• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Bienen Flug

RC Fliegen muss nicht kompliziert sein um Spass zu machen ...

Der eine oder ander Kollege aus der HLG/ DLG Fraktion wird sich vielleicht noch an W.Stark erinnern. KIS ...Keep it simple ( und sein gleichnamiges Modell aus den Anfangszeiten des HLG)
Und das kann auch hier das Motto sein.

Selber bauen , fliegen, Spass haben....

Aber warum mache ich dieses Thema hier auf ? Weil ich wieder einmal aktiver am Bau verschiedener Bienen arbeite. Und vielleicht ensteht ja daraus auch wirklich noch einmal die 2m Version. Versuche hier hat es ja schon viele gegeben.

und vielleicht ist ja jemand anders schneller als ich ?

Und zum Einsehen...


Keep Bee Flying :)
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Anton

Die Bee`s von Clancy habe ich damals alle gebaut in allen Varianten.
Auch die Speedy Bee die ich dann irgendwann 50% vergößert habe für
einen 8,5cc Saito.

Das Modell flog sehr gut nur die Querruder hatten wenig Wirkung bei der Größe.

speedbeeg.JPG

staggerbee.JPG

lazybee 4t2.JPG

leider finde ich die anderen Bee Bilder nicht mehr. Aber die Pläne gibt es alle
auf Outerzone zum nachbauen.
Ich glaube das ich auch den Plan und die Fräsdateien für die Biene von Schweighofer habe.

Gruß Bernd
 
Das Modell flog sehr gut nur die Querruder hatten wenig Wirkung bei der Größe.
Hallo Bernd

Gut dass du es mir bestätigst. Aus dem Bauch heraus hätte ich gemeint dass ein hoch-skalieren bei der Fläche nicht geht, wenn die Flugeigenschaften so wie in meinem Video sein sollen. Deshalb hat sich mein 2m Projekt verzögert ( 2 Jahre ;) )

Andererseits sollten die Proportionen doch einigermaßen ähnlich der Kleinen sein.

Zur Schweighofer Biene: war nahe dran mir die zu gönnen , aber ich glaube zu einer Auslieferung kam es dann nie. Ich habe mir den Beitrag über diese Biene bei RC- N hier nochmals angesehen. (mein Ziel wäre bei den Proportionen etwas näher am Original zu sein, obwohl auch jetzt meine Bienen vom Aufbau auch schon anders sind.....)

Aber es eilt für mich nicht. Der Winter ist lang. Obwohl ich bei uns im Verein schon Interesse vernommen habe das an einer 2m Biene bestehen soll. ( Verstehe nicht wieso die Kleine niemand will, fliegt genial siehe Video, und das immer ohne große Vorbereitung zu Hause oder am Platz)

Mein Plan stammt auch von Outerzone ( vor langer Zeit ausgedruckt und tatsächlich einmal verwendet ) , und ich habe gesehen du hast noch einige Doc's dort hochgeladen ( thumb's up, wie der Lateiner sagt)

Ich hatte letztes Jahr einen Beitrag für das Magazin des österr. Aeroclubs verfasst. ( mit Coverfoto :), dort aber auf Floats)

Der Link dazu
https://www.prop.at/prop_magazin2018-414-prop-2-2018-pdf.pdf
 
nachdem die Video Aufnahmen leider durch ein ungewolltes Ereignis letzten Freitag frühzeitig beendet wurden ging es diese Woche mit dem Bauen bei der aktuellen Biene nicht wirklich weiter. ( mit einem 2,5 ccm OS - ein kleiner Anachronismus heute...? )

Das war der Grund:



.. eine Windhose die die Biene bei der Landung vorzeitig heruntergeholt hat. Die Flächen habe ich ca 100m weiter in einem Feld neben unserer Piste gesucht und gefunden !

aber 2 neue Servos später , ein wenig Klebstoff und Bespannung später fliegt sie wieder so wie vorher.
Bin immer wieder begeistert wie man sie auf engem Raum oder großräumig fliegen kann. Alles was ein Funflyer können muss. Figuren die man so nicht kannte .... :D

Dass ich den Rumpf nach der unsanften Landung nicht neu bauen musste liegt vor allem daran dass ich anstatt der Balsa Leisten bei den Rumpfseiten Kieferngurte verwende.

.......man könnte auch sagen , aus Erfahrung wird man klug.
 
und nachdem ich ohnehin am Rumpf herumfummeln musste gab es ein kleines " Hardware Upgrade"

...Schleifsporn, Akkuhalter/ Brett , und eine am Rumpf verschraubte Achse anstatt der Verklebten...

und neue Räder von Engel ( sogar mit Alufelge). Die sonst verwendeten von Hangar9 ( eigentlich von der 1:5 Cub) sind halt doch komplizierter zu befestigen...

Und alle Teile liegen auf meinem 2D CAD ( umgangssprachlich Baubrett ) Aber wenn jemand ein 2D / Free Download CAD weiß würde ich sogar einen Versuch unternehmen diese Version zu zeichnen ?

IMG_1943.JPG
 
Das ist ja mal ein netter Flieger! Da bekomme ich gleich so ein Schmatzen im Kopf und habe mir den Plan aus dem Netz geholt. Bei outerzone gibt es die speedy bee und die super bee (u.a.). Sie scheinen identisch zu sein, die super bee scheint etwas neuer zu sein, der Plan ist auch etwas aufgeräumter.

Schreib doch mal etwas zur EWD.
Auf dem Plan sieht es so aus: Die Fläche liegt mit der Unterseite plan auf der Längsachse. Das HLW ist leicht nach unten angestellt? Der Motor ist leicht nach oben angestellt?
Wie hast Du Deine eingestellt?

Grüße

Matthias
 
Habe mir kurz den Plan der Super bee angesehen.

Wo da der Unterschied zur Clancy Speedy Bee liegt erschließt sich mir nicht.

EWD kanns du aus dem Plan herausmessen. Ausdrucken ist eine gute Idee. :D
Soweit ich mich erinnere liegt er bei irgendwo bei 5-6 Grad. ( die Hebel sind halt sehr klein!)
Bin auch immer wieder am probieren. Das HR bei der einen Bee ist abnehmbar und da kann ich die EWD auch verändern.

Fluggewicht liegt so um die 1300g , ( Akku hat dabei ca. 250-330g) . Also leer ca.1100g ...

Wenn du genau schaust bei der weiß blauen Bee ist das Leitwerk ganz anders und auch höher angeordnet.

Vielleicht habe ich es noch nicht gesagt. Meine Bee hat nur in den Proportionen mit dem Plan zu tun. Ansonsten ist es ein anderer Flieger. Kannst dir ja die Bilder auf meiner HP ansehen. Kann gerne bei konkreten Fragen noch Bilder hochladen wie ich das eine oder andere gelöst habe.

Ich bin immer mit 0 Grad Sturz geflogen ( war der Startpunkt und würde ich empfehlen) , oder ein wenig " hinunter" ...müsste ich einmal messen. Aber ich habe das meist beim Einfliegen über ein paar Flügen erledigt. Hängt auch davon ab welcher Motor , welcher Prop.
( die 3s Version, die ich nur mehr aus nostalgischen Gründen fliege - und mit Schwimmern denn da wird kaum geturnt!, mit 11 Zoll Prop hat 0 Grad Sturz) Die weiß , blaue hat mit Staurohr gemessen 145 km/h vmax, die fliegt auch mit Seitenzug, 3 Blatt Prop).

Mein Fläche ist ganz anders gebaut, alles deutlich stabiler, im vorderen Bereich beplankt, mehrere durchgehende Kiefer! Holme, innenliegende Anlenkungen der Servos, usw, usw....

Das Leitwerk gebaut nach Plan, wenn du so fliegst wie ich im Video, wirft die Bee sofort ab (eigene Erfahrung) ;) . Mit Verspannung gehts.

Machst du es stabiler bekommst du Probleme mit dem Schwerpunkt.., dann Servos nach vorne, dann werden die Anlenkungen wieder sehr lang ... usw und so fort. Waren viele Kompromisse notwendig. Aber jetzt gehen sie langsam und schnell :)

Auch Das eigentlich gefederte Fahrwerk kann man sich sparen.. zB .....,und und und...

Usw.... aber probier es aus...es macht Spass!

START BEE Flying !
 

gp24

User
Damit's hier bunt bleibt - meine Farbcombi.
Kommt wie vorgesehen jetzt in der lichtarmen Zeit zum Einsatz (auch ein Grund für die Farbwahl).
 

Anhänge

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Anton

Welche Spannweite bekommt die Verbrennerversion?
Motor 2,5cc?
Wird die Fläche zum anstecken oder wofür das Messingrohr?
Ist das Flächenmittelteil auf dem Rumpf verschraubt ?

Denke auch darüber nach eine Bee zu bauen für den OS FS20 oder den ASP FS30

Gruß Bernd
 
Hallo Bernhard

Motor ist ein OS FP15 , 2,5cm
Flächen steckbar
Mittelteil verschraubt

die aktuellen Bilder

P1002400.JPG
P1002406.JPG
P1002416.JPG

würde mich freuen wenn du dich dazu durchringen könntest eine mit Verbrenner zu bauen.
Ich denke da aber eher an eine mit einem ST3000 . Der ist mir nämlich kürzlich zugeflogen. Und deinen Umbau auf Benzinbetrieb habe ich mir schon angesehen.
Aber als unsteter Mensch ist mir gestern wieder der Plan der NewBee entgegengefallen und ich glaube "ich probier mich" heute Abend am Rumpf...nur so zum Vergleich
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Anton

Ich hatte schon mehrere mit Verbrenner oben siehst du ein Version mit 8cc 4T
Auf dem Rechner habe ich noch eine ältere Version gefunden (ca 20 Jahre)mit 6,5cc Thunder Tiger

Seedy.jpg

Rechts sieht man noch den Randbogen der Big Lazy Bee mit extendet Wing.
Das Modell war auch mit 6,5cc bestückt ohne Querruder.

Ich hoffe an deine 2,5cc Speedy Bee kommen noch Randbogen!

Gruß Bernd
 
wie irgendwo angedroht habe ich mich an eine weitere Biene drangemacht.
Eine NewBee , Plan von Outerzone, irgendwann gab es davon einen Kit von Adrian Page.
Wobei der Kit doch anders war als der Plan der bei Outerzone zugänglich ist.

Jeder der diese NewBee schon gebaut hat wäre willkommen was dazu zu schreiben.
Den so wie es sich für mich derzeit darstellt wir die Fläche fix mit dem Runpf verbunden. Jedenfalls habe ich nichts gefunden dass einen anderen Schluss zulässt.
Das will ich aber bei meiner nicht. Muss noch ein wenig über dieses Problem meditieren.

Aktueller Stand

P1002435.JPG
P1002437.JPG
 
Sind nun doch ein paar Tage vergangen seit dem letzten Post.
Ich kann euch aber sagen beginnt nicht mit Radverkleidungen aus Balsa. Das kann süchtig machen :)

Aber auch an einer kleinen Bee geht es weiter ( wenn es jetzt schon jemand vergessen hat: eigentlich sollte es dabei um eine Große gehen , aber wie und mit welchem Rumpf und Flächen war mehr oder weniger offen) Einfach nur nach oben skalieren scheint mir nicht sinnvoll um vernünftige Flugeigenschaften zu erreichen.

Zurück zu den Radschuhen ( gehören zur NewBee, - auch ein Plan von Outerzone) Und weil sie bei der NewBee richtig gut aussehen bekommt auch eine meiner kleinen Bees solche! :D

IMG_2241.jpgP1002540.JPGIMG_2288.jpg
 
Oben Unten