• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Billig-Schaumwaffel (F-16 von HK) aufgepimpt...

Hallo zusammen,

irgendwie gibt's hier gerade nicht so ganz viele neue Threads. Also hab ich mir gedacht, ich überbrücke die Wartezeit, bis meine F-104 von Minijets kommt, mit einem kleinen Zwischenprojekt und belästige Euch auch gleich mit einem Baubericht ;).
Vor ein paar Tagen bin ich mal wieder voll dem Newsletter des Chinesens-meines-Vertrauens erlegen. HK hat eine kleine F-16 (70 cm Spannweite, 1m lang) aus dem EU Warehouse für für knapp 60 Euronen im Sale.
Nach Abzug der noch vorhandenen Bonuspunkte waren´s gerade mal knapp 50 € und - zack, schon ist der Bestellfinger auf der Enter-Taste.
Was bekommt man dafür:
einen Karton mit den wesentlichen Schaumteilen. Sehr gute Oberflächenqualität, leider etwas weich. Dann noch einen großen Dekorbogen (gut: die Aufkleber sind bereits ausgestanzt!), ein Drahtfahrwerk (das kommt gleich in die "brauchen-wir-vieleich-mal-irgendwann-Teilekiste"), einige Kleinteile und einen völlig unbrauchbaren Kabinenrahmen. Die Haube selber passt allerdings recht gut.
Der tiefgezogene, leider bereits angeklebte Nasenkonus ist mit dem Wort "Scheisse" allerdings nur unzureichend beschreiben:(. Das Ding passt optisch garnicht (viel zu stumpf) und hat ausserdem Dellen. Also gleich runter damit und ab in die Tonne. Darunter sieht die Rumpfspitze zum Glück wie eine "richtige" F-16 aus.
1-IMG_0426.JPG1-IMG_0423.JPG1-IMG_0422.JPG
Aber für den Preis wollen wir mal nicht meckern, zumal das Teilchen anscheinend ganz ordentlich fliegt. Was auch gut ist: Seitenruder ist vorgesehen.


Jetzt schauen wir mal, was sich daraus machen lässt. Inspiriert durch einen Bericht von Peter (User hps) hier im Forum soll die Kleine mit Plotterfolie (Oracal 631 matt) verschönert werden. Hellgrau hatte ich noch von meinem ersten Versuch (dem Wiederherrichten eines im Übermut geerdeten Projeti ("das geht noch tiefer - Vollgas..."). Von Peters Ergebnis bin ich noch weit weg, vor allem bei der Rumpfspitze und dem Lufteinlass, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.
1-IMG_0443.JPG

In die Vorbereitung habe ich nicht allzuviel Aufwand gesteckt - alle Oberflächen mit 150'er Papier leicht abgeschliffen, damit die Markierungen der Werkzeugentlüftung weg sind. Die Unterseite habe ich mit einer Lage Glasgewebetape und starken PE-Klebeband. Das Zeug gibt es als "Allwetter Gartenklebeband" immer wieder mal für kleines Geld bei Aldi. Hält bombig und ich verwende es schon lange bei allen meinen Modellen als Schutz für die Rumpfunterseite.
Alle Ruder habe ich abgetrennt, die kommen später mit Vliesscharnieren wieder dran.
Das Bekleben der Unterseite hat einen Nachmittag gedauert und ich habe fluchend festgestellt, daß der Lufteinlass einer F-16 vielleicht nicht die optimale Geometrie für sowas hat...
1-IMG_0436.JPG1-IMG_0435.JPG1-IMG_0431.JPG

Durch die Folie kommt doch einiges an Gewicht dazu - ein HLW wiegt roh 8g, mit folierter Unterseite schon 13g. Hochgerechnet werden das rund 150g Zusatzgewicht.
Die Lagerung der Tailerons werde ich morgen neu machen. In den HLW sind zwar schon GfK-Stäbe und eine solide Wurzelrippe drin, Im Rumpf soll das aber nur in Schaum und einem kleinen Holzplättchen gelagert werden. Da haben unsere Freunde in China mal wieder nicht zuende gedacht.
Wenn dann hoffentlich nach dem Feiertag die anderen Farben da sind, gehts am Wochenende weiter mit dem Bau.
Der Einlaufkanal sieht für mich auf den ersten Blick sehr ordentlich aus - große Einlassöffnung, konstanter Querschnitt vor dem Impeller, nix zerklüftet, keine scharfen Ecken. Durchmesser der Düse sind ca 57mm - also auch nicht ganz daneben.
Antrieb wird übrigens ein MiniFan Evo von WemoTec werden.

Da Oli ja hier oft mitliest und auch immer sehr fundiert antwortet (Danke an Oli dafür an dieser Stelle!!!), stelle ich die Frage nach einem Motortip gleich mal öffentlich: was würdest Du denn für möglichst lange Flugzeit empfehlen, den 2W 16 an 3S (da hätte ich 3000'er), den 2W-20 (mit dem hätte ich die größte Flexibilität) oder den 2W-22 an 4S (geringste Stromaufnahme) ?
An Akkus habe ich 2200'er 3S, 3000'er 3S oder einen 1850'er 4S (alle mit 30C). Wiegen dürfte der Flieger ein starkes Kilo - mit der Folie eher Richtung 1200g.
300 g Schaumteile roh - mit Folie 450g
Servos, Regler, Empfänger 200g
Impeller mit Motor und Kabeln ca. 200g
200 - 300g Akku

Fortsetzung folgt am nächsten Wochenende :)
 
Sehr gut, sieht nach einem adäquaten Ersatz für die Phase 3 F-16 aus! Die QR kann man sich sparen, F-16s fliegen mit Tailerons wunderbar!
 

hps

Vereinsmitglied
Super Michael, das sieht doch gut aus. Freut mich, dass sich wieder jemand mit dem Schaumveredeln mittels Klebefolie beschäftigt. Wie schon Superkleber geschrieben hat, würde ich auch auf die Querruder verzichten; die brauchts tatsächlich nicht. Mit dem Weglassen der zwei Servos und Anlenkgestänge hast du schon fast wieder das Zusatzgewicht der Folie ausgeglichen!
Ich kann übrigens die Gewichtszunahme auf Grund der Folie nicht nachvollziehen. Ich hatte bei meiner FlyFly Mirage, und die hat wesentlich mehr Oberfläche, unter 100g Gewichtszunahme. Vielleicht ist auch die von dir verwendete Oracal631 etwas schwerer als die Avery500. Aber 200g Zunahme bei der kleinen F16 erscheint mir schon recht heftig!
Ich freu mich auf den weiteren Bericht des Baus und lese gespannt mit ;)! Viel Erfolg und
Jetgruß Peter

PS: bereits an der Folierung der Unterseite der Tailerons erkennt man, dass dir Details wichtig sind, das gefällt mir sehr gut :cool:!
 
Zuletzt bearbeitet:

Carthago

User
Hallo Michael,
da ich - wie auch Peter - schon einige F-16 gebaut habe, verfolge ich als absoluter F-16 Fan Deinen Bericht mit großem Interesse !
In dieser Größe gehören eine Phase3 F-16 und die kleine Lubach zu meinen absoluten Favoriten !
Eingebaut habe ich in beide einen Wemotec Minifan Evo mit Het 2W20 an 4S.
Damit lassen sie sich super aus der Hand starten, werden richtig schnell und der Sound passt auch !
Bin gespannt auf Deinen Baubericht und für welchen Antrieb Du Dich entscheiden wirst.
 

hps

Vereinsmitglied
Eine Frage Michael,
auf deinem ersten Foto (Teileübersicht) erkennt man, dass die Tailerons ursprünglich als gedämpfte Ruder vorgesehen waren, jetzt aber anscheinend als Pendelruder ausgeführt sind. Wurde das von dir so modifiziert oder wird der Bausatz jetzt bereits so ausgeliefert?
Jetgruß Peter
 
Hallo Peter,

die Tailerons liegen schon so (mit Achse und angeklebter Wurzelrippe) im Kasten. Mich hat's auch gewundert, da Aufnahmen für Ruderhörner etc. angeformt waren. Wahrscheinlich gibts die Schaumteile in CHN in den verschiedensten Varianten und alle machen ihren eignen Kasten draus.
Das mit den nicht-angelenkten Querrudern hatte ich mir auch schon gedacht - nur zu spät. Da waren sie schon ab...:D
Aber die 20g für 2 Servos sollten nicht ins Gewicht fallen. Was die Folie genau wiegt, sehe ich wenn's fertig ist - die 150g sind eine ganz grobe Hochrechnung von einem Taileron (roh 8g, mit Folie 14g). Ich hab ja die Rohgewichte der Teile.
Die Details waren ein erster Versuch - ungeeigneter Stift. Muss ich wieder runterwischen und mit einem anderen Fineliner nochmal machen :(.
Dafür habe ich mir irgendwann mal eine recht praktische Schablone gekauft:
1-IMG_0450.JPG

Die HR Aufnahme trocknet gerade, den Einlauf habe ich jetzt etwas faltenfreier hinbekommen und die Servos dürfen schon mal probesitzen.
1-IMG_0448.JPG1-IMG_0446.JPG1-IMG_0444.JPG1-IMG_0451.JPG

Hier noch ein Größenvergleich mit einer Topmodel A-4 Skyhawk (in der ist übrigens ein 2W-20).
 

Anhänge

Hallo Frank,
frag mich das am Besten nochmal, wenn sie geflogen ist ;).
Spass beiseite - für den Preis kann man eigentlich nichts falsch machen. Und bei Youtube sind ein paar Videos, auf denen sie recht gut fliegt
Ich würde sie aber immer nur als Kit kaufen. Die Technik, die HK verbaut, ist nicht der Bringer. Weder die Servos noch der Antrieb sind wirklich empfehlenswert.
Der Dekorbogen taugt übrigens auch nicht viel. Die Decals sind sehr störrisch und neigen zu Falten. Die kleinen Sachen gehen, die großflächigen nicht.
LG
Michael

Ach so - die Schablone für die Nieten habe ich bei Tower Hobbies in den USA (ich würde mal sagen, das ist der amerikanische Lindinger;)) gekauft. Ich habe einige Jahre drüben gelebt und gearbeitet - da war das meine Hauptquelle. Das Teil ("Top Flite Scale Warbird Template") gibt's heute noch für 10$ und das Porto nach D müsste sich in Grenzen halten. Habe gerade gesehen, dass es das Ding auch bei Amazon gibt.
 

maddyn

User
HI

verfolge deinen bericht sehr gespannt
hab mir auch eine bestellt der preis is heiss 55 € inkl versand
bei dir sind die servos schon mehr wert wie der flieger
welche sind na des?
 

maddyn

User
HI

deswegen hab ich sie mir auch geholt

muss aber sagen das cih noch eine in gfk in der gleichen grösse bau
 
HI

verfolge deinen bericht sehr gespannt
hab mir auch eine bestellt der preis is heiss 55 € inkl versand
bei dir sind die servos schon mehr wert wie der flieger
welche sind na des?
Nur die HR Servos sind teurere. Die beiden Savöx lagen noch rum. Alle anderen sind die blauen Turnigy 9irgendwas für 4,- €/Stück.
Dass die jetzt nur noch 46,- € kostet ist mal wieder typisch - ich hab noch 50 bezahlt :cry:
 
Antrieb ist auch bestellt. Ich bleibe, wie auch in der kleinen A-4, beim Mini Evo mit dem HET 2W-20 und 4S.
Wenn die restlichen Folienfarben endlich kommen, geht's hier weiter...
 
So, die Folie ist da. Weiter gehts:
1-IMG_0455.JPG1-IMG_0459.JPG1-IMG_0454.JPG

Ziel ist ein "so etwa wie's Vorbild - keine Scale-Ansprüche" und was irgendwie aus dem Original-Dekorbogen verwendbar ist, wird verwendet.
Für heute ist Feierabend. Am Wochenende gehts weiter...
 

hps

Vereinsmitglied
Cool :cool:, schaut super aus. Bin schon auf das Hellblau gespannt. Dieses Design der F-16 sieht man nicht oft; glaube die F-16 gab/gibt es von ALFA Modells aus Tschechien und fällt unter dem Motto: „Mut kann man nicht kaufen!“ :D. Klasse Michael!
Jetgruß Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten