Brushlessmotor an Regler

Hi
Also ich bin mir 100% sicher das es diesen Threat schon gibt aber ich hab ihn einfach nicht gefunden.
Also ich habe nun meinen ersten Brushlessmotor in den händen und auch den ersten Regler aber welches der 3 Kabel gehört an welches oder ist das egal ,da der regler die Phase steuert?
Aber könnte sich dann nicht der Motor auch falschherum drehen?

mfg Jan
 
Hallo,
also das Kabel in der Mitte,muss natürlich in die Mitte,das Kabel Links muss nach Rechts oder Links (je nach laufrîchtung) und halt das Kabel Rechts an Links oder Rechts........................



Grüße,
Kim Niklas
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo Jan

Welches Kabel Du wo anschließt ist zunächst egal. Wenn der Motor verkehrt herum läuft, vertausche zwei Kabel. Damit änderst Du die Drehrichtung.
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo Kim

Falsch oder richtig ist nicht die Frage.

Verständlich oder nicht, darum geht es ;)
 
Hallo Jan,
also löte die Kabel nun zusammen, so in der Art wie ich es beschrieben habe.Da kann nichts passieren außer das du die Polung umendern musst,wenn er falsch herum dreht!Verstanden Jan?
Ich hatte immer das glück,das er immer gleich richtig rumm lief.

Grüße,
Kim Niklas
 

Arne

User
Kim, es ist einfach Quatsch was du erzählst. Die Belegung der Kabel an Steller und Motor (Mitte, recht, links) ist vollkommen belanglos und steht in keinem(!) Zusammenhang).
Es gibt nur eine Variante: Alle drei Verbindungen herstellen (was an was ist egal!). Wenn die Richtung passt gut und wenn nicht zwei (egal welche zwei) Anschlüsse tauschen. Einige Regler können auch programmiertechnisch umgepolt werden, dann kann man die Drehrichtung auch darüber ändern.

Gruß Arne
 
Hallo Arne,
das ist doch fast das gleiche nur das ich es mit "System" machen,das ist das gleich als wenn mann ihn ganz normal zusammen lötet.


Grüße und vllt. bis zum nächsten mal am Hang,
Kim Niklas
 
Willst du es nur nicht verstehen? Claus hat es doch auch schon geschrieben: Es geht nich drum wie man es macht, sondern wie man es erklärt! Deine Methode ist korrekt, jedoch für einen Laien etwas kofus dargestellt.

Gruß Martin
 
Oben Unten