Big Bird Triple-Carbon Version

Hallo zusammen

Ich bin mir am überlegen den Big Bird von MCM in der Triple-Carbon Version zuzulegen. Hat jemand erfahrung mit diesem Modell? Besonders interessiert mich:

- Wie ist die Oberflächenhärte?
- Wie stabil ist das Modell in der Luft, wenn ich nach dem Sturzflug am Knüppel ziehe?
- Wie sieht es mit den Thermikeigenschaften aus?
- Wie viel Gewich kann man zuladen?
- Was für Servos verwendet ihr?

Freue mich über anregungen über das Modell.

LG Raphael
 
Hallo Raphael und Uwe,

in der Größe um 2.5 m bin ich auch am Überlegen. In die engere Auswahl habe ich noch den Alex XXL gibts bei Cumulus mit K- oder V-Leitwerk oder Needle 100 von Thuro genommen.

Gruß
Frank
 
nee habe ihn nicht gekauft. 2,5 m für den Hang ist halt schon ein wenig zu klein. (meine Meinung) Ich habe den Tanga gekauft :)
 
Big Bird kann ich empfehlen

Big Bird kann ich empfehlen

Hallo Ihr Drei,

hatte den Big Bird in Doppelcarbon. Das Ding war(leider durch Ausfall vom Sender verloren)der Hammer. Die Oberfläche absolut druckfest. Servos 3150 von Robbe. Auf Spielfreiheit achten. Der Big Bird ist schon unballastiert super schnell. Ich glaube um 600 gr Zuladung sind im Rumpf möglich und in den Flächen passen auch nochmal rund 300gr rein. Alles schon vorbereitet. In der Thermik ist er gut will aber geflogen werden. Das Ding ist aber eher zum Hangfrässen und vorallem zum DS Fliegen gebaut. Durch Kreuzleitwerk wunderschön Spurtreu. Die Servos mit 5 Zellen sind wahnsinnig schnell dementsprechend ist auch die Ruderreaktion.

Aus 300 m senkrecht und dann Vierpunktlooping absolut unkaputtbar. Wenns nicht ums Gewicht geht würde ich das Carbonrohr am Höhenruder gegen Stahl austauschen oder mit Messing(so hab ichs gemacht) oder Stahl auffüllen.

Ich hab mir wieder einen zugelegt und kann Ihn nur weiter empfehlen.

Gruß Heiner:)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten