Benötige Hilfe bei meiner ZWEIMOTORIGEN. Es läuft nur ein Motor

Hallo zusammen,

ich stehe vor einem Problem bei meiner P38 und bin absolut ratlos. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Wenn ich Variante 1 anschließe, läuft Motor 1
Wenn ich Variante 2 anschließe, läuft Motor 2

Warum laufen nicht beide Motoren zusammen?

Hinweis:
Da beide Regler ein internes BEC haben, habe ich plus und Minus vom Regler-Servokabel durchtrennt. Bevor ich das gemacht habe, liefen beide Motoren zusammen einwandfrei.

Was mache ich falsch bzw was muss ich ändern? Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Vielen Dank

Grüße
Alex
 

Anhänge

  • zz01.JPG
    zz01.JPG
    82,8 KB · Aufrufe: 53
Bei einem Regler nur das Pluskabel entfernen, nicht minus auch noch!

Den zweiten Regler lassen wie er ist!
 
Hallo. Danke für die Info. Ist es egal an welchem der beiden Regler ich das Servo-Plus-Kabel entferne?

Warum nur an meinem Regler das Plus-Kabel entfernen? Ich möchte ja auschließlich das externe BEC verwenden...

Viele Grüße
Alex
 
Hi,
bei Dir hängt immer ein Regler Signal-Eingang in der Luft, weil die Masse fehlt!

So sollte es klappen:

Ich überlege nur gerade, ob es ein Problem werden kann, dass die Akkus nicht parallel geschaltet sind, bzw, deren Masse dann über das y-Kabel zusammengeschaltet werden...

zz01.JPG

Gruß Roland
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Roland,

ich habe es jetzt so angeschlossen wie du es vorgeschalgen hast. Und so funktioniert es!:):)
Keins der beiden Regler-BECs liefern Strom. Der Flieger wierd ausschließlich über das externe BEC mit Strom versorgt. So soll es sein :)

Kann noch jemand der "Elektrofreaks" etwas zu dem sagen, was Roland geschrieben hat bzgl. der Masse?

Vielen Dank

Viele Grüße
Alex
 
Hallo,
baue mir auch gerade einen Antrieb mit zwei Motoren. An den Reglern entferne ich bei beiden die Plusleitungen jeweils am Servo Kabel und es kommt zentral ein externes BEC an den Empfänger.

Die beiden 6S Lipos 4500mah werde ich parallel verschalten, damit zum Ende hin nicht ein Motor schneller läuft als der andere, falls ein Akku eine andere Spannungslage hat.

Dazu wollte ich dieses Kabel bauen :
 

Anhänge

  • 20151222_200817.jpg
    20151222_200817.jpg
    328,5 KB · Aufrufe: 48
Hallo Alex ,

unsere heutigen RC Komponenten arbeiten mit einem positiven Impuls ( Graupner/Grundig hatte vor ca 40 Jahren einen negativen Impuls ) , d.h. auf der Impulsleitung liegt eine positive Spannung ( "getaktet") und die braucht zum arbeiten den negativen Gegenpart (Masse/ Minuspol) so wie eine Glühlampe die auch nicht leuchtet so lange nur der Pluspol angeschloßen ist .
Da du ein externes BEC verwendest auch an beiden Reglern die Plusleitung trennen da sonst bei parallel geschalteten BECs zu Störungen/Schäden kommen kann .
 
Hallo,
das ist mir natürlich bewusst, deshalb schrieb ich auch direkt oben:
"An den Reglern entferne ich bei beiden die Plusleitungen jeweils am Servo Kabel und es kommt zentral ein externes BEC an den Empfänger."
Minus muss in dem Servo Kabel was in den Empfänger geht gesteckt bleiben, da es Masse braucht.
Sonst würde man ja mit einem BEC das andere probieren aufzuladen, und eins würde dabei verlieren. ;)
Oder meintest du den anderen" Alex"?:D
 
Hallo zusammen,

eine Frage mal noch: Mir wurde mal von einem Bekannten empfohlen: Bei zwei Motoren auch zwei Antriebsstränge zu verwenden. D.h. die Akkus also nicht parallel zu schalten. Der Grund sei, dass die Regler sich darüber auch gegenseitig beinflussen können. Ist dabei etwas dran?

Viele Grüße
Alex
 
2 Regler - 1 Akku

2 Regler - 1 Akku

Hallo Leuts,

ich habe sogar eine Dreimotorige mit nur einem Akkupack betrieben (das gleiche, wie wenn du zwei Akku's parallel schaltest). Ich habe kein externes BEC benutzt, ich habe tatsächlich bei allen drei Reglern das BEC benutzt und nie Probleme gehabt. Vielleicht ein Glücksfall, aber die Regler kannst du auf jeden Fall aus einer gemeinsamen Stromquelle speisen, ob du nun ein Akkupack nimmst oder zwei parallel schaltest, dürfte ziemlich egal sein.

Grüße, Klaus
 
Hallo zusammen,

eine Frage mal noch: Mir wurde mal von einem Bekannten empfohlen: Bei zwei Motoren auch zwei Antriebsstränge zu verwenden. D.h. die Akkus also nicht parallel zu schalten. Der Grund sei, dass die Regler sich darüber auch gegenseitig beinflussen können. Ist dabei etwas dran?

Viele Grüße
Alex

Hi, parallel geschaltet können sich die Regler nicht gegenseitig beeinflussen.
Wenn du an jeden Regler einzeln einen Lipo anschließt, kann es passieren, daß der schwächere Lipo zum Ende , den Motor auf einer Seite langsamer drehen lässt.
Parallel geschaltet, werden beide Motoren, synchron langsamer.
Und man fliegt nicht im Kreis. :);)
 
Ich überlege nur gerade, ob es ein Problem werden kann, dass die Akkus nicht parallel geschaltet sind, bzw, deren Masse dann über das y-Kabel zusammengeschaltet werden...

Hallo Roland,
die Masseverschaltung über das y-Kabel ist gut. Wenn die Massen der Regler wirklich dicke Kabel sind, sind die Ströme für den Motor und die Ströme für die Steuerelektronik entkoppelt. Besser wäre natürlich ein Akku oder zwei gleich alte, gleich große und gleich beennutzte Akkus.

Vorsicht, wenn der Regler 1 keine Masse für die Endstufen bekommt (Stecker defekt oder vergessen). Dann holt sich die Endstufe die Masse über den Empfänger, wenn der Regler keinen Opto-Eingang hat.
Das kann böse werden, wenn beim Start das Steckerchen weg brennt.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten