• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Blue Angel, RC1-Klassiker als Gruppenprojekt

Cracy01

User
Den Rumpf ein bisschen nach vorne verlängern wäre bestimmt nicht verkehrt. Vor allem könnte ein bisschen Höhe gewonnen werden, ergibt ja auch mehr Platz fürs Fahrwerk. Ein paar mm bringen hier viel. Derer Schwerpunkt sollte trotzdem kein Problem sein.
 
Michael,
wieviel wiegt deiner und wie hast du die Oberfläche gemacht? Glasgewebe, Papier, oder einfach gefüllert, grundiert und Lack drauf?
Hi, das Gewicht hatte ich weiter oben schon mal geschrieben. Ist aktuell flugfertig aber ohne Endlackierung ca.3.300 gr.
Ich hoffe, dass ich nach der Lackierung unter 3.500 bleibe.
Die Oberfläche hab ich mit 49 gr. Glasgewebe und Parkettlack gemacht. Danach das Übliche ( Spachteln, schleifen, grundieren und wieder von vorne)
Endlack kommt erst, wenn es wieder wärmer wird.
 
Frontspantmontage! :D:p

Darauf hätte man (also ich) nun wirklich auch selbst drauf kommen können :rolleyes::cool:

Hast du die Verbindung vom Frontspant mit den Seitenteilen zusätzlich verstärkt?
Die Seitenwandverstärkung bis vorne hin verlängert?
Um einen 50er Motor herum bleibt ja eigentlich nur in den Ecken Platz für eine vernünftige Verbindung zur Kraftübertragung vom Spant in den Rumpf. Evtl. könnte man Stückchen einer 3-Kantleiste gut einharzen?!

Ich hatte zunächst mit dem D-Power 50-04-560kV geliebäugelt, der ist aber für eine 14er Latte angegeben und ich komme lt Plan nur auf max 16cm Abstand zum Boden. Mit Versetzen des Bugfahrwerks vlt. 17 aber dann ist Schluß und wir haben nur einen Grasplatz... Und wenn der dann sowieso nicht ausgereizt wird, oder nur mit einem sehr "schnellen" Propeller funktioniert, nutzt der teurere Motor auch nichts



Wenn das bei dir am "Großen" Angel gut funktioniert, sollte das am 40er (149cm Spannweite) nicht schlechter sein, da werde ich das wohl so übernehmen, Danke für den Tip.
Hi, ich habe die Seitenwände nur aus 3MM Balsa gemacht und jeweils oben und unten mit nochmal 3x10 MM Balsaleisten verstärkt.
Mit den entsprechenden Ausschnitten in den Spanten und ordentlich mit Weissleim verklebt, reicht das völlig.
Die große Sperrholzverstärkung lasse ich bei E-Antrieb immer weg.( Ist ja kein Schüttelhuber vorne drin)
Nur im Bereich der Haube habe ich die Seitenwände mit 3 MM Pappelsperrholz verstärkt.
 
Ich freu mir gerade ein Loch in n Bauch :cool: .
Der erste Teilesatz geht morgen zur Post: 20210111_192032[1].jpg

Ich bin jetzt schon gespannt auf eure konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge.
Vielleicht sollte ich dazu sagen, daß ich ja auch erst am Anfang meiner "Karriere" stehe. Ausser dem obligatorischen Freiflug- Segler in der Schul-AG habe ich erst vor rund 4 Jahren mit dem Flugmodellbau angefangen, bin also mit Ü50 quasi auch "Nachwuchs". Die Fräse habe ich mir im letzten Herbst gebaut (MPCNC) und möchte nicht mehr darauf verzichten ;).

ich habe die Seitenwände nur aus 3MM Balsa gemacht und jeweils oben und unten mit nochmal 3x10 MM Balsaleisten verstärkt.
Mit den entsprechenden Ausschnitten in den Spanten und ordentlich mit Weissleim verklebt, reicht das völlig.
Ich seh gerade, beim 60er Plan ist die Rumpfspitze doch geringfügig anders, da sind die Eckverstärkungen schon mit drin. Auch die Aufnahme für das FW ist etwas anders, ist aber auch kein Einziehfahrwerk gezeichnet... na mal sehen, was mir da noch einfällt, habe den Klotz vorm Fahrwerk jedenfalls schon mal etwas kürzer gemacht. Viel geht ja nicht, das Hauptfahrwerk hat ja auch sein Maß. Nicht daß der Flieger dann wie ne startende Concorde auf der Bahn steht. ...oder im schlimmsten Fall sogar wegen zu hoher Anstellung zu früh abhebt und dann mit Strömungsabriss... gar nicht dran denken:eek::cry:;)

Die Tip mit dem kleineren Motor ist auch gut- hat die vlt. sogar jemand im direkten Vergleich? Ansonsten ist auch nicht schlimm.

Grüße
Falk
 

flug2905

User

Eisvogel

User
Ohne Adapter in Hinterspantmontage.
Die lange Welle kann man kürzen. Ich verwende auch das Reisenauer Spinnersystem mit Klapplatte.


comp_P1060614.jpg
 

guidos

User
Moin,

Bin gespannt ! Hast du den auch wie bei der Curare als Komplettbausatz oder nur als "short Kit" ?

Für den BA 40, hat da einer eine Bezugsquelle für die Kabinenhauben ? Den Frästeilesatz bekomme ich heute oder morgen.

@ Falk

welcher Plan ist denn für deinen Satz der richtige ? den müßte ich mir ja dann auch noch organisieren


Guido
 
Hallo Guido,
Dein Satz ist gestern raus gegangen :cool:.
Bin gespannt aufs Feedback, erster Kritikpunkt ist sicher die Ballung auf dem Rippenbrett, die größenmässige Sortierung der Rippen ohne Nummerierung traue ich Euch auch zu;)

Kabinenhaube habe ich auch noch nicht, da ich ja meinen eigenen Flieger sozusagen als Prototypen quasi parallel baue, da bin ich noch nicht so weit. Wäre also auch interessiert, wenn jemand einen kennt, der was weiß... ;)

welcher Plan ist denn für deinen Satz der richtige ? den müßte ich mir ja dann auch noch organisieren
Den Blue Angel 40 MK von aerofred habe ich verwendet.

Grüße
Falk
 
OT on:
Hab mich übrigens mal schlau gemacht. Der vth-Verlag bietet die wenigen Teile für die Aircombat Me109 für 65€ an... (wenige Teile weiß ich, ich habe die schon vor ner Weile in CAD übertragen)

Ratzos Bausatz:
gar nicht so einfach, sind über 100 Teile
ist also ein echtes Angebot, Hut ab.

OT end
 
...Für den BA 40, hat da einer eine Bezugsquelle für die Kabinenhauben ?...
Die Kabinenhaube für den 40er BA könnt ihr demnächst von mir bekommen. Ich muss nur selbst erstmal einen Rumpf bauen, damit sie dann auch passt. Für den 20er hätte ich schon welche...
Gruß Andreas

p.s. siehe unten:
Ich würde mich bei der Kanzelform möglichst dicht an die Form auf dem Plan halten. So eine Kanzel passt dann schon recht gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich muss nur selbst erstmal einen Rumpf bauen, damit sie dann auch passt
Und da beißt sich leider die Katze in den Schwanz :rolleyes:
Da das Rumpfvorderteil ja gewissermassen aus dem Vollen geschnitzt wird, kann auch die Form bei jedem etwas abweichen. Also nMn. entweder Haube haben und Rumpf entsprechend "passend " machen oder umgekehrt, wobei dann die Haube wohl eben nicht genau auf jeden Rumpf passt...

Korrigiert mich, wenn ich Mist erzähle.

Grüße
Falk
 

guidos

User
Moin,

@ Andreas,


Die Kabinenhaube für den 40er BA könnt ihr demnächst von mir bekommen. Ich muss nur selbst erstmal einen Rumpf bauen, damit sie dann auch passt.
ich guck mal wenn die die Frästeile habe ob ich die kurz per Zeichnung abkupfer und einen zweiten Rumpf davon schnitze. Dann würde ich dir so ein Teil schicken und du schickst mir die Haube und ein Leitwerk oder sowas. Quasi dezentrale Fertigung nach Baugruppen... :D

@ Ralf,

super, schick mir die Rechnung per email in die Firma :D aber ich will ja keinen Druck aufbauen....

@ Falk

Den Blue Angel 40 MK von aerofred habe ich verwendet.
Wo ist der ? Auch bei outerzone ?


Gruß

Guido
 
...ich guck mal wenn die die Frästeile habe ob ich die kurz per Zeichnung abkupfer und einen zweiten Rumpf davon schnitze. Dann würde ich dir so ein Teil schicken und du schickst mir die Haube und ein Leitwerk oder sowas. Quasi dezentrale Fertigung nach Baugruppen... ...
Hi Guido,
du muss da gar nichts machen. Ich nehme einfach einen von Falks Frässätzen und baue den auf, mache die Kanzel dafür passend. Die erste aus der Serie bekommst du dann von mir. Die weiteren Hauben kann Falk am besten gleich mit seinen Frässätzen verschicken.
Gruß Andreas
 
Oben Unten