Benötige Kaufempfehlung für Segler um die 2,00 m

Hallo,
ich möchte mir einen Segler um die 2 m zulegen. Rumpf GFK und die Flächen Styro-Abachi. Die Maschine sollte Thermik und Kunstflugtauglich sein. Preis um die 170 Euro.
Habe bei Thermoflügel die ASK 23, ASW 27 und die ASW 20 gefunden und bei Topp Rippin die ASW 19 bzw. Pilatus B4. Da wäre auch noch die Pilatus B 4 von... ? der auch die B4 in 6 m Herstellt.
Was würdet Ihr mir empfehlen?
Vielen Dank!
Grüße
Werner
 
Hi Werner,

was hälst Du denn vom Boar von Arthobby ;-)
Ich fliege ihn seit einem Jahr und bin echt begeistert. Thermik ist kein Problem und Looping, Rolle und Co. geht auch ganz gut.

Man liest sich
Peter
 

kkoll

User
Hallo Werner,

die ASW 19 mit 2 Meter SP habe ich von Steinhardt im Einsatz, wohl ähnlich Rippin. Ein toller Thermik- und Hangflieger. Aber mit 1,5 kg ist er kein Leichtgewicht und daher etwas flotter unterwegs, gut für Kunstflug.

Wenn du einen E-Antrieb planst, wird es wohl etwas teuerer werden.

Gruss aus Hannover
Klaus ( www.kkoll.de/asw )
 

micbu

User
Ich habe die ThermoFlügel ASW27. Ein tolles Modell nachdem ich seeeeeehr viel Arbeit reingesteckt habe. Das ist ein richtiger Bausatz! Nix für Leute die schnell fliegen möchten! Viele konstruktive Details mußten verbessert werden (z.B. Wurzelrippe der Flächensteckung aus Balsa usw.!!!
Wenn man die Mühe nicht scheut, dann kann man aus dem Bausatz ein toll aussehendes Modell bauen, das zudem noch gut fliegt, aber nur eingeschränkt für Kunstflug zu gebrauchen ist. Würde ich es mir noch einmal kaufen? Nein! Ein Modell neu aufzubauen geht schneller als den Bausatz den ich hatte so zu modifizieren, daß alles passt und hält.

Viele Grüße, Michael
 

micbu

User
Hallo,
aufgrund meines letzten Beitrages hatte ich regen Mailverkehr und ein längeres Telephonat mit Herrn Göller von Thermoflügel. Es wurden alle Mängel meines Bausatzes (den ich bereits vor einigen Jahren gekauft hatte) besprochen und es stellte sich heraus, daß eigentlich alle Mängel die ich beanstandet hatte, in den heutigen Modellen, laut Aussage des Herstellers, geändert wurden. Wenn dies so ist, dann kann man man nichts mehr gegen das Modell einwenden. Viele Details scheinen nun geändert zu sein, daher kann ich nicht sagen inwieweit daie aktuelle Version mit meinem alten Bausatz übereinstimmt. Mein "Nein" zu dessen Modellen möchte ich daher so pauschal nicht stehen lassen und widerrufe dieses hiermit.


Viele Grüße, Michael
 
Oben Unten