C-ARF Extra 2,12 vs. C-ARF YAK 55 2,10

witti1

User gesperrt
Hallo zusammen, ich suche für einen DA50 ein Kunstflugmodell mit 3-D Ambitionen, hab nun das Problem welchen von C-ARF: Extra 300 oder YAK 55 beide mit 2,10m Spw. Weches ist das bessere Modell ? Optisch tendiere ich zur Extra, welche Unterschiede gibts beim Bau und vor allen Dingen im Flug, die Yak ist laut C-ARF ca. 1300 gr. schwerer bei gleicher Motorisierung ist die Yak massiver gebaut? ich hoffe auf Infos mit ZDF.
Gruß Helmut
 
Hallo Josef,

war vor 3-4 Monaten auch vor der Wahl ob Yak oder Extra. Habe dann mit zwei Leuten telefoniert, wobei einer von beiden sogar beide Flugzeuge besitzt und auch eine Saison lang geflogen hat. Der andere fliegt nur die Yak. Laut den Besitzern ist Composite mit der Yak wohl kein Glücklicher Wurf gelungen. Diese soll nicht besonders gut fliegen, dagegen ist die 2,12m Extra genau das Gegenteil. Ich fliege die 2x2 und die fliegt wirklich perfekt und deshalb wird die 2,12er nicht soweit davon sein. Im Gegenteil, die 2,12 soll sogar besser fliegen.
 

Crazyfly

User
Ich würde auf jeden Fall die Extra nehmen, denn ich find die kleine Yak 55 von C-ARF sieht irgentwie sch**** aus.

Gruß Felix
 
abend

ich habe die yak 55 von c-arf. im knife edge geht sie beidseitig etwas auf tiefe weg und dreht auf quer etwas in neutrallage zurück. beides aber mit mischern korrigierbar. sie trägt aber im allgemeinen sehr gut im knife edge.
im knife edge
mit sehr hohem anstellwinkel bleibt sie ruhig und gut kontrollierbar. rollrate c-arf typisch. im pattern braucht man qr differenzierung. mit den grossen ausschlägen auf qr dreht sie axial, auch ohne differenzierung.
sie rastet bei allen punktierten gut ein. rollfiguren kommen gut.
bei snaps rastet sie sehr schön ein. überschläge kommen bei meinem schwerpunkt flott. jegliche trudel figuren wie knife edge spin, somenzini rolle, positiv- negativ normal und flachtrudeln und rollin harrier spins sind problemlos fliegbar. im positiven harrier pendelt sie etwas, was aber aussteuerbar ist. im rücken bleibt sie ruhig. im allgemeinen fliegt sie sehr gutmütig.
das ist mein fazit nach etwa 10 flügen, also noch nicht sooo aussagekräftig.
bis die kiste perfekt eingestellt ist wird es doch noch etwas dauern.

gruss benjamin

yak 55.JPG
 

Werner

User
Hallo,
ich habe die gleichenErfahrungen wie Benjamin gemacht. Da ich auch beide Modelle hatte kann ich sagen: die YAK geht etwas besser im 3D und die Extra etwas besser im klassischen Kunstflug. Die Aussage das die YAK 1300 Gramm schwerer ist, ist purer Schwachsinn. Meine war ca. 300 Gramm schwerer als die Extra. Ich hatte in der Yak einen DA50 mit MTW-Resorohr drin und war maßlos überpowert. DA50 stellt auch ohne Reso das obere Ende der Motorisierung dar.
Ich weiß, dass es einige Schwachmaten gibt, die in diese Modelle den DA85 einbauen wollen. Solln sie.
Gruß Werner
 
Mich würde interessieren ob es sinnvoll ist eines der beiden Maschine in den f3a Programmen zu fliegen? Sind sie vielleicht schon etwas zu klein oder sind sie deutlich schlechter zu fliegen als vergleichbare Flieger von z.B. Delro?

Gruß Patrick
 

matti

User
witti1 schrieb:
Hallo zusammen, ich suche für einen DA50 ein Kunstflugmodell mit 3-D Ambitionen, hab nun das Problem welchen von C-ARF: Extra 300 oder YAK 55 beide mit 2,10m Spw. Weches ist das bessere Modell ? Optisch tendiere ich zur Extra, welche Unterschiede gibts beim Bau und vor allen Dingen im Flug, die Yak ist laut C-ARF ca. 1300 gr. schwerer bei gleicher Motorisierung ist die Yak massiver gebaut? ich hoffe auf Infos mit ZDF.
Gruß Helmut
Hallo Helmut,
oder du nimmst diese,


habe mit ihr erst 8 flüge aber sie geht wunderbar

Gruß Matthias
 

Werner

User
War da mit f3a nicht irgendwas mit 5 Kg.
f3a-x irgendwas mit 10 Kg. Dafür ist sie allerdings etwas klein.
Es gibt allerdings Wettbewerbe ohne Gewichtslimit.
gruß werner
 
Ja die Gewichtlimits kenn ich mir gehts um f3a-x. Interessant wäre für mich ob das Modell evtl. schon mal jemand beim x geflogen hat und ob es sinn macht sie einzusetzen.

Gruß Patrick
 
Oben Unten