• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

CAP 21 mit 2,88 mtr. von DELRO Modelltechnik

Bernd Th

User
HAllo,

möchte hier in lockerer Reihenfolge von der Fertigstellung der CAP 21 von DELRO berichten!
Hier schon mal ein paar Bilder vom Lieferzustand der in Bekannt guten DELRO Qualität!

117905730_2039912472812112_1710320833085251945_o.jpg

118091909_2039912892812070_4607299520443446736_o.jpg

118245626_2039912576145435_6395841281234308907_o.jpg
117716982_2039912649478761_4597831205156151385_o.jpg


Gruß
Bernd
 

Bernd Th

User
Als erstes wurde der Motor, hier ein Fiala FM 140 FS B2, an den von DELRO Vorbereiteten Motordom geschraubt In diesem Zuge wurde auch gleich der Edelstahl Dämpfer der Firma Zimmermann mit Verbaut. Dieser muß aber noch zum Brandschott abgefangen werden.
IMG_9512.jpg
IMG_9513.jpg
IMG_9514.jpg


sieht doch schon mal ganz ordentlich aus!
 

Bernd Th

User
Ganz wichtig ist noch zu erwähnen das DELRO hier eine geteilte Motorhaube, abweichend zum Standard Bausatz im Angebot hat, dies macht das Anfertigen der Kühlluftführung um einiges Leichter
 

BNoXTC1

User
Geil, ne CAP... :) mal was anderes, als die ganzen Extras usw. leider bietet das Modell eigentlich niemand mehr an :( so in 2m-2,3m
 

Bernd Th

User
Hier noch zwei Bilder der Kühlluftführung. Bekommt jetzt noch einen Anstrich in Grau dann ist diese komplett!

Auf dem ersten Bild ist auch der Durchbruch und die Halterung für den Drehzahlsensor zu sehen!

IMG_9565.jpg
IMG_9566.jpg
 
Geil, ne CAP... :) mal was anderes, als die ganzen Extras usw. leider bietet das Modell eigentlich niemand mehr an :( so in 2m-2,3m
Schau doch mal bei Delro vorbei Karl. Es ist zwar keine 21 sondern eine 232 aber in deiner Größenvorstellung:

Bernd ich bin bisher nur stiller mitlesen aber ich freue mich sehr das du über deinen Bau der neuen Delro Cap berichtest.
Bisher sehr interessant und ich bin gespannt auf den weiteren Verlauf. Die Delro Qualität kann ich auch nur weiterempfehlen!

Grüße
Chris
 

Bernd Th

User
Trotz Beruflichen Einsatz am Wochen ende ist doch ein wenig passiert!
Tank, Drossel und Chokeservo wie auch der Zündschalter sind Eingebaut!
In dem Zuge wurde auch gleich der Betankungsbeschlag mit eingebaut, dieser wurde aber doch ein wenig an den Tankstutzen des Originals angepasst!

IMG_9563.jpg
IMG_9550.jpg


Das auf der Rechten Seite von Bild eins ist der Kabelbaum für den Motor, sprich Zündung, Drehzahl und Temperatursensor!
 
Hallo Bernd,

schöne Bilder.
Auf dem oberen Bild ist zu sehen das du die Kabel durch ein Loch im GFK-Beschichteten Airex geführt hast.
Wäre es nicht sicherer die Kante der Durchführung mit Kantenschutz oder die Kabel dort auch mit dem Flechtschlauch, den du ja schon in Verwendung hast, zu versehen? Ich hätte da glaube ich bedenken, das sich, bei den auch beim
4-Takter vorhandenen Vibrationen, die Isolierungen der Kabel mit der Zeit durchscheuern oder zumindest beschädigt werden.
Denke das die Kanten, gerade wo das GFK ist, durchaus scharfkantig sein können.

Viele Grüße
Chris
 

KO

User
Das auf der Rechten Seite von Bild eins ist der Kabelbaum für den Motor, sprich Zündung, Drehzahl und Temperatursensor!
Hallo Bernd,
Einen super schönen Flieger baust du da 👍

Eine Anmerkung, ich würde die Kabel für Zündung nicht in einen Kabelbaum mit Sensorleitungen, die direkt in den Empfänger gehen, zusammenlegen!
Es gibt schon Kollegen die für die Zündung / Zündschalter einen eigenen Empfänger im Klone Mode einsetzen, um Störeinflüsse in den Hauptempfänger zu vermeiden.

Grüße KO
 
Hallo Bernd,

mir ist gerade noch etwas auf dem ersten Bild im Hinblick auf deine Schlauchführung zum Tankdeckel auf der Rumpfoberseite und zur Entlüftung auf der Rumpfunterseite aufgefallen.

Du hast die Schlauchleitungen sozusagen direkt vom Tank zum Jeweiligen Stutzen geführt.
Wenn so Benzin im Schlauch bzw. einem der leichten Bögen steht oder das Modell im Flug/ Kunstflug rollten, oder auf dem Rücken liegt und Benzin zwangsweise in die Schläuche läuft hat man auf der Unterseite die "Sauerrei" unter dem Rumpf und oben unter Umständen Benzin im "Tankdeckel" stehen.

Ich mache es bei mir immer so, dass ich den Schlauch ein paar Zentimeter hinter dem Stutzen sozusagen eine Wicklung mit einem Durchmesser von 4-5cm aufrolle. So kann Kraftstoff der in der Leitung steht oder dort im Flug hineinläuft gar nicht oder nur sehr sehr schwer herauslaufen.

Viele Grüße
Chris
 

Bernd Th

User
Hallo und guten Morgen,

@ Chris, bezüglich der Kabel des Zündschalters, ja diese bekommen an der Durchführung noch einen Schutz, dies mach ich mit einer art Gewebe Wickelschlauch, dies kann ich dann immer genau den Gegebenheiten anpassen!

Und wegen dem Tank das funzt so wie hier wunderbar, der Tankverschluss oben ist am Deckel über einen O-Ring abgedichtet ergibt dadurch einen Druckdichten Raum da müsste man schon Sprit mit Hochdruck rein Drücken. Und am Überlauf sind das eventuell ein paar Tropfen.

@ KO, Bezüglich Des Kabelbaums für Zündung und Sensorik, dies hab ich bei all meinen Motoren so und noch nie Probleme gehabt, z.B. bei meiner WILGA mit DA 200 liegt in diesem Kabelbaum Zündung, Sensorik wie auch Drossel und Choke und selbst bei Absetzhöhen von 700mtr gab es noch keine Probleme
 

Bernd Th

User
Flächen zum einbau der Querruder Servos vorbereiten!

Der Kabelbaum für die Flächen ist fertig und eingezogen! als nächstes werden die Ruderhörner eingeklebt. Hierfür wird an den markierten Stellen vorsichtig die Folie entfernt und dann die Ruderhörner mit Araldite eingeklebt. danach folgt der einbau der Servorahmen.
IMG_9577.jpg
IMG_9578.jpg
IMG_9579.jpg
 

Bernd Th

User
Cockpit Panel ist auch eingetroffen! Danke an Wolfgang Noll (#Noll Modelltechnik) für die Promte Anfertigung!

Hier im Bild gleich zwei mal einmal für die "I-CILL" und zum anderen für die "F-WZCH" eines Vereinskameraden!

IMG_9572.jpg
 
Oben Unten