• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Buran

fly-bert

User
Hallo liebe Mitleser und Mitdenker,
was ich will wie Rene schreibt, der Buran soll fliegen und der Flügel soll so halbwegs dem Origianl nahe kommen. Vortex bin ich nicht mächtig.

Anbei mal 2 Bilder vom Flügel und Rippe 1
Der Rumpf und die Fläche sollen bis Rippe 3 eine Einheit sein, geht so ins Auto und steht auf eigenen Beinen.
Wo ich noch ein bischen unsicher bin ist die Steckung, meine Lösung ist mal mit 2 Rohren. Oder wäre ein noch dickeres Rohr(30mm??) besser?

Rumpf.jpg


Flaeche.jpg


Und wie ihr seht, war ich etwas feige:) bei der Fläche, hab sie größer gemacht, ist optisch noch vetretbar, meine ich.

MfG
Herbert
 
Moin Herbert,

das wird auch so fliegen (also, bezogen auf Flügel-Rumpf-Winkel).
Meinst Du die größere Fläche ist nötig?
Steckungstechnisch sehe ich noch nicht ganz durch: was ist das monströs dicke runde Teil? Der Lufttank für die Fahrwerke? Und die kleinen blauen Kreise in der Seitenansicht sind die Steckungen? Dann würde ich eine dicker machen... es macht bei so dicken Flächen keinen Sinn, zwei dünne Steckungen hintereinander zu verbauen, bzw. es macht mehr Sinn die Profilhöhe auszunutzen. Ich würde dafür die Steckungen nicht durch den ganzen Innenflügel ziehen, denn da gibt es für die Rohre nix zu tun, sie sind blos Ballast.

Gruß,
Rene
 

fly-bert

User
..das dicke runde Teil sind die Räder, als Platzhalter sozusagen.

Ich muß mir auch noch überlegen, wie ich oder aus was ich den Rumpf. Mir schwebt eine so Art Boden, wo auch dann die Steckung durchgehen würde, vor. Dies aus Styro, dann könnte man den Flächenübergang schön verschleifen.
Darauf ist dann der Rumpf aufgebaut, da heißt es dann leicht bauen.

Aber das passiert dann nächstes Jahr:)

Guten Rutsch an alle!

MfG
Herbert
 

heiner

User
Hallo Herbert!

Da hast du ja wieder ein schönes Projekt ausgesucht. Sehr interessant!

Ich würde nur ein Steckungsrohr nehmen und eine Verdrehsicherung, ggf 2 Stellen vorn und hinten zum Verschrauben.

Bei der Fläche der Buran dürfte Platz genug sein, bei Leichtbauweise reicht bestimmt ein 25 mm Strongal.

Bei der Fläche würde ich mir auch keinen Kopf machen, das sieht vom Umriss her aus wie beim Saab Draken.

Das Ding wird eh Anstellung benötigen zum Fliegen, nur über das Profil und der Rumf waagerecht sieht meiner Meinung nach auch nicht aus, BURAN flog im Original auch nur mit Anstellung. Sei denn im All ohne Luftwiederstand und Schwerelosigkeit, da war ein Horizontalflug möglich. :) (so hoch wirst du aber mit 2 x 90er Impeller nicht kommen.)

Ich würde den Rumpf zur Fläche nach rein optischen Gesichtspunkten formen, so dass es ordentliche Übergänge gibt.

Mit ein wenig Anstellung fliegt das sowieso, egal was du da für ein Profil nimmst.

Wie sonst würden die Stoppschilder fliegen, die ja nur eine Platte waren.....

Gruß und Guten Rutsch!

Heiner
 
Hallo Herbert,

das sieht ja schon mal sehr vielversprechend aus.:) So arg falsch sieht der Schwerpunkt zwar jetzt gar nicht aus, aber bevor du jetzt viele Flüge der Anpassung brauchst, verweise ich lieber nochmal auf meinen Post 21.
Der SP ist eine reine Flächenberechnung. Nimm einfach die gesamte Draufsicht des Flugzeugs, mitsamt Schnauze und stell danach ein. Dann bist am schnellsten am optimalen Punkt und musst dann nur noch minimal justieren. Und nicht wundern, dass der SP bei so einer Art Flugzeug sehr weit vorne ist. In Relation zum Hauptflügelbereich gesehen, natürlich. Man kennt ja die 1/3 Regel und darf sich aber hier nicht von der Doppeldeltaform und der Buranform allgemein blenden lassen.

Wenn man dich so daneben stehen sieht, ist das schon ein extremer Klotz, dieser Buran. :D

Gruß
Robert
 

fly-bert

User
Hallo Robert,
ist schon ein Klotz wie du sagst, dabei ist der Rumpf einige cm schmäler und niederiger, ging sich beim bauen mit dem Styropor nicht anders aus..:D

Jetzt hab ich mal den Motor montiert und ganz vorne in die Schnauze unten 500gr !!Blei. Der Antriebsakku liegt im Rumpf auch ganz vorne und dann noch der Empfänger Akku.

Ich habe echt ein ungutes Gefühl ob sich das dann mit den 2 Impellern hinten überhaupt ausgeht wegen SP.

Mfg
Herbert
 

fly-bert

User
Hallo Freudi,
das wären bei mir ein paar Feuerwerkskörper der nicht im Handel erhältlichen Klasse... :D

Aber der Buran ist trotzdem heute geflogen und gar nicht so schlecht.
Ich konnte für mich doch einige Schlüsse daraus ziehen:

SP passt so ca.
ich hatte die Ruder ein bischen angestellt, musste dann tief trimmen so dass sie jetzt fast auf 0° stehen.
der Schubvektor des Motors ist an das Orignal angelehnt, dürfte auch so stimmen.

Ich hatte den Ramoser Propeller amperemäßig ein bischen konservativ eingestellt, da ist noch was zu holen.

Jetzt ist mir auch klar warum das Shuttle bei ca. 350 kmh aufsetzt, weil ohne Geschwindigkeit geht gar nichst.

Leider gibt es keine Fotos, aber das wird nachgeholt beim nächsten Flug.

MfG
Herbert
 

freudi

User
Hallo Freudi,
das wären bei mir ein paar Feuerwerkskörper der nicht im Handel erhältlichen Klasse... :D
oh da täusch Dich mal nicht, da gibt es heutzutage schon einiges an Leistung legal zu kaufen.

Wo sitzt dein Ramoser Antrieb?

Aber die Nummer mit dem Raketenantrieb würde ich mir, bei einem Raketengleiter nicht nehmen lassen,
wenngleich die Buran wahrscheinlich nie mit heißen Antrieben geflogen ist.

Gruß
Freudi
 

fly-bert

User
Hallo Freudi,
der Antrieb ist im Heck mit einem OMA 50... und einer 3 Blattschraube 15,2 x...?? Bei der Steigung müßte ich jetz nachmessen.
Und der Buran ist mit heißen Triebwerken geflogen, siehe Post 33.

Sonst würde ich mir den ganzen Wahnsinn ja nicht antun:D


MfG
Herbert
 

fly-bert

User
Irgendwo muss ich ja anfangen, also hab ich mal einen Prototyp der 2 seitlichen Düsen erstellt.
Angedacht ist, dass die Düsen mit den 2 dann längeren Rohren(16mm CfK) im Rumpf befestigt werden und ev. wegen Schubwinkel auch noch die Neigung verstellt werden kann.

IMG_6250.jpg

IMG_6251.jpg

IMG_6252.jpg

Das ganze wird teilbar ausgeführt.

MfG
Herbert
 

Florett1

User
Space Shuttel

Space Shuttel

Hallo Shuttel begeisterte , habe mir auch die Arbeit gemacht und ein Shuttel gebaut. Hatte zuvor eins aus Depron gemacht das einwandfrei fliegt. Das große soll jetzt in dieser Saison das erste mal Fliegen ( hoffe ich ).
Gruß Oliver
 

Anhänge

fly-bert

User
Update

Update

Hab wieder einbischen überlegt und heraus gekommen ist folgendes: Buran soll in 1:14 enstehen.
Da passen die Gondeln für die 90er Impeller von der Größe zu 95%

Herausforderung bei dem ganzen, leicht bauen!!

Angefangen hab ich mal bei der Nase. 2 große Styroblöcke wurden in Form gebracht und innen ausgehöhlt. Maße sind 60 cm lang, Breite 39 cm Höhe 41 cm.

IMG_6291.jpg

In den 2 Säcken sind die Abfallschnipsel die anfielen.:D

Als nächstes kommt der Mittelrumpf dran, aber das dauert wieder.

Mfg
Herbert


PS: ist das Shuttle jetzt schon geflogen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Herbert,
wie hast du den Klotz so schön ausgehöhlt? Mit Heissdraht oder rein mechanisch? Wenn ich sowas mache, endet es meist mit einem Schweizer Käse, der die Löcher aussen hat...
LG
Michael
 

fly-bert

User
Hallo Michael,
einfache Geschichte: Stahldraht 1mm gebogen, am Holz befestigt und an Trafo angeschlossen. Mein Trafo hat 10 Ausgänge, für jede Notwendigkeit etwas vorhanden.

Buegel.jpg
Mit dem Bügel kann man das Styro schön entfernen.Dann das ganze noch ein bischen überschliffen, fertig, sieht eh keiner mehr:D

MfG
Herbert
 
Oben Unten