Cappuccino elektrisch

Hallo zusammen,

ich suche Detailangaben eines erfolgreich elektrifizierten Cappuccino (2m65, von Valenta-Schmierer), insbesondere Bilder vom Motor-und Anlageneinbau.

Gruss André
 
Cappuccino - wer hat ihn schon elektrifiziert

Cappuccino - wer hat ihn schon elektrifiziert

Hi zusammen,

wer von Euch hat schon einen Capuccino von Valenta/Schmierer elektrifiziert? Da ich diesen Rumpf noch nicht gesehen habe, würde es mich interessieren, wie es mit dem Platzangebot aussieht.

Hat vlt. jemand von Euch ein paar Bilder vom Rumpfausbau für mich? Wie habt ihr ihn elektrifiziert?
 
Moin,

ja ich habe einen elektrischen Capu.

Motor ist ein Axi 2217 9D mit 3,1:1 Getriebe. Akku 3s1p 3200 Lipo mit einer 15 x 8 er Klappluftschraube

Damit ist der Schwerpunkt in den Griff zu bekommen. Steigleistung 4 - 5 m/s.

Angenehmer Flieger wiegt in dieser Konfig 2200 gr incl. Vario und GPS.

Gruß

gecko
 
ein Bild in die Haube reingekuckt, so dass ich die Platzverhältnisse abschätzen kann:
Position von Motor, Regler, Servos, Flugakku

Ich hab den Cappuccino als Segler schon gemacht, ich hab den Eindruck dass die Elektroteile ziemlich eng reingepackt werden müssten.

gruss
 
Moin,

also das mit dem Photo ist eher schlecht - ich beschreibe dafür mal die Einbauten.

Motor und Getriebe reichen etwa bis zum Anfang der Kabinenhaube. Der Akku nimmt bis zum Ende der KH die linke Seite ein - rechts wohnen erst der Regler und direkt dahinter das UBEC - also die Spannungsversorgung für die Empfangsanlage.

Links unter dem Ballastrohr sitzt der Empfänger, ein MPX compact 9 Kanal, gegenüber das Vario.

Hinter dem Holm habe ich ein Loch für die Servos geschnitten. Die Hinterkannte der Servos ist etwa auf Höhe der Klappenscharniere.

Dahinter fliege ich noch ein GPS spazieren.

Ok - nu habe ich doch noch ein paar Bilder gemacht.

Wenn noch etwas unklar ist -> fragen.

Gruß

gecko

edit:

mein Akku ist mit 45 mm x 20 etwas hoch - dadurch spannt die Haube ein wenig.
 

Anhänge

  • IMG_0131.jpg
    IMG_0131.jpg
    145,7 KB · Aufrufe: 157
  • IMG_0133.jpg
    IMG_0133.jpg
    103,3 KB · Aufrufe: 160
danke für die Bilder.

soweit hab ich bisher nicht gedacht, einfach ein Loch in den Rumpf reinzuschneiden. Aber die Servos scheinen da hinten ja optimal Platz zu finden.

Nachdem alle mir bekannten Lipos mindestens 45mm hoch sind (meine vorhandenen sollen sogar noch 1-2 mm mehr haben), scheint die Passung der Haube in jedem Fall knapp zu werden.

Gruss André
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo Andre,

ich schiebe einen 3s1p Kokam 3200er oder (dann allerdings sehr knapp) Polyquest XP3700 komplett in den Rumpf unter den Verbinder.

Wie gesagt Reihenfolge ist
- Motor Kontronik Fun 480-33 mit Getriebe
- Empfängerakku Kan 1050 4 Zeller als Würfel
- Servo (Größe wie HS85 etc.) nebeneinander
- Empfänger + Regler (zum Akku raus/rein rauszunehmen
- Akku hinter dem Haubenausschnitt im Schwerpunkt

Akku geht knapp aber noch gut raus und rein und ich habe kein Blei gebraucht.

Sobald ich daran denke, mache ich die Fotos.

Hans
 
Danke schon mal für Euren Input.

Das Modell war eigentlich als unkompliziertes Alltagsmodell gedacht. Da ist es mir zu mühsig bei jedem Akkuwechsel den Empfänger und Regler auszubauen. Der Rumpf ist demnach also leider doch recht kompakt...schade, dass es keinen speziellen E-Rumpf dafür gibt.

Ich denke für meine Zwecke kommt passt dann doch eher der Alex XXL/Mystery.
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hier das versprochene Bild des Einbaus:

Cappu-Einbbau.jpg

Der Regler liegt unter dem Empfänger, der Antriebsakku ist nach hinten in den Rumpf geschoben und wir ist auf einer GFK-Zunge festgezippt. Wenn man den Empfänger ruasnimmt, kann man den Antriebsakku (jeweils 3s1p entweder Kokam 3200 oder polyquest XP3700) entnehmen

Hans
 
Cappuccino-Flugphaseneinstellung

Cappuccino-Flugphaseneinstellung

Hallo!
Ich bin seit März 2011 registriert und somit neu in diesem Forum.Ich habe mir mein erstes Schalentier,den Cappuccino von Valenta mit E-Rumpf,zugelegt.Ich bin erst im Aufbau.Ich habe zu der MPX-Steckverbindung eine Frage:Habt ihr diese Verbindung komplett starr eingeklebt,oder ist der Steckerteil(Stift) "schwimmend gelagert"?Wer kann mir die Rudereinstellungsempfehlungen von Wölb-u.Querruder während den Flugphasen "Thermik bzw. Strecke" geben.In den Flächen will ich
DES 448BBMG einbauen.Ich wäre dankbar,wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
Gruß
flydidi
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten