• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Bleriot XI aus Tony Ray´s Kit

Ich habe mir die kleine Bleriot XI aus einem Lasercut Bausatz von Tony Ray gebaut. Das Modell ist sehr filigran, aber nicht schwer zu bauen. Ich habe es mit dem beiliegendem Papier und EZE Dope bespannt. Entgegen dem Plan habe ich die vorderen beiden Seitenwände in Holz belassen, so kann man das Modell auch anfassen (den Unterschied kann man nicht mal wiegen). Die Tragflächen habe ich etwas geschränkt. Der Antrieb ist ein kleiner brushed Getriebemotor für einen 1S Akku. Empfänger (2 Gramm) und Servos (1,7 Gramm) sind bestellt. Ich brauch also noch etwas Geduld bis das Ding flugfertig wird.
Das Modell wiegt nun fertig bespannt mit Antrieb 30 Gramm. Planmäßig sind 36 Gramm Fluggewicht angegeben. Mit Akku werden´s bei mir ca. 40 Gramm werden. Wo man die 4 Gramm noch sparen könnte? Das bleibt mir ein Rätsel. 40 Gramm dürften bei der Größe auch gut sein. Wenn alles drin ist, werde ich noch die Verspannung aus dünnem Faden machen. Witziges Detail: das Hauptfahrwerk ist gummigefedert und funktioniert prima.
Leider gibts keine richtige Schwerpunktangabe (nur dass er sehr weit vorn ist) und auch nichts zu den Ruderausschlägen. Hat schon jemand von Euch das Modell gebaut?
Hier mal Bilder
 

Anhänge

Die 30gr sind ohne Empfänger, Servos und Akku? Oder nur ohne Akku?

10 Grad pro Seite für Ruder sollten reichen.
Hallo,

es ist bisher nur der Antrieb drin, wie oben beschrieben wiegt das Modell damit 30 Gramm. Die Servos und der Empfänger sind noch auf dem Postweg zu mir unterwegs. Die Ruderausschläge werde ich dann zum Erstflug mal auf 10° einstellen.
 
Also gut, 40gr statt 36gr sollte kein großes Thema sein, nur etwas schneller beim Fliegen.

Woher kommt der Motor? Ein Parkozone Piper Cub ist ok, ein Mustang oder ähnlich wäre zu stark und zu schwer...
 
Der Hersteller gibt ein Fluggewicht von 36 Gramm an, was aber schon das Gewicht ohne Akku darstellt. Dies ist nicht erreichbar. Er möchte das auch korrigieren. Meine Bleriot ist fertig geworden und wiegt nun mit einem 180er 1S Akku 54 Gramm (bei 440mm Spw. dürfte das ok sein). Ich habe noch eine Verspannung aus Zwirn angebracht. Die Verspannung ist mit dem Flügel verklebt und an den Baldachinen abnehmbar.
 

Anhänge

Antrieb und RC

Antrieb und RC

Der Antrieb ist der kleine Getriebemotor. Der Empfänger ist von FrSky und wiegt gerade mal 2 Gramm, dazu kommt der 1S Regler mit 1,8 Gramm und die beiden 1,7 Gramm Servos. Das alles befidet sich auf einem Träger, der von vorn eingesetzt und verschraubt wird. Di Schubstangen habe ich aus 1,5mm Balsa und 0,5er Stahldraht gemacht. Vorn geklemmt und hinten mit selbst gebogenen "Gabelköpfen"
 

Anhänge

hier noch ein paar Bilder von der Bleriot und weil sie so gut dazu passt, auch von der Etrich Taube (M1:23, kleiner BL- Antrieb für 2S 180mAh, Gewicht mit Akku 74 Gramm)
 

Anhänge

Nun mit Louis an Bord..
Den Erstflug mache ich, sobald das Wetter ganz ruhig ist, natürlich mit blauem Himmel, und ich Zeit dafür habe ;)
 

Anhänge

Heute war Erstflug, sie fliegt mit dem vorgesehenen Antrieb sehr schön und ist gut steuerbar. Das kleine Modell ist jedoch nicht leicht zu knipsen, wenn es fliegt. Eine Unterverspannung hat sich gelöst, was aber nichts macht, da sie eigentlich nur optische Zwecke erfüllt.
 

Anhänge

Danke für den Hinweis, sowas kenne ich natürlich auch, aber dass es sowas auch für FrSky gibt, ist mir neu. Ich hatte schon so kleine 1S Linearservos in einem anderen Modell, war aber nicht gerade davon überzeugt. Die kleinen 1,7 Gramm Servos in "normaler" Bauweise sind robuster und kräftiger und auch schneller. Zudem kann ich so evtl. defekte Einzelteile austauschen, wenn´s mal sein muss. Ob insgesamt 3 bis 4 Gramm eingespart werden könnten, weiß ich nicht, da die Servos schon recht weit vorn sind und ich zum Auswiegen noch ein wenig Blei brauchte (trotz ultraleichter Schubstangen aus 1,5mm Balsaholz). Evtl. hätte ich dann zum Erreichen des SP noch etwas Blei drauflegen müssen. Es passt so, wie es ist, ganz gut. Ein größerer Akku geht platzmässig kaum, es sei denn man hängt ihn unter den Rumpf, was optisch natürlich für mich ausgeschlossen ist.
Hast Du diese Oversky- Platine schon selbst im Einsatz? Interessant finde ich das Teil schon, da ich bestimmt noch irgendwann ein Mini- Modell bauen werde.
 

robu

User
Gekauft, liegt rum, noch nicht im Einsatz. Bei mir ist es aber die Spektrum-Variante.

Eine ähnliche Platine habe ich in meinem "Playmobiest" (http://www.rc-network.de/forum/show...eschreibung-Micro-Beast-Playmobil-Playmobiest) im Einsatz. Die ist aber für brushless und ich habe sie nicht einzeln gekauft. Sie stammt aus einem UMX Micro Beast, dass irgendwann verschlissen war. Daraufhin habe ich die gesamte Technik in einen Wurfgleiter verfrachtet. Ist ein netter Feierabendflieger geworden, mangels Stabilisierung aber auch nur für Windstille geeignet. Die neueren Versionen der UMX-Empfänger haben eine integrierte 3-Achs-Stabilisierung.
 
Ein schönes Modell, diese kleine Bleriot. Deswegen noch ein Bild zusammen mit der Etrich Taube, vorgestern am Modellflugplatz

Bleriot und Taube.jpg
 
Oben Unten