BLHeli Telemterie Protokollkonverter für FrSky und FlySky

Hallo Stefan!

Steht eigentlich in meiner Mail drinnen:
Strommemssung: ja (ungenau)
Spannungsmessung: ja
Drehzahlmessung: ja
SPort: ja

Seit dem letzten BLHeli32-Update (32.8) können diese Regler (für die es das Update gibt, die HK-Regler gehören dazu) auch direkt FrSky-Telemetrie am SPort ausgeben.

Bei den von Dir genannten Reglern würde mich noch max. Stromstärke und Preis sowie evtl. ein Link auf eine Bezugsquelle interessieren!
Bis 30, 40A ist die Auswahl ja groß, bis 60A schon weniger und darüber wird's sehr dünn! Und der Preissprung auf den 80A von FrSky ist schon erheblich. Über 80A ist mir gar nichts bekannt (dann sollte es auch mehr wie 6S sein, mindestens 8, besser 10 oder 12).

Für betimmte Regler von Castle und Hobbywing gibt's übrigens einen do-it-yourself Telemetriekonverter auf FrSky, der recht gut funktioniert , ich hab drei Stück dabon im Einsatz (Materialkosten < €10,-): https://github.com/dgatf/msrc

MlG,
Ewald
 
Oh, das habe ich irgendwie übersehen. Da werde ich die bestimmt auch mal probieren.
Der max. Strom ist ja immer so eine Sache. Der Razor32 soll ja eigentlich auch 35A aushalten. Auf dem Prüfstand erreicht er aber schon bei 25A (3S Akku) schnell die 75°C. Mit ausreichend Lüftung geht es besser.
 
Hi,

mein Razor32 hat bei 3s / 20 A eingepackt in Styro thermisch nicht auffällig - max 60 Grad.

BlHeli.png

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Steini63

User
Ich habe auch noch was für die Liste:


SucceX 55A Slick 2-6S
Imax (Dauer) in A: 55
Spannungsbereich: 2-6s
BEC: nein
Strommessung: ja
Spannungsmessung: ja
Drehzahlmessung: ja
SPort: ja
SBus: ja
Besonderes: RGB-LED, zusätzlicher Kondensator im Lieferumfang

Es gibt auch ein 45A Modell. Das soll auch einen Stromsensor haben, obwohl auf allen Bildern zu erkennen ist, dass der Platz für den Shunt auf der Platine unbestückt ist - seltsam.


Racerstar Tattoo 52A plus
Imax (Dauer) in A: 52
Spannungsbereich: 2-6s
BEC: nein
Strommessung: ja
Spannungsmessung: ja
Drehzahlmessung: ja
SPort: ja
SBus: ja
Besonderes: RGB-LED, relativ groß und "schwer" (8g)

Meines Erachtens baugleich mit dem von Ewald vorgestellten Turnigy Multistar BlHeli_32 ARM 51A.


Frank
 

Steini63

User
Hast Du mal gemessen, ob Deiner die 55A tatsächlich schafft?
Dafür fehlen mir die geeigneten Lasten (sprich Motoren).
Ich brauche die 55A auch nicht annähernd. Das 45A Modell hätte mir gereicht, war aber nur ca. 2€ preiswerter und nicht leichter. Dazu die Ungewissheit wegen des Stromsensors.

Frank
 

Aschi

User
Hi,
Interessant mit dem 80er SucceX, der soll auch 8S können, hat das schon jemand getestet ?
@ Ewald, warum nur bis 55 A, wo steckt dein Limmit ?

LG Thomas
 
Hi,
Interessant mit dem 80er SucceX, der soll auch 8S können, hat das schon jemand getestet ?
@ Ewald, warum nur bis 55 A, wo steckt dein Limmit ?

LG Thomas
Hallo Thomas!

Der Testaufbau war mit einem Joker-Motor für 6S, um die 300kV. Der Motor sollte mit dem angebrachten Propeller 60-70A ziehen, aber meine Stromzange bei Vollgas hat max. 55A angezeigt, dann war Schluss. Hab' dann einen 80A NoName angeschlossen, damit waren dann ca. 68A (mit ansonstem gleichen Setup) möglich.

Evtl. war es ein schlechtes Exemplar, ich habe noch einen zweiten, den habe ich aber beim Löten beleidigt (die Köntakte an diesen Reglern sind tw. wirklich nur mit großen "Eisen" zu löten), werd schauen, ob ich noch einen Test damit machen kann.

MlG,
Ewald
 

Aschi

User
Hi zusammen,
Auch wenn in Volkers Liste steht dass ich den 65 er Holybro schon getestet habe, das Ding ist erst diese Woche angekommen. :)
Was auffällig ist , der hat im Gegensatz zum 35er die Metall- Mosfets und ein eigenes Löt Pad für die - Leitung zum RX.
Das hat mich ein wenig getziezt beim Löten denn die Hitze der Lötspitze war gleich immer weg, die Lötstellen nicht so sauber wie gewünscht. Dafür waren die Fets gleich warm. .
Heute bei ersten Test mit 4S und knapp 40 A hat sich der eingeschrumpfte Regler dann nach 500mAh am Stück dann auf 65° erwärmt. Eigentlich vollkommen unkritisch.
Die Überraschung kam dann gleich danach , die angezeigte Temperatur ist sehr schnell wieder gefallen.
Das Ding hat ja keinerlei Masse, da muss die Temperatur also dann über die angelöteten fetten Kabel abgeführt werden.
Das Verhalten zeugt von sehr gut gemachtem Patinen Layout. :) :)
Da werd ich mal die Kondis dran machen und die 6S / 65 A wirklich ausreizen .

LG Thomas
 

Aschi

User
So, nun bin ich weiter am Testen.
Die in dem gezeigten Bild verwendete Kora hab ich durch etwas anderes ersetzt.
Einen im Stern geschaltenen 2 Poler, 18/30/8 mit Getriebe , ursprünglich mal gemacht für ETA Max an 20 V und 50 A.
Doch der Regler konnte den Motor nur ganz müde Drehen. :(
Dann gleich den 35er genommen, da geht es.... ??
Nen "ähnlichen " Hacker B50 8l konnte der Regler Problemlos...

Nun wurde an den Parametern rumgespielt, es war das Auto Timing , es ging nur mit MAX Timing 31°, und beide PWM Frequenzen auf min.
Tja die " hohe" Induktivität des im Stern geschalteten Motors lässt grüßen . :)

Trotzdem konnte ich schon mal 6S und 50 A Last damit Testen, die Temp ging bei 350 mAH am Stück nun auf 90 °hoch.
Bremse ist auch schön fest, nicht ganz so hart wie an anderen Reglern, auch nach längerer Stillstand Zeit.
Das Temperatur verhalten seh ich noch unkritisch, denn so wie ein Segler mit dieser Leistung hochgezogen wird, so schnell fällt auch die Temp wieder.
Nun muss ich doch das " Grosse Besteck" bezüglich des Messaufbaues auffahren, ich trau dem Quick and Dirty Test von soeben nicht, wozu hat man den den ganzen Kram wie Uni Log und Co, und eine große Datenbank am PC.

Sollten wir doch nicht ein neues Thema aufmachen ?, denn momentan hat das mit dem Ursprünglichen nicht mehr viel gemeinsam.

LG Thomas
 

Aschi

User
Hi zusammen ,

Soeben hab ich mal die höheren Ströme getestet.
70 A kurzzeitig gingen Problemlos mit dem kleinen,
Schaut euch mal den Vergleich an.... ist halt kein BEC mit dran.
20210517_205625.jpg

Ist schon ein bisserl unfair, so kleiner Regler und so grosser Motor. :)
LG Thomas
 
Oben Unten