• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Bruckmann Swift 4,7m Fragen Smoke

ws50

User
Servus zusammen,
vor wenigen Tagen habe ich glücklicherweise hier in der Börse einen gebrauchten Bruckmann Swift ( 1:2,8) erstehen können.
Bin absoluter Anfänger im Bereich Segelkunstflug, fliegerisch ist der Swift in meinen Augen aber absolut Top, jedoch habe ich dazu ein paar Fragen besonders im Bereich Rauch.
Ich habe bereits Google bemüht nur leider nicht die passenden Antworten gefunden.

Vielleicht findet sich auch der ursprüngliche Erbauer des Modells.

An der Unterseite der Flächen sind jeweils 2 Innengewinde verbaut und ein 4 Pol Stecker.

Laut Vorbesitzer & den Spuren die dort erkennbar sind wurden dort die Rauchpatronen befestigt und gezündet.

Gibt es spezielle Halterungen für genau diesen Lochabstand um darin Rauchpatronen zu befestigungen? (kann gerade leider nicht nachmessen)

Worauf ist denn speziell zu achten bei der elektrischen Zündung, sollte mann einen zusätzlichen Empfänger verwenden?

Welche Batterie/Akku verwendet mann?

& am wichtigsten die Frage über die Dimension des Rauchmittels & über die Wahl des Zünders.
Ich habe versucht mich im Internet zu erkundigen allerdings sind viele Beiträge aus dem Jahr 2013, hat sich seitdem was verändert & wo bestellt mann diese?

Am liebsten wäre ich mal zu einem Treffen/Wettbewerb gefahren um dort persöhnlich ein paar Tipps sowie auch Flugimpressionen mitnehmen zu können. Allerdings ist es ja beim derzeitigen Stand schwierig ob,wann und wie so etwas wieder stattfinden wird.

Im Anhang sende ich ein paar Bilder des Swift.

Vielen Dank im Vorraus

Gruß Christian
A74F382D-3EF1-496D-9959-9D7BD71C890A.jpeg
AF8DADE3-ACD1-41D8-AF4A-8365AF265DE0.jpeg
4E606B6E-698E-4448-8491-6242EC63C377.jpeg
D870738A-7FA3-4FA2-8072-306D3445CEB7.jpeg
 
Standardhalter gibt es meines Wissens nicht. Aus meiner Sicht optimal zum Schalten ist der Zündschalter von Klima. Habe es auch Schöneberger einen Standard Bürstenregler gemacht. Hier sollte nur sichergestellt sein, dass bei einer Störung nicht gezündet wird. Hier reicht schon ein kurzer Impuls aus. Ist mir mal am Biden, beim Ausschalten passiert. sofort waren die Rauchpatronen an...
zum Zünden wird eine extra Stromquelle verwendet.
welche Rauchpatronen und welche Menge ist nicht so pauschal zu beantworten. Da hat jeder auch seine eigene Erfahrung und Meinung.
Hängt auch mit vom Modell ab. (und was man für den RauchdurChang investieren möchte....

stefan
 
Hallo Christian,

Die Halter musst du dir wohl selbst herstellen müssen.
Ich verwende seit letztes Saison die Mister Smoke von Klima, davor hatte ich je seite zwei AX 60 dran. Die Mr. Smoke hat mehr rauchvolumen.
Mit denn AX 60 hat das mit dem Zündschalter von Klima super geklappt, auch wenn mit dem Gebastelt für Zünder usw auch öfter mal nur eine der beiden gezündet hat.
Die Mr Smoke haben bei mir mit dem Klima Zündschalter nicht funktioniert. Hahe jetzt einen einfachen Schalter von Jeti drin. Vorsicht wenn du nicht sofort nach dem Zünden wieder ausschaltest macht dein Akku dicke Backen.
Als Zündakku habe ich 2S 600mah,reicht locker für 4-5 Flüge aus.

Gruß Daniel
 
Hallo Christian (sogar beide) :-)

Da ja wie oben beschrieben, bereits ein 4 pol Stecker vorhanden ist, gehe ich davon aus, das hier 2 Kreise geschaltet werden können.
Ich habe das bei meiner Viper ähnlich gelöst, könnte jedoch sogar 3 Kreise schalten (6 pin).
Als Schaltelement nutze ich die oben beschriebenen R/C Sicherheits-Zündschalter von Klima Raketenmodellbau (der heißt so).
Auch an einem 2s 500mA Akku.
Vorteil der Schalter: es findet eine Durchgansprüfung mit wenig Strom statt, man sieht also, ob die Zünder Durchgang haben.
Nach der Zündung ist der Schalter Kurzschlussfest. Die Zünder verbacken gerne, und erzeugen einen Kurzschluss (blähender Akku wie oben beschrieben). Man will beim Kunstflug nicht über solche Dinge nachdenken. Einzig 1 sec. lang am Sender den Auslöser drücken, oder gleich einen Schalter nehmen.

Rauchmaterial:
Für weißen Smoke nehme ich den Giga Smoke 300. Gibt es bei einigen Pyrotechnik Anbietern (z.B. Pyroland) und raucht mind. 5 Minuten
Für farbigen Smoke nehme ich zum Üben (weil günstiger) die 5er Sets Powersmoke von Pyroland, Für den Einsatz bei Flugtagen den XL Rauchprojektor, auch von Pyroland. Beide rauchen etwa 90 sec. der XL deutlich mehr.
Gibt es sicherlich auch von anderen Anbietern. (Ein Hersteller ist Blackboxx)
Wichtig ist, die Sorte mit Zündschnur zu nehmen.
Gezündet wird mit normalen Brückenzündern mit kleiner Hülse (Typ A oder U).

Alternativ, komplett mit Zünder und verdrahtet: Mr. Smoke (gibt es auch bei Klima). Leider fast doppelt so teuer, OK brennt etwas länger.

Zur Halterung.
Ich habe auch 2 Gewindebuchsen in der Fläche. Daran wird ein Kunststoff U-Profil geschraubt. Darin je 2 Löcher für Kabelbinder.
Fertig. Das Ganze Verdrahten an den 6 Pol Stecker, und dann kann es losgehen.
Für 2 oder mehr Effekte je Seite kann man zusätzlich noch ein Träger Rohr nutzen z.B. Alu oder GFK oder Pappe, je nach Anwendung.

Auf jeden Fall beachten: Der Rauch ist ein Verbrennungsprodukt, die Patronen werden warm, und hinten kommt es heiß raus.

An sich kein Hexenwerk.


VG aus Frankfurt
(@Christian Lang: Du kennst meine Viper 🙂 )
 

Anhänge

Hallo WS50,

ich kann mich Christian nur anschließen. Fumigenie .. Das System ist genial und funktioniert zuverlässig. Keine Kabelage... Ich würde die Patronen aber am Flächenende befestigen. Die Farbe der Patronen ist äußerst haltbar und die Dinger werden ziemlich heiß. Wir habe einfach die Endrippen austauschbar gemacht (1 Schraube). Achso, die Kabelbinder haben wir natürlich noch gegen Schlauchschellen aus Metall getauscht.

Gruß HeikoIMG_3012.JPGIMG_3013.JPG
 

ws50

User
Vielen Dank für die ganzen guten Ideen& Vorschläge, leider ist ja das Fliegen derzeit nicht erlaubt, jedoch habe ich mir mal versuchsweise Mr Smoke bestellt sowie einen Jeti Sp06Opto Schalter.

Die Lo 100 ist wirklich ein absolutes Traummodell😍

Gruß Christian
 
Oben Unten