Bodeneffektfahrzeug

Hallo

Bodeneffektfahrzeuge die übers Wasser gleiten gibt es schon.

Aber wäre es nicht mögich aus Styro oder gar EEP eine Art Bodeneffektfahrzeug zu bauen das übers Asfalt gleitet mit einem kleinem Fahwerk nur zum beschleunigen?

Gibts das schon? Irgent welche zeichnungen pläne o.ä?

Würde mcih echt interessieren den theoretisch wäre so ein ding sehr kostengünstig

10 AA Zellen
480er mit Günter Prop
1 Servo
1 Regler

Das Problemm ist dann halt nur wie baut man das teil so das es übern boden gleitet stat abzuheben und sich überschlagen?

Irgent welche Ideen?
 

Gernot Steenblock

Moderator
Teammitglied
Hallo Adrian,

auch ein Bodeneffektfahrzeug für land gibt es schon. Zumindesdest als Modell



Das ist die RFB-X114.
Im original für das Wasserkonzipiert von Alexander Lipisch.
Peter Boos hat die X114 dann mit Rädern für normale Modellflugplätze ausgelegt.
 

FamZim

User
Hi Adrian
Bodeneffektfarzeuge sind Bodeneffektflugzeuge und müssen auch so gebaut und geflogen werden.
Sie unterscheiden, außer bei Start und Landung nicht über welchem (Grund) sie fliegen.
Der Bodeneffekt tritt nur kurz über dem Boden auf, bis in eine Höhe die der mittleren Tragflächentiefe endspricht. Da kann dann über die hälfte an Energie gespart werden. In größerer höhe benötigen sie sofiel Energie wie andere Flugzeuge auch.
Die Tragfläche ist wie ein Delta nur mit gerader Seite nach vorne.Die Endleiste ist nach unten gezogen durch ein stark gewölbtes Profiel, so das sie ,in normaler fluglage, mit der gesammten Spannweite den (Boden) berühren könnte.
Dazu benötigen sie ein Leitwerk, alle Versuche ohne, endeten mit einem Überschlag nach hinten!!
Um den Bodeneffekt zu nutzen muß daher SEHR tief geflogen werden! Es sind trotzdem sehr schöne Flugzeuge!!
Gruß Aloys.
 
Danke für die Infos.

sowas interessiert mich echt. hatt den keiner weitere infos? Baubläne oder sonstige links wo man sich schlauber machen kann?
 

Gernot Steenblock

Moderator
Teammitglied
Hi Adrian,

hier mal ein paar Tips nach was Du googeln kannst:
- Ekranoplan
- Caspian Seamonster
- Kaspisches Monster
- Alexander Lippisch
- Kaspisches Seeungeheuer
- ground effect
- Bodeneffekt

aus Wikipedia:
Im Westen wurden die ersten erfolgreichen Bodeneffektfahrzeuge 1971 mit der von Professor Alexander Lippisch entwickelten X-113 durchgeführt. Eine Reihe von Testflügen über dem Bodensee bestätigten des Funktionsprinzip, zeigten aber, dass der für den Praxisbetrieb wichtige stabile Flugzustand mit dem Prototyp von nur 5,89 m Spannweite so dicht über der Oberfläche erzielt wurde, dass der geringste Wellengang einen Flug im Bodeneffekt unmöglich machte.
Viel Spaß

[ 13. Mai 2005, 00:51: Beitrag editiert von: Dr.Fly ]
 
Hallo,
hier gibt es einen Bauplan (mehr eine 3 Seiten Ansicht mit Anleitung) zu kaufen. Habe ich gemacht, aber noch keine Zeit für den Bau gefunden.

Gruß
Bernd
 
Hallo,

es gibt einen canadischen hersteller, der eine schöne Homepage hat mit Bildern etc..

hab es leider verschlampt ......
 
Hier noch was



Boing Pelikan

http://www.maldives.at/news/fs8.htm

"Die FS8 ist ideal für Hochgeschwindigkeits-Passagiertransporte in den tropischen Regionen der Welt geeignet. Niedrige Lärmbelästigung und hohe Sicherheit erlauben dem FS8, Passagiere schnell und effizient zu bewegen. Für hohen Wellengang und auf der offenen See sind sie wegen der geringen Flughöhe von nur 2 Meter über dem Wasser jedoch nicht geeignet. Die Reisegeschwindigkeit beträgt 170 km/h, es können 2 Crew-Mitglieder und 8 Passagiere, oder 2 Crew-Mitglieder und 840 kg Fracht mehr als 4 Stunden lang transportiert werden und das Besondere an diesem Flugerät ist, dass man für die Steuerung keinen Flugschein benötigt, sondern nur ein Kapitänspatent!"

Hier der Link den ich meinte:

http://www.airfoil-development.de/prod_real_af8.html

Viel Spass
 

FamZim

User
Hi

Von Revell gab es ein Modell Nr 04609 EKRANOPLAN A-90 ORLJONOK im Maßstab 1:144, wohl ein Kaspisches Monster.
Länge 40,1 cm und Spannweite 21,5 cm .
Habe einen Bausatz im Keller stehen!! :D

Gruß Aloys.
 
Hallo Adrian,
der Effekt ist unabhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes. Es ist also egal, ob du auf Wasser oder Asphalt/Pflaster fahren willst. Für den Asphalt brauchst du halt kleine Räder, fürs Wasser Schwimmer.
Es gab in einer früheren Diskussion mal einen Link, in dem man sich ein Einfachst-Bodeneffektfahrzeug als Ausschneidebogen runterladen konnte. Ich hab aber keine Ahnung mehr, wo das war. Der Aufbau war aber wirklich seeeehr simpel:
2 senkrechte Seitenteile (nach meiner Erinnerung ca. 15cm lang und 3cm hoch
1 Flügel (Länge wie die Seitenteile, Breite ca. 10cm
Dieser Flügel wurde mit kleinen Klebelaschen einfach an die Seitenteile geklebt, so dass es eine profilierte Oberfläche ergab. Fertig!

Das Ding konnte man anschubsen, dann "flog" es im Bodeneffekt mehrere Meter weit.

Wenn ich mich recht erinnere, musste kein Schwerpunkt eingestellt werden, er lag also bei 50%. Die Höhe der Seitenteile (Mindestschwebehöhe) und der erforderliche Anstellwinkel des Profils sind halt experimentell herauszufinden, das sollte aber aufgrund des wirklich extrem geringen Bauaufwandes kein größeres Problem sein.

Ich hatte damals das Gerät mit einer dünnen Styroplatte vergrößert nachgebaut und einen Speed 400 vorne draufgesetzt. Die Endfahnen der Seitenteile wurden angelenkt. Das Teil hat ganz problemlos funktioniert, wurde aber recht schnell langweilig und ging dann den Weg des Verpackungsmülls.

Vielleicht ist das eine Anregung für deine Experimente.

:) Dieter
 
Vielen dank schon mal für die infos!

jetzt weis ich schon mal ungefähr wie das ganze konstruiert werden muss damit man den effekt auch ausnutzt. fragt sich nur wie man den effekt möglichst os nutzt das es auch auf asphalt funktioniert
 
Hallo Adrian,
das war viel einfacher aufgebaut, außerdem ohne Motor und nur aus Papier. Hat aber wunderbar funktioniert und konnte mit Motor/Fernsteuerung nachgebaut werden.
Leider hab ich keinen Scanner hier, sonst könnte ich eine Handskizze anfertigen und hier einstellen. Ich versuch noch mal eine Erklärung:
Ein rechteckiges Blatt Papier (ca. 15cm lang, 10cm breit) wird wie ein Profil gewölbt. Rechts und links wird einfach ein Papierstreifen senkrecht angeklebt (Länge wie Flügel, Höhe ca. 3cm). Das ergibt ein "tunnelförmiges", rechteckiges Bodeneffektgerät.
:) Dieter
 
hab versucht es zu bauen aber es fliegt/gleitet ned :( warscheinlich habe ich aber was falsch gemacht. könntest du vielleicht ne skize mit einem grafik programm machen wie paint???

wäre dir echt dankbar !!!
 
Oben Unten