• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Beplankte Balsa-Fläche, Delle ausbessern

Hallo, ich habe beim Beplanken eines Seitenleitwerks mit 1mm Balsa wohl eine zu feste Federzwinge verwendet und habe eine kleine Delle im Leitwerk. Da waren die Holzunterlagen wohl zu klein. Hab schon Versucht das wieder auszubeulen, das wird nicht gehen ohne Beschädigung, ist auch direkt an einem Spant. Ich habe das auch erst gesehen, als der Leim hart war. Da das Modell noch beglast wird ist die Optik der Holzoberfläche egal. Am einfachsten wäre Spachteln, es sind ca. 2x2cm, wie die . Kann ich dafür sowas wir Wonderfill nehmen? Oder gibt es bessren Leicht-Spachtel für Balsa? Den universellen Simprop Spachtel hab ich auch da.

Eure Idee? Gruß, Holger
 

S_a_S

User
hallo Holger,

weiß nicht, was Du bisher zum Ausbeulen gemacht hast, aber versuchs noch mal mit Dampf oder Anfeuchten / Bügeleisen und wenig Druck. Dampf innerhalb der Zellwände drückt die wieder auseinander. Wenn eh noch Glas drüber kommt, reicht es ja, wenn die oberste Lage wieder glatt ist, muss dann ja strukturell an der Beule nicht viel tragen.

Ansonsten Leichtspachtel (z.B. Wonderfill) und wieder beischleifen, geht auch mit Epoxi und Microballons drin (ist aber vermutlich schwerer) unter oder über der Glasschicht.

Grüße Stefan
 
Danke Stefan. Die Klemme hat ja den Basis-Spant ein wenig mit eingedrückt und da ist natürlich auch Holzleim in der Ecke. Das fasst sich ziemlich fest an. Ich weiß nicht, wie weit ich da mit Dampf komme, ohne alles aufzulösen. Was man da sieht wird auch Bündig auf den Rumpf geklebt. Es ist noch im Rohbau und noch nicht verschliffen. Ich denke spachteln und schleifen ist da am besten? Das mach ich dann, wenn es auf dem Rumpf klebt, dass es eine schöne Kontur gibt. Wondefill hab ich da, dann probiere ich das mal.

20200424_170032.jpg
 

ruvy

User
Also so wie das eingedrückt ist und Spalten hat und am Ende absteht .... ich würde es neu machen.
Wenn es eh noch nicht verschliffen usw. ist, sicher genau so schnell wie spachteln und schleifen ... und das (spachteln und schleifen) wahrscheinlich in mehreren Durchgängen ...

Aber nur meie persönliche Meinung!

lg, Rudi
 
Hi Rudi, danke auch für deine Meinung. Das Foto zeigt natürlich übergenau den Fehler, Nachteil der gute Handy-Kameras ;) Ich schleife jetzt mal das Ruder wie es ist in Form, damit das unten plan ist und ich eine runde Nasenleiste habe.

Das ist en Bausatz, bei dem die Teile ausgefräst waren. Ich müsste, um das ganze Seitenruder neu zu machen, die filigranen Spanten vom Plan auf neues Balsa übertragen und ausschneiden. Das wäre der Einsatz für die Dekupiersäge, die ich nicht habe :)

Da die Delle nur am untersten Spant ist und ich den Rest des Ruders ganz gut gelungen finde, möchte ich das eigentlich nicht komplett neu machen. Eine Möglichkeit wäre noch, die vorderen 3 cm von dem Balsa-Wurzelspant rauszuoperieren und ein kleines passendes Teil aus Sperrholz reinzusetzen, dass die Delle wieder in Position bringt. Aber unterm Strick wird das sicher nicht besser, als das Ruder auf den Rumpf zu kleben und dann in Form zu spachteln und dann das Gewebe des Vergessens darüber zu laminieren ;)

Gruß, Holger
 

S_a_S

User
hallo Holger,
Weißleim gibt unter Hitze auch nach (Bügelmethode Beplanken). Dann vorher nicht nässen.

Grüße Stefan
 
Hallo! Ich hatte einen ähnlichen Fall, ich hab ein bissl zu lang geschliffen und eine Delle oder eher eine Flachstelle in eine Flügelbeplankung rein gearbeitet. Das hab ich weggebracht indem ich dünnes Balsa (0,8mm) sauber mit Weißleim aufklebte und danach - es ist so simpel wie es klingt - einfach alles überstehende Holz abgeschliffen habe. Fertig. Man sieht nix von der Nacharbeitung. Bisschen Zeit, Gefühl und dann haut das hin. Einfach mit 400er Papier bearbeiten. Es ist wichtig dass sich das Balsa schön anlegt, Du kannst auch zwei Schichten aufkleben. Alles was übersteht kann man abschleifen.
Liebe Grüße, Schorsch
 
Hey Schorsch, danke, das hört sich nach Plätzli-Technik mit Balsa an :) Ist mir auch in den Sinn gekommen, aber ich habe Angst, dass der Leim zwischen den "Plätzlis" sich nicht gut schleifen lässt. Welchen Kleber hast du da verwendet? Normalen weißen Holzleim?

Gruß, Holger
 

S_a_S

User
Hallo Holger,
Hartkleber schleift sich besser als Weißleim. Dickflüssiger Sekundenkleber geht eventuell auch, aber sparsam anwenden. Wenn er zu sehr ins dünne Balsa einzieht, wird das getränkte Balsa hart und es gibt dann am ungetränkten Balsa Schleifdellen.

Grüße Stefan
 

gerwi

User
also ich würde mit dem Bügeleisen zuerst einmal versuchen, die "Druckstelle" zu ebnen...Weißleim wird nachgeben. Wenn dann auf der Oberfläche noch Druckstellen verblieben sind->anfeuchten und mit Bügeleisen drauf->danach ist alles glatt. Geht alles sehr schnell und ohne Risiko. So beseitige ich seit Jahren kleine Schlampereien mit Balsa.

VG Gerwald
 
Hallo! Ich hab Weißleim genommen. Es gibt besonders gut schleifbaren Geigenbauleim, der braucht halt länger zum Trocknen. Normaler Ponal Express geht aber auch gut. Ich häts noch besser machen können, ist für mich aber ausreichend. Liebe Güße, Schorsch
 

Anhänge

Hi!
Wie wäre es Balsa mit PU-Leim aufzukleben. Der lässt sich hervorragend schleifen. Trockener Weissleim lässt sich schlecht schleifen - meine Erfahrung, gerade wenn es um Feinheiten geht. Trocken ist er zäh elastisch.
 
Hi, ich werde das Auffüllen mit dünnem Balsa probieren. Ich denke mal, dass Spachtel unter Glasgewebe genauso seinen Zweck erfüllt, aber ich will ja was Neues ausprobieren :)

Mit einem Bügeleisen habe ich es versucht, da rührt sich gar nichts. Ich denke mal, das ist die Beplankung "flächig" mit der Nasenleiste verklebt, bis ich das mit Hitze angelöst habe, habe ich auch die Balsastreifen verklebt und geschliffen.

Danke für die Tipps, ich berichte mal vom Ergebnis.
Schönen Sonntag, Gruß, Holger
 
Ich habe auf jeder Seite 1mm Balsa über die Delle geklebt. Ich hatte sogar Aliphatic Leim da. Nach dem Schleifen sind die Dellen weg. Man kann och leicht die Kontur des aufgeklebten Balsabrettchen sehen, aber wenn da noch Gewebe drüber ist, ist das perfekt.

Danke für eure Tipps. Gruß, Holger
 
Da jetzt noch Glas drüber und keiner wird was bemerken ;) Der Übergang auf der Ruderfläche ist noch nicht 100% optimal, ich hab Angst, dass ich die originale Beplankung durchschleife, ist nur 1mm. Ich denke da wird es vor dem Beglasen eine winzige Menge Spachtel richten.

20200428_074520.jpg
 
Oben Unten