Bitte um allegemeine Aufklärung !!! :)

Raddi

User
hallo leute,

mich interessiert das ganze mit den lipo akkus wirklich sehr. Nur hab ich probleme damit das ganze zu verstehen *g*
also zuerst mal die frage

es ist ja so das ein 3s1p 350 mah lipoly akku nicht grad viel Amper aushält sprich man kann ihn für einen shocky benutzen da dort der Dauerstrom nie mehr wie 8 Amper hat. ich glaube der 350 mah lipo is auch mit 7C begrenzt.

1.Frage:

Wieviel C sind wieviel Amper? 7C sind ja wohl nicht 7 Amper oda?

tja und da ich nun auch überlege diverse bürstenmotoren mit lipos anzutreiben z.b. speed 400 mit 1500 lipos antreiben damit man gewicht sparen kann und zugleich auch VIEL längere flugzeiten herausholen kann. aber auch für nen speed 400 brauche ich schon lipoly die so 15 Amper dauer aushalten. also scheiden ja die 350mah und die 720mah aus.

nun zur 2.Frage:

Was heißt jez 3s2p was ich jez so mitbekommen heißt es dass 3 seriell und 2 paralell geschalten sind heißt das jez das bei so einem akku 5einzelne lipo akkus verlötet werden. Und ist es auch so dass solche akkus die 3s2p haben auch mehr C also sprich Amper aushalten?

3.frage:

was ist dann noch besser wenn man einen 3s3p lipo akku hat.
worauf ich auch noch draufgekommen bin ist das je mehr paralell geschalten sind desto mehr kostet auch der lipo. aber desto mehr halten die lipos auch aus.

Kann mir das irgendwer vielleicht mal genau erklären was da dieses große geheimnis ist.

Ist es auch so das man 3s2p auch schneller laden kann als nur mit der nennkapazität?

hoffe ihr könnt mir helfen mich in diesem themengebiet weiterzubilden ;)

danke für eure hoffentlich informative hilfe :)
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo Radi,

wer 7C als Stromangabe verwendet, meint dass der Akku das 7fache seiner Kapazität in Ah in A aushält. Hier wird meist noch zwischen Dauerlast und kurzzeitig unterschieden.

Im Falle eines 350er bedeutet 7C also 7*350 =2,45 A belastbar. Bei einem 850 bedeutet es 5,95 A. Viele Lipotypen sind aber schon mit 12C belastbar.

Mit 3s2p bezeichnet man einen Akkupack, in dem 3 Zellen seriell und jeweils zu jeder Zelle eine weitere Zelle parallel geschaltet ist. 3*2 Zellen ergibt also 6 Zellen. Du kannst nur jeweils Zellen mit gleicher Spannung und nach Möglichkeit gleicher Kapazität parallel schalten.

Durch das parallel Schalten teilt sich der Strom jetzt auf die Zellen auf. Die einzelne Zelle kann weiter nur mit z.B. 7C belastet werden, bei 2 parallelen Zellreihen der Akkupack dann aber insgesamt mit 14C , bei 3 parallelen Zellreihen mit 21C und so weiter, weil sich ja der Strom auch beim Entladen aufteilt.

Laden kann man die Lipos grundsätzlich wie vom Hersteller angegeben. Durchs parallel Schalten kann man sie nicht schneller laden, genausowenig wie 2 Eier im Topf länger kochen müssen als ein Ei.
Aber um zwei paralell geschaltete Zellen gleichschnell wie eine einzelne Zelle zu laden, muss der Strom doppelt so hoch sein. Er teilt sich ja auf die beiden paralellen Zellen auf.

Hans

[ 05. April 2005, 18:11: Beitrag editiert von: Hans Rupp ]
 

Raddi

User
Hallo Hans,

ich danke dir für die aufklärung ;)

das bedeutet ja dann das so ein 720 mah 3s2p Akku schon ziemlich ungünstige maße hat, sprich ziemlich lange ist oder.

Ist es dann überhaupt sinnvoll wenn man irgendeinen 1,5m Elektrothermiksegler hernimmt und da einen speed 400 mit getriebe und einem lipo akku antreibt?

Worin ist der lipo den normalen Nicd oder Nimh zellen überlegen und worin habn die Nicd oder Nimh ihren vorteil?
 

Raddi

User
hätt da noch ne frage:

wenn nun ein 3s2p 700mah AKku vorliegt wieviel kapazität hat der dann weil er dann hat er dann 1400 mah ?

und weil du gesagt hast das 7C bedeutet das siebenfache von der kapazität

bei meinem shocky zieht der motor bei vollgas ca. 7 A
aber 7 x 350 mah macht ja nur 2.45 A aus.

Was stimmt da jez bei meiner berechnung nicht?

das heißt dann das ein 3s2p akku 7x 350mah x 2 sprich 4,9 A aushält ??
 

heinzi

User
hallo raddi

also mal der reihe nach:
ein 720 mah 3s2p Akku schon ziemlich ungünstige maße hat,.....
die lipos werden nur elektrisch in serie geschalten. physisch werden sie aufeinander gestappelt und haben so recht kompakte (kleine) abmessungen.

sinnvoll wenn man irgendeinen 1,5m Elektrothermiksegler hernimmt und da einen speed 400 mit getriebe und einem lipo akku antreibt
eigentlich nein; (manchmal aber doch)
sinn macht das ganze nur, wenn du bei dem segler wirklich aufs letzte gramm gewicht achten musst (was ich aber eher nicht vermute, denn dann würde etwas anderes in der konstruktion des seglers nicht stimmen) oder du bist auf "extrem" lange flugzeiten aus.

vor- und nachteile:
nicd:
sehr robust und preiswert. lässt sich von allen akkus am schnellsten wiederaufladen. leider aber giftig (umwelt/entsorgung) und hat von allen die geringste kapazität. (wird wegen der giftigkeit in deutschland wohl verboten, war hier im forum kürzlich zu lesen)

nimh:
etwas grössere kapazität bei gleichem gewicht als nicd, (immer noch) nicht ganz so robust und pflegeleicht wie nicd, (haben aber in letzter zeit sehr aufgeholt;)etwas grössere selbstentladung als nicd, möchten gerne erst kurz vor dem fliegen geladen werden (bringen dann die bessere spannungslage)

lipo:
neuste akkutechnologie die noch sehr in der entwicklung steckt, sind aber schon sehr alltagstauglich. sehr hohe kapazität bei gleichem gewicht. hohe zellenspannung.
erfordern spezielle ladetechnik bei der die spannungen sehr genau eingehalten werden müssen. sehr empfindlich auf überladung (zu hohe ladespannung) und tiefentladung (zu tiefe entladeschlussspannung)
bei falschbehandlung, insbesondere beim überladen, können die lipos schon mal platzen und stichflammenähnlich abbrennen. lipos enthalten also durchaus ein gewisses gefahrenpotential.

3s2p 700mah AKku vorliegt wieviel kapazität hat der dann
wie bereits gesagt verdoppelt sich durch das parallelschalten zweier zellen die kapazität. und der akku ist im stande den doppelten strom abzugeben. aus zwei 700mAh akkus kanst du also ein 1400mAh akku machen. (die belastbarkeit in C ausgrdrückt bleibt gleich, bsp 7C, aber infolge der nun doppelten kapazität verdoppelt sich natürlich die belastbarkeit in Ampere)

bei meinem shocky zieht der motor bei vollgas ca. 7 A
aber 7 x 350 mah macht ja nur 2.45 A aus..........

.... ich glaube der 350 mah lipo is auch mit 7C begrenzt
erkundige dich bei deinem händler nochmal wegen der belastbarkeit des lipos. 7C ist vermutlich der zulässige dauerstrom. das wären dann wirklich nur 2.45A (damit ist aber wirklich fast nicht zu fliegen!) (wer hat dir diesen akku verkauft?)
den shocky wirst du vermutlich aber nur kurzzeitig mit vollgas fliegen (im gegensatz zu einem elektrosegler) so, dass beim shocky eher die kurzzeitbelastbarkeit in betracht zu ziehen ist.
sonst müsstest du theoretisch schon 3 von deinen packs parallelschalten 3x(7x350mA(h)= 7.35A

[ 06. April 2005, 08:28: Beitrag editiert von: heinzi ]
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo Radi,

nicht jede Lipozelle ist gleich belastbar, d.h. die 7C Angabe gilt eben nur für bestimmte Zellen. Andere Zellen haben höhere Werte, andere niedrigere (z.B. die Handyakkus). Die Zellen sind eben für verschiedene Anwendungen optimiert.

Hier z.B. eine Angabe eines Vetreibers zur Kokam 350er-Zelle:

Kokam-LiPoly 350mAh Einzelzelle
für sehr hohe Entladeströme (20C/35C kurzfristig, 7/11A)
9g, 2,7x34x52mm

Man muss schon immer die zur Zelle passenden Werte nehmen. Wenn Du jetzt zur selben Zelle verschiedene Angaben findest liegt es daran, dass je höher man eine Zelle belastet, desto kürzer wird i.d.R. die Lebensdauer der Zelle sein. Die einen akzeptieren eben für ihren Spaß, dass die Zellen nach wenigen Zyklen hin sind, andere wollen dass sie 200 Zyklen halten.

Hans
 

Raddi

User
grüß euch!

ich danke für eure ausführliche Antwort. Echt klasse das ihr euch die zeit genommen habt mir die Materie mal näher zu bringen.

Die lipo akkus hab ich in Österreich beim Schweighofer in Deutschlandsberg gekauft. sind glaub ich Kokam zellen.

nochmal ne frage hoffentlich kommts net allzu dumm rüber *g*

also 3s2p 350mah akkus heißt kapazität 700mah

und 3s3p heißt dann 1050mah ?
 

Ost

User
Richtig,
laden kannst Du sie dann
mit 350 mAh laden mit 1C= 0.35A Ladestrom
2p = 0.7A Ladestrom
3p= 1.05 A Ladestrom.
Mit jeder zusätzlichen parallelgeschalteten Zelle
erhöhst Du die Kapazität um den Betrag der Nennkapazität der Zelle, der Ladestrom addiert sich entsprechend und genauso die Belastbarkeit.
Mit der seriellen Verschaltung addiert sich die nur die Spannung.

Das Verlöten der xsyp Zellen ist eine Wissenschaft für sich und sollte vom Fachmann vorgenommen werden.
Es gibt spezielle Lötplatinen von den einschlägigen Lieferanten und auch hier und im NAchbarforum einige bebilderte Anleitungen.

Grüße
Oliver

P.S. ursprünglich hab ich versehentlich "verdoppeln" geschrieben, was ja nicht schlecht wäre :D
Der Moderator hat mich darauf aufmerksam gemacht-
ich finde das super! Großes Lob!

[ 06. April 2005, 17:53: Beitrag editiert von: Ost ]
 
Oben Unten