Berechnung im Drive Calculator?

pepper

User
Hallo Elektroflieger!
Da ich neu bin in der Elektrofliegerei hätte ich mal eine Frage: Wie ich gehört habe kann man sein geplantes Antriebssetup über einen Drive Calculator
berechnen. Will ein Delta-Modell ( Bullit) von Verbrenner auf Elektroantrieb umrüsten. Wäre super wenn mir mal jemant an Hand meiner Daten eine
Berechnung durchführen könnte , und sie mir schicken kann.
Mein Setup:
-Motor Brushless C4260 Stromversorgung 6V-24,8V 60A/60sec. Leistungsgrad 50A , Leerlauf:4,3A
- Regler Dymond Smart Profi 80 BEC
- Akku SLS 3300mAh 30C/60C 6S1P 22,2V
- Klappluftschraube an 42 Mittelteil 0Grad Freudenthaler 13x11"
- Modell Delta Bullit 1m Spannweite Abfluggewicht 2100g
Was meint Ihr könnte das Setup passen? Und wie gesagt eine Berechnung im Drive Calculator wäre super!
Im voraus schon mal besten Dank!

MfG Detlef
 
Tach auch,

um genau rechnen zu können braucht es erst einmal die genaue Bezeichnung des Motors im DC. C4260 reicht nicht...

Persönlich halte ich eine 13x11" für zu groß für ein 1m-Delta. Das Drehmoment wird Dir beim schlagartigen Gasgeben den Vogel auf den Rücken drehen. Ne 11x11" (oder D noch kleiner) sollte größenmäßig dicke langen; Drehzahl dann entsprechend der gewünschten Leistung.

Gruß,
Rene
 

pepper

User
Hallo !
Vielen Dank erstmal für den Tipp !
Also mein Motor hat 500kv , war auf der angegebenen Seite komme da aber nicht richtig klar mit dem Eingeben.

MfG Detlef
 
Persönlich halte ich eine 13x11" für zu groß für ein 1m-Delta. Das Drehmoment wird Dir beim schlagartigen Gasgeben den Vogel auf den Rücken drehen. Ne 11x11" (oder D noch kleiner) sollte größenmäßig dicke langen; Drehzahl dann entsprechend der gewünschten Leistung.
Das tut schon. Bis die Planke sich dreht braucht es etwas mehr als das. Ist praktisch erprobt:



Ansonsten einfach den SK4260-500 nehmen, der Dymond ist da nicht weit weg.

4260-500.jpg
 
Hallo Frank,

hm, ich hatte da mein Pibros im Gehirn, das ja mit 80cm auch recht "groß" ist. Aber scheinbar ist das doch ne andere Liga... wenn es also passt: umso besser!

Gruß,
Rene
 
Eine 11x11 oder 12x9 ginge auch, der Unterschied ist halt auch die Drehzahl. Ich habe mit den grösseren Propellern bessere Erfahrungen gemacht, auch der 'Radaufaktor' halt sich dadurch deutlich reduziert. Die Endgeschwindigkeit angestochen mag etwas langsamer sein (wobei Deltas da prinzipbedingt eh nicht mit Pylonrennern mithalten können), aber bei dem hohen Schub/Gewicht-Ratio kann man nun ganz andere Sachen machen: Mit der grossen Latte kann ich das Delta hier sogar vom Boden starten, einfach 45 Grad aufstellen und Gas geben. ;)

Gruß

Frank
 
Hallo Frank,

ne 13xirgendwas schnalle ich normalerweise eher an solche Geräte:
IMG_8276-netz.jpg
hat dann aber auch 5kg und 2KW...

Gruß,
Rene
 

SB1987

User
Eine 11x11 oder 12x9 ginge auch
;):eek: ne, ne das macht kein Spass....

wir reden doch hier über ein Bullit von topmodell oder????

Wir fliegen auch die Bullits elektrisch. Welchen hast du denn? den 840 oder den Bullit 60??

Bei dem Bullit 60 fliegt ein Kollege in etwa dieses Setup...

scorpion.JPG

jede Menge Standschub und eine vernünftige Strahlgeschwindigkeit. Mit diesem Setup schafft man Geschwindigkeiten >250km/h

Bei dem Bullit 840mm fliege ich dieses Setup:

bullit.JPG


Dein ausgewählter Motor wiegt 280gr und hat 500U/V...
hier habe ich mal einen "vergleichbaren Scorpion Motor ausgewählt.

Dieser hat 550 U/V und wiegt 336 Gramm. Selbst mit einer 11x10 bekommst du den Flieger nicht wirklich schnell und du hast viel zu viel Standschub.
Dieser riesen Löffel erzeugt ein Drehmoment, sodass der Flieger direkt auf den Rücken gedreht wird.

Der Antrieb ist mehr als uneffizient und ungeeignet für dieses Modell.

Du brauchst einfach mehr U/V...

scorpion_22.JPG


Gruss Stefan
 
Dieser riesen Löffel erzeugt ein Drehmoment, sodass der Flieger direkt auf den Rücken gedreht wird.
Aber ausprobiert hast du das selbst nie oder? ;)

Der Vorteil bei dem grossen Löffel ist das der Vogel nicht wie ein Zahnarztbohrer auf Drogen klingt. Klar ist das kein Speed-Setup für >200 km/h, aber in der Vertikalen macht der Antrieb locker den deinen nass. Ist halt eine Frage was man will.

Gruß

Frank
 

pepper

User
Hallo !
Na da habt Ihr mich ja ein bisschen verunsichert in der Frage um mein Antriebssetup. Stefan zu Deiner Frage , es handelt sich um das Delta Bullit 60.
Aber werde da mal dem Frank vertrauen , der das in der Praxis wie er schreibt schon getestet hat. Werde also das Setup wie von mir beschrieben
erst mal einbauen.
MfG Detlef
 
Brauche ich nicht, ich vergleiche einfach Modelle wie die kleine Stratair Viper oder Exite einmal mit F5D (4.7x4.7) und einmal mit F5B Hotliner-Antrieb (14x14 + 7 grad bis 16x16s). Geht beides. Und jetzt rat mal welcher Antrieb dort die bessere Steigleistung und Beschlenigung hat (und etwas angenehmer klingt)...? (Und nebenbei - der kleiner Flieger wickelt sich auch nicht um die grosse 16er Schraube)

Detlef: Es kommt immer drauf an was du willst. Wenn du heizen willst, dir Endgeschwindigkeit oberstes Ziel ist und der erzeugte Lärmpegel egal dann nimm den Scorpionantrieb mit der 8x8. Wenn du eher eine gemütlichere Gangart möchtest, dann nimm einen mit grösserer Schraube. Wenn du nun meinst das der Propeller zu gross ist dann musst du leider auch einen anderen Motor wählen denn dein gewählter Dymond ist von der spezifischen Drehzahl her für keine kleineren zu gebrauchen.

Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.

Gruß

Frank
 

pepper

User
Hallo !
Heute war Erstflug mit meinem Delta Bullit 60. Habe eine Menge Propeller ausbrobiert, z.B. APC E 11x10 , 12x12, 12x11 ,13x10 , und eine Klapplate 13x11.
Ging alles super, ohne das sich der Flieger wie manche gedacht haben schon beim Start auf den Rücken dreht. Nur eine Idee Querruder rechts und das
war es schon. Am besten ging die Freudenthaler Klapplatte 13x11 Speed geschätzt 200km/h Steig und Rollrate absolut top.
Alles was mir vorraus gesagt wurde mit den großen Props ist nicht eingetreten. Fiegt wie auf Schienen das Teil, erstmal in der Luft, reagiert das Teil
auf Drehzahländerungen absolut unkritisch. Selbst von Null auf Vollgas keinerlei wegdrehen aus der Fluglage. Landungen im Schrittempo leicht angestellt funktionieren super.

MfG Detlef
 
Oben Unten