BIG-BOW

Hallo!

David hat gefragt, ob man den nf-rob nicht noch etwas sperriger machen könnte.
Ich denke man könnte:

big-bow ca-Auslegung:
big-bow-ausleg.jpg

big-bow ca-Thermik:
bib-bow-thermik.jpg

big-bow ca-max:
big-bow-ca-max.jpg

big-bow ca-min:
big-bow-ca-min.jpg

big-bow bremse:
big-bow-bremse.jpg

LG Franz
 

Anhänge

Hallo Michael!

Der Flügel wird dreiteilig, die Struktur steht bereits fest, ganz so schnell wie der nf-rob wird er aber nicht flugtauglich sein.

LG Franz
 

fiepsi

User
Hallo Franz,

Klar, dass so ein Flügel einige Zeit zum reifen braucht. da steckt sicher sehr viel Detailarbeit dahinter.

LG Michael
 
Hallo Franz
keep-res-simple schrieb:
. . . etwas sperriger machen . . .
Ich denke man könnte:)
Wow, ich denke auch . . . du kannst. ;)

Damit würde dann die f3j-szene (das ist das ohne Motor) ein wenig durchgemischt werden :D
Das wär schon eine show . . .

Viel Erfolg bei deinem Entwurf.
Ich les hier auf jeden Fall interessiert mit.

-Robert
 
Sommer 2020

Sommer 2020

Hallo!

Kürzlich hat uns die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) einen richtigen österreichischen Sommer in Aussicht gestellt. Da kann man die Bausaison gleich nochmals verlängern.

Ein paar Versuche mit Dummys halfen die tragende Struktur des big-bow zu prüfen:
struktur.jpg
Die Struktur besteht aus 2 CFK-Rohren mit 14 mm und 4 Rohren mit 10 mm Durchmesser (Faserorientierung 0°/45°). Die Steckung wird in die Rohre integriert.

Um die Rohre wird der Rest des offenen Rippenflügels herumgebastelt:
basis.jpg

LG Franz
 
Hey Franz,

super Projekt!
Der Größenvergleich auf dem Foto ist der Hammer - Da müsstest du nur noch den NfRESo-BOW dazulegen, dann wird es ein "Familienfoto" :)

Hast du schon einen Plan wie du die Holmrohre verbindest? Gerade der Übergang von dem 14er in der Mitte zu den 10er Rohren außen in der Nasenleiste sieht aus als könnte die Kraftübertragung da etwas tricky werden...

LG
LC
 
Hey Franz,

...................

Hast du schon einen Plan wie du die Holmrohre verbindest? Gerade der Übergang von dem 14er in der Mitte zu den 10er Rohren außen in der Nasenleiste sieht aus als könnte die Kraftübertragung da etwas tricky werden...

LG
LC
Hallo Lasse!

An dieser Stelle ist keine Verbindung, abgesehen von einer Verdrehsicherung, nötig. Die Steckung des dreiteiligen Flügels erfolgt, mittels 8 mm Kohlestab, im hinteren 10 mm CFK-Rohr.

LG Franz
 

DavidSt

User
Größenvergleich

Größenvergleich

Hallo

Anbei der Größenvergleich, um mal darzustellen, wie GROß der BigBow wirklich ist.:D:D

Vergleich1 der BOW_Serie 2020-07-07.JPG

Vergleich0 der BOW_Serie 2020-07-07.JPG

beste Grüße
David
 

fiepsi

User
Super dargestellt David! Ein wirklich anschaulicher Vergleich!:cool:
Der BigBow ist ja echt groß. Welchen Flächeninhalt hat der "Große"

Grüße, Michael
 

DavidSt

User
Flächen

Flächen

Hallo Michael

Die Flächen dazu....;)
Vergleich3 der BOW_Serie_aeroworx.net_ 2020-07-10.JPG

LG
David
 

fiepsi

User
Hallo David,

Danke für die Info!
Bin übrigens gerade vom Thermikfliegen mit dem NfroB zurückgekommen-ein Traum! bin jetzt ziemlich tiefenentspannt;)
Meinen Flugbegleitern (Falken, Busarde, Schwalben) hat´s auch gefallen.

LG Michael
 

reinika

User
Hallo Franz

Die Idee mit dem grossen Bügelbrett hat was.
Wenn es da mal einen Frästeilesatz gibt, könnte ich mir glatt vorstellen, mal wieder ein paar Spreisseln zusammenzukleben. :D

Viel Erfolg
Reini
 
F3J Nuri

F3J Nuri

Schaut klasse aus....das in Schalenbauweise mit Kern, wie die F3Jˋ ler, dreiteilig zum Transport....aber ich nehm auch einen in Holz😅
 

DavidSt

User
Teaser

Teaser

Hallo BigBow-Fans

Anbei die Ergebnisse der ersten Probefräsung.

Das sind die Rippen aus ausgesuchtem 3mm Balsa + die Randbögen aus sehr leichtem 6mm Balsa (rechts)


Der Materialaufwand für den BigBow ist noch um einiges größer als für den NF-ROB. Nichts desto trotz wird sich der Aufwand sicher lohnen...

Ich bin in jedem Fall froh, dass ich wegen der Aktivitäten rund um den NF-ROB und BigBow nicht dazugekommen bin, meine ursprünglichen Plan für 2020 umzusetzen, nämlich mir einen F5J-Segler zu basteln :D:D:D

F5J: Ja, es wird auch ein Motor reingepflanzt (sorry an alle Segler-Puristen ;)).
Am besten mittels eines einfachen Wechselsystem zwischen Segler und Elektro.
Vielleicht nur eine aufsteckbare Schnauze? oder ein Wechselteil im Mittelteil?
Da müssen wir noch etwas drüber meditieren :)

Der Prototyp kommt einmal ohne Motor in die Luft.
 

Anhänge

Der Mehraufwand für 80 cm + ist schon erheblich. Ich freu mich jedenfalls sehr aufs Zusammenstecken des Big-Bow. Es ist ja echter Luxus wenn neben den Rippen auch alle anderen Puzzleteile fix fertig geliefert werden.
David hatte jedenfalls eine Menge Arbeit, bis meine handgezeichneten Vorstellungen zu Frästeilen wurden, bei denen nun alle Rohre sauber passen und auch die Anlenkungen, mit den gewünschten Servopositionen optimal funktionieren.

Super dargestellt David! Ein wirklich anschaulicher Vergleich!:cool:
Der BigBow ist ja echt groß. Welchen Flächeninhalt hat der "Große"

Grüße, Michael
Der Flächeninhalt dieses Bügelbrettes (Hallo Reini!) beträgt 95,11 dm².

LG Franz
 

fiepsi

User
Anbei die Ergebnisse der ersten Probefräsung.

Das sind die Rippen aus ausgesuchtem 3mm Balsa + die Randbögen aus sehr leichtem 6mm Balsa (rechts)


Der Materialaufwand für den BigBow ist noch um einiges größer als für den NF-ROB. Nichts desto trotz wird sich der Aufwand sicher lohnen...
Da kommt gleich wieder Baulust auf!;)

Grüße, Michael
 

fiepsi

User
Hallo Franz

Wie es der Zufall will,überlege ich auch, meinen Basteltisch von dzt. 2,2m auf eine Länge von 2,8 m zu verlängern;)



Grüße, Michael
 
Oben Unten