Bungee f3b hochstart

Hochstart oder flitschen?

Zum flitschen kann ich das Set von EMC-Vega empfehlen: F3B

LG, Stefan

Zu beachten: Sicherheitsvorkehrungen!
 
Habe bungeeset f3b emc vega bestellt.
Der haken bei meinen f3b flieger ist auf der höhe der flügelnasenleiste und nicht in der spitze des rumpfes.
Will den flieger einfach nur auf höhe bringen
 
Hallo, kann mir jemand sagen was ich beim bungee start beachten muss.
Möchte damit anfangen.
Danke im vorhinaus

Der Erdanker sollte ausreichend fest im Boden befestigt werden. Es reicht nicht diesen auf den Boden zu legen und dann zu ziehen.

Gruß Rainer
 
Genau so funzt es.

Vor jedem Start die Knoten am Seil und den Gummi auf Unversehrtheit an den Reibungsstellen prüfen.

Klingt komisch, ist aber so :p
 
Umso weiter vorne, umso mehr zieht es den Segler in Richtung Erdanker, umso weiter hinten umso weiter zieht er selbstständig in den Himmel.
Haken ganz vorne muss man eben ziehen, sonst steckt der Segler im Erdanker.
Haken an der Nasenleiste, da dürfte der Segler im leichten Steigflug nach oben wegziehen und selbstständig ausklinken.
Den Haken würde ich allerdings nur gerade so lange lassen, dass der (vorzugsweise) Ring gerade so daran hält.

Wenn du eine F3B Kiste flitschen willst, dann würde ich allerdings auf den Scale Gummi umbestellen.
Der ist dafür richtig.
 
Gerade...so mache ich es jedenfalls...
 
Danke.
Beim start halte ich den flieger parallel zum boden oder leicht zum himmel?

Viele wippen kurz vor dem Start noch 2 Minuten und lassen erst los wenn die Nase des Modells nach oben zeigt. Warum man das macht kann ich nicht genau sagen.
Ich halte das Modell kurz vor dem Leitwerk am Rumpfende, ziehe solange aus bis nix mehr geht und lasse einfach los, ohne wippen.
Mit dem richtigen Gummi, kannste bei Vollauszug ohnenhin nur das Modell hinten festhalten und die Flächen waagrecht halten. Mehr geht dann nicht mehr.
 
Vollauszug am Bungee-Gummi in Verbindung mit Hochstarthakenposition halte ich für einen Flitschen-Neuling für eine gewagte Empfehlung.

Ich halte eine Hakenposition mindestens vor der Nasenleiste fürs Flitschen für unbedingt empfehlenswert. Bei einer Hakenposition im Schwerpunkt stellt sich das Modell unnötig auf und ein guter Teil der Energie wird vernichtet.

Flitschen heißt für mich: Haken vorne im Trimmblei verankern. Gummienergie in waagrechte Beschleunigung umsetzen und die Geschwindigkeit dann in Höhe umwandeln. So flitschen wir auf der Schwäbischen Alb seit Jahren sicher und mit F3B-Modellen beständig auf Höhen von ca. 100 - 150 Meter.
 
Vollauszug am Bungee-Gummi in Verbindung mit Hochstarthakenposition halte ich für einen Flitschen-Neuling für eine gewagte Empfehlung.

Genau so hab ich damit begonnen...

Man(n) muss ja nicht gleich die volle Spannkraft aufwenden. Eine stetige Steigerung ist hier natürlich empfehlenswert.
 
@Rainer

Da hast Du wohl überlesen, dass sich Floko79 korrigiert hat:

Habe noch mal geschaut, haken ist so zirka beim schwerpunkt, passt das?

Nix Nasenleiste, sondern klassische Hochstartposition.

@STB & Rainer
Meinetwegen könnt Ihr flitschen wie Ihr mögt. Ich bleibe dennoch dabei: Es gibt keine sicherere und effizientere Flitschenhakenposition als die im Bereich der Rumpfnase (=deutlich vor dem Schwerpunkt).
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten