Bowdenzug schwergängig

Hallo zusammen,

ich habe bei meinem Modell einen Bowdenzug verbaut, der relativ schwergängig läuft. Evtl. sind die Radien etwas zu klein, aber ich kann's jetzt nicht mehr ändern. Das Servo packt's schon noch, fragt sich nur, wie lange.

Gibt's einen Trick, wie der etwas leichtgängiger wird?
Es handelt sich um einen Bowdenzug aus Kunststoff.

Gruß,
Stephan
 
Sick Duck schrieb:
Hallo zusammen,

ich habe bei meinem Modell einen Bowdenzug verbaut, der relativ schwergängig läuft. Evtl. sind die Radien etwas zu klein, aber ich kann's jetzt nicht mehr ändern. Das Servo packt's schon noch, fragt sich nur, wie lange.

Gibt's einen Trick, wie der etwas leichtgängiger wird?
Es handelt sich um einen Bowdenzug aus Kunststoff.

Gruß,
Stephan
cremen:p mit Vaseline?
Silikonspray?
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Ich habe bei solchen Fällen schon erfolgreich Polystal statt der Kunststoffseelen eingesetzt. Erheblich weniger Reibung und vor allem stabiler als die Plasteklamotte.
 
Tausch die Kunststoffseele gegen eine Stahlseele aus. Die Stahlseele kannst Du dann im Bereich der Radien in die entsprechende Richtung vorbiegen. Dann sollte sie im eingebauten Zustand sehr leichtgängig sein.

Jens
 
jmoors schrieb:
Eher Graphit-Pulver. Einfach eine Bleistiftmine zerreiben
Das Gerücht ist nicht auszurotten. Wenn Ihr das macht, dann nehmt einen Künstlerbleistift mit mindestens 6B. Die normalen Bleistiftminen enthalten Ton. Der ist als Schmiermittel nicht eben gut.

Graphitpulver als Schmiermittel gibts im gut sortierten Eisenwarenhandel oder beim Schlüsseldienst.
 

mikesch

User
seife!

seife!

ich "schmiere" die seelen immer mit einer trockenen (1) seife. seele einfach an der seife reiben. vorteil: seife gibts überall und die löst den kunststoff nicht an. weitere lösung wäre eine dünnere seele, aber achtung: spiel!

grüßle aus ulm
mikesch
 
Ich denk, ich probier die Seife. Macht am wenigsten Schmutz und ist vor Ort verfügbar. ;)

Danke für die Tipps!

Gruß,
Stephan
 

PIK 20

User
Hallo Stefan,
ich glaube da hast Du dir das nächste Problem zusätzlich eingehandelt.
Seife wird irgendwann auch noch klebrig oder verpappt das Ganze.
Dann hilft nur die Methode, die Du eigentlich gleich anwenden solltest: AUSWECHSELN.
Heinz
 
Ob auswechseln was bringt? Der ist flammneu, nur etwas ungünstig verlegt.
Dann doch Graphit oder Polistal, wenn ich letzteres irgenwdo herbekomme.

Stahlseele vorbiegen wäre auch o.k., aber inzwischen ist der Rumpf zugeklebt und bebügelt und ohne Endoskop kanni ch nichts mehr sehen :(

Gruß,
Stephan
 
Sick Duck schrieb:
Ob auswechseln was bringt? Der ist flammneu, nur etwas ungünstig verlegt.
Dann doch Graphit oder Polistal, wenn ich letzteres irgenwdo herbekomme.

Stahlseele vorbiegen wäre auch o.k., aber inzwischen ist der Rumpf zugeklebt und bebügelt und ohne Endoskop kanni ch nichts mehr sehen :(

Gruß,
Stephan
Hallo Stefan,
für der Stahlseelen-Variante mußt Du auch nur Zugriff auf die beiden Enden haben, also da wo die Gabelköpfe sind etc . Du ziehst den vorhandenen Zug raus, biegst die Stahlseele ausserhalb des Rumpfes vor, so das die Seele der Kontur der eingebauten Bautenzughülle folgt ( Du weisst ja wie Du sie verlegt hast). Anschliessend ziehst Du die Stahlseele ein. Das geht dann so lange schwergängig, bis die beiden Biegestellen ( Seele/Hülle ) übereinstimmen. Dann sollte es leichtgängig werden.

Jens
 
Oben Unten