einen Stift wie im ersten Post rot eingekreist, mit einen kleiner Schleifer mit Trennscheibe eine Nut am Ende reinschleifen, und dann einen Sicherungsring drauf, und gut.

ring.jpg
 

tuxian

User
Danke für eure Vorschläge.

Werde das mit dem Behotec Stift so versuchen, eine dünne Nut einschleifen und dann einen Sicherungsring aufstecken.
Hätte das gerne fertig gekauft aber das gibt es wohl so nicht.
 
oder so

oder so

So habe ich es gemacht, auch schon ein paar mal bei meinem "China Fahrwerk"
von der C&C MB339.

6mm Passstift , Bolzen , Stahldraht oder was auch immer und oben eine
kleine Unterlegscheibe auf Löten ( Hartlöten ). Diese später auf "Maß" bringen.
z.B. Drehbank oder Bohrmaschine und Feile . Funktioniert einwandfrei.


Gruß Bernd
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten